Verkabelung Flott SB15

Antworten
oliverfsr
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Okt 2019, 22:53
Germany

Verkabelung Flott SB15

Beitrag von oliverfsr » Mo 13. Jan 2020, 22:42

Hallo liebe Community!

Vorerst, ich habe eine Flott SB15 zum Spottpreis geschossen. Entsprechend sieht das Teil auch aus, ist aber eher als Projekt gedacht das Ding mittelfristig nach bestem Gewissen wieder „Flott“ zu machen, ggf. trenne ich mich danach direkt wieder von dem Teil. Mal schauen.
Der Vorbesitzer hatte sich wohl schonmal an erste Schritte einer Demontage der Maschine gemacht und so waren sämtliche Verkabelungen bereits gelöst.
Da ich mich eher zur Kategorie „Bastler“ zähle und mich als alles andere als Elektrofachmann bezeichnen würde, bin ich momentan mit dem Wiederanschluss etwas überfordert und hoffe Ihr könnt mir helfen.
Folgender Sachverhalt zeigt sich momentan auf:

Am Motorklemmbrett sind die Leitungen direkt vom CE-Stecker angeklemmt, ob richtig oder nicht kann ich nicht sagen.
2BA6DA8B-FA92-4462-9007-5997B90054CF.jpeg
Von da müssten nach meinem Verständnis doch die Leitungen zum Hauptschalter gehen.
Dieser ist nicht original, aber intakt.
Folgende Anschlüsse habe ich: V - W - T - R - U - S
81A8C17A-D5D9-45BB-AB91-F130976A041A.jpeg
D3E18BA8-1C42-4AD3-BE34-139E6F7BF809.jpeg
719EAA98-4FEA-4B1D-B9F9-83B68F1A6AB1.jpeg
An dem Schalter sind bereits die Leitungen vom Motor an V - W - U angeklemmt, am Motor sieht’s folgendermaßen aus:
4E1BCF2F-74BA-4530-B8B2-EDE210F5947D.jpeg
Wenn also bislang alles passt wie es angeschlossen ist - was ich nach meinem Bauchgefühl bezweifle, bliebe in Anführungsstrichen doch „nur noch“ der Weg vom Schalter zurück zum Motorklemmbrett anzuschließen.
Wie würde sich das gestalten? Es blieben ja dann die Steckplätze T - R - S übrig, welche Buchstaben müssten dann an welche Stellen des Motorklemmbrettes? Und fehlt da dann nicht noch eine vierte Leitung?

Ich hoffe jemand kann helfen!

Ich bedanke mich bereits im Vorfeld für Eure Antworten.
VG Oliver

bnitram
Beiträge: 411
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: Verkabelung Flott SB15

Beitrag von bnitram » Mo 13. Jan 2020, 22:55

R,S,T ist heute L1,L2,L3. Also einfach nur die 3 Phasen. PE aufs Gehäuse. N brauchst du bei Drehstrom nicht.

U,V,W sind die Anschlüsse am Motor. Auch hier einfach der Reihe nach die Phasen hinter dem Schalter anschließen.

Am besten auch gleich neue Kabel benutzen mit entsprechenden Ringösen usw.
CEE Stecker auf den Schalter und vom Schalter an den Motor. So ist's richtig.

MfG
bnitram
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

edison
Beiträge: 536
Registriert: Di 31. Mai 2011, 21:44
Wohnort: 422
Germany

Re: Verkabelung Flott SB15

Beitrag von edison » Mo 13. Jan 2020, 22:57

L1 = R
L2 = S
L3 = T

U = U
V = V
W = W

Immer schön die Erde überall anschließen !
Also Maschinengehäuse am Schalter und Motorgehäuse im Motorklemmbrett.
Willst Du noch ne Lampe anbauen? - Dann klemm auch den N schonmal im Stecker mit an.

Die Leitungen sind auf jeden Fall austauschwürdig und verwende Ringkabelschuhe / Aderhülsen zum Anschließen.
Mit Gummileitung machste nix falsch (H07RN-F 5x1,5mm²)
Gruß Sascha

oliverfsr
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Okt 2019, 22:53
Germany

Re: Verkabelung Flott SB15

Beitrag von oliverfsr » Di 14. Jan 2020, 14:50

:thx: vielen Dank euch zwei!

oliverfsr
Beiträge: 23
Registriert: Do 3. Okt 2019, 22:53
Germany

Re: Verkabelung Flott SB15

Beitrag von oliverfsr » Mo 20. Jan 2020, 19:54

Da habe ich gleich noch eine Frage:
Wie schließt man nun die Maschinenlampe an? Muss da nicht noch ein Widerstand zwischen? Ich hätte gern, dass die Lampe auch einzuschalten ist, wenn die Maschine nicht läuft.

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 624
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Verkabelung Flott SB15

Beitrag von Ruhla Fanboy » Mo 20. Jan 2020, 20:03

"Ganz normal" zwischen einen Außenleiter und Neutralleiter, wenn es ein 230V Leuchtmittel ist.
Wenn an die Maschine kein Neutralleiter geführt wird, kann ein 400/230V Transformator (einphasig natürlich) zum Einsatz kommen.
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32; Paulimot PM 2700
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR

Antworten