Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

RennMarkus
Beiträge: 274
Registriert: Do 3. Apr 2014, 00:18
Wohnort: Nähe Schwäbisch Hall
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von RennMarkus » Mo 19. Nov 2018, 18:42

Hallo,

da schließe ich mich an :flehan:

Habt ihr eine Idee, warum sich bei mir beim längsdrehen mit Vorschub immer eine Art Wellenbildung im Werkstück ergibt? Ich sage mal im Abstand von 1mm, als würde der Bettschlitten kurz langsamer und dann wieder schneller. Es war mir auch mal so, als könnte man das Rad vom Vorschub dabei stocken... :nixweiss: Verschleiß schließe ich aus, vielleicht ein Span irgendwo?

Gruß
Markus

horowitz
Beiträge: 49
Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:04
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von horowitz » Mo 19. Nov 2018, 19:46

Hallo Markus,

ich vermute, dass Dein Bettschlitten nicht sauber läuft. Auch am Bettschlitten kann man das Spiel einstellen. Dazu gibt es auf der Rückseite zwei Klemmblöcke, in die jeweils ein Vierkant aus Grauguss eingelegt ist. Mit den Madenschrauben und den Kontermuttern wird das Spiel eingestellt. Wenn Du die Madenschrauben ganz herausdrehst, kannst Du den Vierkant heraus nehmen. Den und das Maschinenbett unten schön reinigen, beides gut fetten und mit etwas Spiel über die gesamte Bettlänge wieder einbauen. Auch auf der Vorderseite wird der Bettschlitten unten geführt. Hier ist die Reinigung und das Fetten etwas schwieriger. Bei manchen Dreharbeiten, wie dem Abstechen, möchte man den Bettschlitten festklemmmen. Dazu gibt es eine Mutter rechts vom Planschlitten. Mit dieser Mutter zieht man eine spezielle Schraube an, deren Kopf von unten gegen das Maschinenbett gezogen wird und so den Bettschlitten festklemmt. Löse die Mutter vollständig und prüfe, ob sich die Schraube ohne Kraftaufwand auf- und ab bewegen lässt. Bei mir war der Schraubenkopf etwas zu gross und ist auch bei loser Mutter am Maschinenbett entlang geschrammt. Erst nachdem ich den Schraubenkopf etwas abgefeilt habe, lief der Bettschlitten schön sauber.
Dateianhänge
DSC02485.JPG
DSC02486.JPG
DSC02488.JPG
DSC02487.JPG

Benutzeravatar
biwindi08
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 19:04
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von biwindi08 » Mi 28. Nov 2018, 20:29

Hallo DB560 - Gemeinde,
habe aus Zufall die Seite entdeckt. Hatte gedacht das es diese Maschine garnicht mehr gibt und ich die letzte dieser Art habe. Hatte mich schon um eine alternative DB umgeschaut.
Nach dem Lesen der Beiträge habe ich richtig Lust bekommen meine "alte" Einhell (Baujahr 01.79) wieder in Schuß zu bringen. Momentan bin ich beim Ersatzteil besorgen. (Lager, Keilriemen und was sonst noch zum Vorschein kommt )
Vielen Dank nochmal für die Beiträge aus denen ich schon soviel abgeleitet habe.
Wenn ich etwas mehr Zeit habe werde ich mal ein paar Fotos machen.
Freu mich auf die nächsten Beiträge.
:2up:
Gruß biwindi08
Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck das Tempo zu erhöhen!

SXF250
Beiträge: 2
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:57
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von SXF250 » Do 29. Nov 2018, 23:13

Hallo liebe Dreh- und Fräsfreunde :welcome:

Ich möchte die Gelegenheit wahrnehmen und mich kurz vorstellen. Habe mir vor 2 Tagen nun endlich meine eigene Drehbank gegönnt. Es ist eine 560-127 geworden. Ich selber bin absolut Motorsport begeistert und muss so immer wieder mal eigene Teile für Motor und Fahrwerk herstellen. Die jetzt gekaufte DB 560 ist in einem bedauernswerten Zustand und wird in den nächsten Wochen von mir restauriert. Stelle dann auch ein paar Fotos ein, wenn es soweit ist. Beginnen kann ich damit verletzungsbedingt leider erst in 6 Wochen, aber ich freue mich schon riesig drauf.
Bin durch Zufall auf dieses Forum aufmerksam geworden und finde es genial.
Ein großes :thx: :thx: :thx: an alle hier im thread:
Da mir die DB560 vorher auch unbekannt war und ich keinerlei Informationsmaterial oder Bedienungsanleitung beim Kauf mitbekommen habe, habt ihr mir mit euren Beiträgen schon jetzt sehr geholfen :super:

Viele Grüße

SXF250 (Jürgen)

RennMarkus
Beiträge: 274
Registriert: Do 3. Apr 2014, 00:18
Wohnort: Nähe Schwäbisch Hall
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von RennMarkus » Fr 30. Nov 2018, 00:13

Hallo,

als ich diesen Thread eröffnet habe, hatte ich die Vermutung ich bin der einzige mit so einer Maschine, schön dass es immer mehr werden...

