Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

emcoalex
Beiträge: 871
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von emcoalex » Di 5. Feb 2019, 06:52

Aaaaaaaber!

Es müsste ja reichen, nur das Oszi über einen Trenntrafo
ans Netz zu hängen, oder?

Noch nicht wach bin,

Alexander

emcoalex
Beiträge: 871
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von emcoalex » Di 5. Feb 2019, 07:05

Oder ....

andere Idee, ich verwende einen kleinen, winzigen Trenntrafo
den ich parallel zwischen Phase und N hänge. Und an dessen
Primärseite ich das Oszi anklemme.
Vielleicht hab ich sogar einen Trenntrafo mit einem Übersetzungsverhältnis.
Die Spannung wird ja zeitlich nicht verändert durch einen Trafo.
Und die Induktivität eines kleinen Trafos ist winzig gegenüber die
des Motors ...

Oder ich nehme das Risiko und trenne das Oszi via Trenntrafo vom Netz. Mit Risiko kann ich umgehen, bin ja verheiratet.

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 314
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von Alexander470815 » Di 5. Feb 2019, 13:11

Der Motor ist doch sowieso im Stern, also reicht gegenüber Erde messen doch völlig aus.
Die Spannungsdifferenz zwischen N und PE kann man wohl vernachlässigen.
Der Tastkopf sollte natürlich schon dafür sein 320V peak zu messen.
Youtube

-Emco Maximat Super 11
-Hermle FW 800
-Flott TB 10
-Unbekannte SB23 Standbohrmaschine
-Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma S
-NTF MIG 250

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 340
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von Rockwell » Di 5. Feb 2019, 14:30

Ich wollte das Dreieckschaltung/Oszi-Szenario mit der korrekten Lösung mal erwähnt haben. Fallunterscheidungen fallen ständig unter den Tisch, warum nicht mal umgekehrt :pfeif: Trenntrafo zur Versorgung des Oszi: keine gute Idee, bitte nicht machen.
Liebe Grüße / Christoph

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 314
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von Alexander470815 » Di 5. Feb 2019, 14:49

Es ist doch sogar egal ob der Motor im Stern oder im Dreieck ist.
Man möchte schließlich wissen welcher Strom aus dem Netz aufgenommen wird, und nicht den der durch eine Wicklung fließt.
Also mit Spannung einer Phase messen und Strom der gleichen Phase messen sollte man hinkommen.
Klar den Strom muss man isoliert messen, aber die Spannung gegenüber Erde mit einem Tastkopf direkt messen?
Was spricht da dagegen? Einfach Finger weg von der Masseklemme.
Youtube

-Emco Maximat Super 11
-Hermle FW 800
-Flott TB 10
-Unbekannte SB23 Standbohrmaschine
-Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma S
-NTF MIG 250

Benutzeravatar
Niskie
Beiträge: 1633
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Stromaufnahme Asynchron Maschine im Leerlauf

Beitrag von Niskie » Di 5. Feb 2019, 18:29

emcoalex hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 00:29
Besteht da nicht ein quadratischer Zusammenhang:
Scheinleistung^2 = Wirkleistung^2 + Blindleistung^2
Stimmt auffallend. :wall:
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Antworten