Emco V10 P zu laut

Easy680
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Jun 2018, 18:24
Germany

Emco V10 P zu laut

Beitrag von Easy680 » Mi 13. Jun 2018, 01:30

Hallo, ich bin seit einigen Tagen im Besitz einer Emcomat V10 P. Ich habe die Maschine komplett zerlegt, gereinigt und mit neuem Öl/Fett nach der Betriebsanleitung versehen. Dennoch macht die Maschine einige „Probleme“ und ich weiß nicht mehr weiter.
1. Die Maschine ist deutlich zu laut. Der Motor allein läuft sehr ruhig. Sobald die Hauptspindel angetrieben wird, wird es schon etwas lauter. Mit Nortongetriebe wird es ab 480 U/min richtig laut und ab 1250 U/min ohne Gehörschutz fast nicht mehr erträglich. Dazu vibriert die Maschine und schaukelt sich regelrecht auf bei hohen Drehzahlen. Woher kann der Lärm kommen bzw. was kann eine solche „Unwucht“ hervorrufen? (Auch ohne Spannfutter bleiben die Geräusche, die Vibrationen sind etwas geringer aber ebenso vorhanden.)
2. Vermutlich wurden die Riemenscheiben vom Vorbesitzer getauscht. Die Riemenscheibe am Motor scheint mir etwas zu lang zu sein. Hat jemand eventuell entsprechende Maße der Riemenscheiben und vom Riemen selbst? In der Anleitung sind keine Maße zu finden.
3. Die große Riemenscheibe ist auf eine Lagerhülse gepresst. Die Hülse selbst ist stirnseitig um 3/10 eingelaufen, am anderen Ende noch passend. Allerdings „eiert“ sie etwas. Kann von dieser Scheibe allein der Höhe Lärmpegel/Vibrationen kommen?
4. Kommt jemand aus dem Raum Göppingen/Stuttgart/Ulm und hat vielleicht Interesse mit mir gemeinsam das Projekt „Reparatur/Einstellung“ der Emco anzugehen?

Vielen Dank für eure Hilfe. Lg Rainer
Emco V10 P 380V mit Vertikalfräse, Opti BF 20L Vario

Helix
Beiträge: 860
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Helix » Mi 13. Jun 2018, 10:48

Putzen und abschmieren ist halt die eine Sache, neue Lager eine andere. Man glaubt gar nicht, wie viel eingelaufene Lager am Betriebsgeräusch ausmachen, auch wenn sie "scheinbar" noch heile sind. Die Lager übertragen die Schwingungen ja auch in komplette Gehäuse, das macht dann schon eine Menge aus.

Ganz los wirst du die Geräusche aber nie, die Emco ist ja geradeverzahnt, aus dem Grund hatte man ja schon die Pertinaxräder eingesetzt statt Stahl auf Stahl. Große Drehmaschinen mit richtigen Getrieben haben daher meist Schrägverzahnungen für den Antrieb, die sind einfach leiser als geradverzahnte.

elmech
Beiträge: 1258
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von elmech » Mi 13. Jun 2018, 12:11

Hallo Rainer, ich würde mal das Spiel an den Flanken der Wechselräder kontrollieren! Sie brauchen etwas Flankenspiel, danach noch Kontrolle, ob der Zahnriemen etwa auch überspannt ist und die Teilung zu den Zahnungen stimmen ? Sonst schliesse ich mich meinem Vorgänger an, Zuviel Spiel in der Antriebslagerung darf nicht sein. Aber das die Zugspindel die Maschine quasi zum schwingen bringt, ist schon heftig. Freundliche Grüsse Andi

Hops
Beiträge: 246
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:48
Wohnort: NRW

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Hops » Mi 13. Jun 2018, 19:59

Die verschiedenen Motorisierungen hatten 2 verschiedene Zähnezahlen und Zahnriemenbreiten.
Die breitere Ausführung ist vom Drehströmer.
Welchen Motor hast deine V10P?
Ist der Zahnriemen zu lang und kann nicht ausreichend gespannt werden?

Bin gerade auf mehrtägiger Motorradtour, aber ist die große Riemenscheibe nicht fest auf der Welle? Die läuft doch nicht auf einer Buchse.
Kannst du mal Bilder einstellen?

Hat der Vorbesitzer evtl. den Antrieb getauscht und versucht, die große Riemenscheibe umzufrickeln?