Gruß
Markus

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 412
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Austria

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von opa12 » Fr 30. Nov 2018, 07:54

horowitz hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 19:46
Den und das Maschinenbett unten schön reinigen, beides gut fetten und mit etwas Spiel über die gesamte Bettlänge wieder einbauen.
Bitte doch kein Fett an Gleitführungen, für sowas gibts doch Gleitbahnöl.

Bg Franz

Benutzeravatar
biwindi08
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 19:04
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von biwindi08 » Fr 30. Nov 2018, 12:39

Hallo Jürgen,
ich habe die Originale Bedriebsanweisung der DB 560 - 127 (auch als PDF), würde sie euch gerne zur Verfügung stellen.
Mein Problem - wie bring ich sie an den Mann?

Zur Geschichte meiner DB 560 - 127.
Ich habe die Maschine als Lehrling 1973 gekauft, direkt beim Vertreiber Einhell. Verkabelung, Antriebsmotor und Schaltkasten wurde damals in unserer Firma eingebaut.
Die NISTRA - Motoren stammen noch aus dieser Zeit, falls sie noch vorhanden sind.
Danach wurden sie wieder nach Landau zurück geliefert und verkauft. Auf meiner Maschine steht das Baujahr 01.1979 drauf, das aber definitiv falsch ist.

Gruß biwindi08 (Edi)
Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck das Tempo zu erhöhen!

SXF250
Beiträge: 2
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:57
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von SXF250 » Fr 30. Nov 2018, 13:30

Hallo Edi und Markus,

das finde ich ja mal wirklich gut :-D , dass ihr so schnell antwortet. Hätte ich nicht mit gerechnet.
Kann man PDFs nicht per PN verschicken? Ich weiss das nicht, wäre aber super. Dann könnte ich mich schon mal richtig einlesen, was im Moment die einzige Möglichkeit für mich ist, da ich nicht aufstehen kann.
Ich habe übrigens noch etwas mehr vor mit meiner DB 560: Möchte mir gerne noch eine Fräsbank herstellen und integrieren. Als Frässpindel möchte ich hierzu eine schnelllaufende 2,2kw aus dem CNC-Bereich verwenden. Gibt es eurer Meinung nach Gründe gegen die Verwendung einer solchen Spindel für diesen Zweck? Hinzufügen muss ich noch, dass als Werkmaterial fast ausschließlich Aluminium und Carbon bearbeitet werden soll.

Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
biwindi08
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 19:04
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von biwindi08 » Fr 30. Nov 2018, 16:40

Hallo horowitz,
tolle Arbeit / Leistung - RESPEKT -
Gruß Edi
Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck das Tempo zu erhöhen!

Benutzeravatar
biwindi08
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 19:04
Germany

Re: Einhell DB 560-127 - Erfahrungsaustausch gesucht!

Beitrag von biwindi08 » Fr 30. Nov 2018, 17:34

Hallo Jürgen,
dazu kann ich nicht viel beitragen, ich habe nur die Werkzeuge (ALU / Carbon) geschliffen.
Die Parameter hierfür waren sehr extrem. Bei der Bearbeitung von ALU- und Carbon haben wir nur PKD - Werkzeuge eingesetzt.
HM-Werkzeuge waren auch gut, aber die Standzeiten von PKD waren um den Faktor 10 besser.
Der Drehzahlbereich hierfür lag zwischen 17000 U/min u. 35000 U/min.
Schmierung Emulsion (MMS).

TIPP: ALU Anhaftungen an den Werkzeugen bekommt man am besten mit Natronlauge wieder runter. Einfach über Nacht in die Lauge legen (Kunststoffbehälter mit Deckel) am nächsten Tag kräftig mit Wasser spülen - fertig.
Aber VORSICHT mit der Natronlauge die greift organische Stoffe (Haut, Augen, Kleidung) sehr agressiv an. Bei Kunststoff, HM u. PKD passiert nichts.

Schönen Abend
Gruß Edi
Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck das Tempo zu erhöhen!

Antworten