Easy680
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Jun 2018, 18:24
Germany

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Easy680 » Do 14. Jun 2018, 00:34

Vielen Dank für die Antworten. Ich stelle in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder ein.
Ach ja, ist ein Drehstrommotor.
Emco V10 P 380V mit Vertikalfräse, Opti BF 20L Vario

Easy680
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Jun 2018, 18:24
Germany

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Easy680 » Do 14. Jun 2018, 23:04

Hi, ich habe jetzt einmal 3 Bilder eingefügt. Das eine zeigt die Riemenscheibe am Motor, bei der ich vermute, dass sie zu lang ist. Das Lüfterrad hat eine Keilnut, sitzt aber deutlich vor der Passfeder und wird nur von der In die Welle eingedrehte Schraube (von vorn) gehalten.

Das nächste Bild zeigt die Hülse. Diese ist mit der großen Riemenscheibe verschraubt und 3/10 an einer Stirnseite eingelaufen. Meine Bezeichnung „Lagerhülse“ war falsch, da kein Lager drin ist.

Das 3. Bild zeigt die Bezeichnung des Riemens.

Lg
Dateianhänge
E4808ECC-4B2A-49BE-8E6D-8604510ACECE.jpeg
919B3E98-9C65-4FA9-B10B-B45D93140287.jpeg
6DE58360-CCE9-4697-B5A5-65399CF9FDF0.jpeg
Emco V10 P 380V mit Vertikalfräse, Opti BF 20L Vario

Hops
Beiträge: 246
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:48
Wohnort: NRW

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Hops » Fr 15. Jun 2018, 15:23

Muss ich mir nächsten Mittwoch zuhause mal ansehen, erkenne auf dem Smartphone nicht viel.
Mache gerade Zwischenstopp am Gardasee.

Lukomat
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Dez 2017, 23:03

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Lukomat » Fr 15. Jun 2018, 21:59

Hallo, ich habe die gleiche Maschine.
Ist die Maschine auch zu laut wenn das Nortongetriebe weggeschaltet ist? Wie ich sehe hast du auf der Wechselschiene für die Vorschubrichtung Metallzahnräder, die machen den Betrieb mit Vorschub wesentlich lauter. Anfangs hatte ich da Kunststoffräder drin, die waren am Ende, hab mir dann welche aus GG gefräst.
War keine gute Idee, werde mir zeitnah POM Räder Fräsen. Mein Riementrieb sieht gleich aus wie deiner und macht keine Probleme.

LG Lukas

Easy680
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Jun 2018, 18:24
Germany

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Easy680 » Sa 16. Jun 2018, 11:57

Hi Luko,

wenn das Nortongetriebe weggeschaltet ist, läuft die Maschine schon etwas leiser. Allerdings habe ich vor kurzem ebenfalls eine v10 p in grün laufen sehen und die war selbst mit Nortongetriebe deutlich leiser, obwohl ebenfalls metallzahnräder verbaut waren. 🤷‍♂️

Das nächste „Problem“ ist, dass mir ab 1200 U/min das Öl aus dem Nortongetriebe oberhalb der Schwinge raus läuft. Ist das normal?

Welches Fett nehmt ihr für die Maschine bzw. für das Getriebe in der Vertikalfräse? Von Emco wird Kübler Lubrication St 15/400 PP empfohlen. Das gibt’s leider nicht mehr. Habt ihr einen Tipp? Brauche ich für die Drehe ein anderes Fett wegen den Wälzlagern oder gibt es ein universelles, welches ich für Fräse und Drehe verwenden kann?
Lg
Emco V10 P 380V mit Vertikalfräse, Opti BF 20L Vario

Heisti
Beiträge: 1635
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Emco V10 P zu laut

Beitrag von Heisti » Sa 16. Jun 2018, 12:26

Geräusche und das Empfinden von Lärm sind ja relativ. Könntest du nicht mal ein Video machen und das bei Youtube hochladen?

Zahnriemen usw. sehen eigentlich ganz gut aus. Das es mit Nortongetriebe lauter wird, ist auch normal. Du schreibst "ab 1.250 U/" wird es richtig laut. Heißt das BEI 1.250 U/Min oder bei 2.500 U/Min? Denn da macht meine auch mächtig Lärm. Allerdings vibriert da nichts.

Entweder ist was mit den Lagern oder du hast irgendetwas falsch zusammengebaut. Ich tippe auf die Hauptspindel.

Wenn dir Öl aus dem Nortongetriebe schwappt, ist entweder zu viel drin oder das falsche.

EDIT: Wie lief sie denn vor dem Zerlegen?

Antworten