Elektr. Bügelsäge, need Help

Zeigt uns eure Maschinen!!
Argo
Beiträge: 115
Registriert: Di 16. Apr 2013, 10:21

Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Argo » Mi 25. Sep 2013, 10:09

Hi,.... bin jetzt schon etwas hier und forste mich durch einpaar Foren.

Jetzt hab ich auch mal angefangen ein Paar Maschinen zu Sameln und mir eine Elektrische Bügelsäge günstig geschossen. :-D
Dazu wollte ich mal fragen:
Kennt jmd. dieses Fabrikat?
Hat jmd. Baupläne / Explosionszeichnungen?

Dann muß ich gestehen ist mir die beim Transport einmal umgekippt. So funktioniert die einwandfrei nur leider haut sie sehr auf die Werkstücke. Hat jmd. ne Ahnung?

Freue mich über rege Beteiligung. Hier erst mal die Bilder
Dateianhänge
P8300237.JPG
P8300238.JPG
P8300239.JPG
P8300240.JPG
P8300241.JPG

vbs
Beiträge: 36
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 15:54

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von vbs » Mi 25. Sep 2013, 10:53

Hallo,

normalerweise gibts bei der Hydraulik Einstellschrauben/Ventile, mit denen du das einstellen kannst (ich meine jetzt nicht die Einstellung für den Schneidedruck)
Diese Schrauben sind meistens so angebracht, dass man nicht gleich findet.
Vielleicht gibts ne Seitenwand die du entfernen kannst, irgendwo muss die Hydrauliksteuerung ja sein. Tippe auf die Seite, wo du kein Foto gemacht hast.
Man kann selber den entsprechenden Schaltplan zeichnen und die Funktionsweise der Einstellventile rekonstruieren.

Ist eher unwahrscheinlich, dass man Baupläne / Explosionszeichnungen bekommt, außer es handelt sich wirklich um eine bekannte Marke. Aber oft haben die nichtmal mehr Baupläne.

Grüße, Valentin

Argo
Beiträge: 115
Registriert: Di 16. Apr 2013, 10:21

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Argo » Mi 25. Sep 2013, 10:58

also auf der Vorderseite ist ein Rad (gezacktes Rad mit Zahlen drauf) was man drehen kann. Leider tut sich nix bemerkbares wenn man daran dreht,.....

vbs
Beiträge: 36
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 15:54

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von vbs » Mi 25. Sep 2013, 14:11

Hallo, mit dem wirst den Schneidedruck regulieren. Eigentlich regulierst du damit die Kraft die auf den Bügel wirkt damit er nicht abhebt.
Mit dem Rad wirst du einfach ein Druckventil steuern (Federspannung wird größer oder kleiner).

Grüße, Valentin

Bonsai
Beiträge: 1110
Registriert: Di 2. Apr 2013, 19:58

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Bonsai » Mi 25. Sep 2013, 19:00

Hallo

kann es sein das kein KSS drin ist?
Bei einigen Sägen wird die Hydraulik mit KSS betrieben.

Gruß Jürgen

Argo
Beiträge: 115
Registriert: Di 16. Apr 2013, 10:21

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Argo » Mi 25. Sep 2013, 23:17

Bonsai hat geschrieben:Hallo

kann es sein das kein KSS drin ist?
Bei einigen Sägen wird die Hydraulik mit KSS betrieben.

Gruß Jürgen

KSS,....????
mußt du mir mal genauer erklären,....

Benutzeravatar
Bleamebrogga
Beiträge: 358
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 20:52
Wohnort: Lkr. Landshut
Germany

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Bleamebrogga » Do 26. Sep 2013, 07:17

Hallo,
KSS = Kühlschmierstoff oder Bohrmilch :-)
Grüsse Tom

Alles kann, nix geht....

vbs
Beiträge: 36
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 15:54

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von vbs » Do 26. Sep 2013, 10:27

KSS? Hydrauliköl sollte ja sauber sein, wie will man das alte KSS so aufbereiten, dass keine Späne drinnen sind, die die Hydraulik nicht beschädigen?
Ich kenn bis jetzt nur Sägen, die getrennte Kreise haben, wobei der Hydraulikkreis geschlossen ist. Macht aber durchaus Sinn, das Hydrauliköl zu tauschen.
KSS ist normalerweise in einem anderen Behälter, musst einfach nur schauen wohin der Abfluss unter der Spänewanne hingeht. Bevor die Säge nicht ordentlich funktioniert, würde ich nicht mit KSS anfangen, weil mit der verbesserst du nur die Schneideleistung und Standzeit deines Sägeblatts.

Grüße, Valentin

Benutzeravatar
Spähnchen
Beiträge: 316
Registriert: Do 7. Mär 2013, 15:07
Wohnort: im sauerland

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Spähnchen » Do 26. Sep 2013, 14:21

hallo argo ,willkommen hier ,, -spähnchen hier
sammelst du also auch schrott ,---aufpäppeln ,-Geld reinstecken, wie fass ohne boden ,schön farbe dranne-schmieren.
wie neu . ----------------- aber, hast du aber mehr oder weniger aus dingen , die andere leute wegschmeißen , weil
sie scheiße sind und aus betriebswirtschaftlichen gründen nunmal so sind,wie sie sind, zu deine Lieblinge erklärt.
toll,prima, solltest aber mal nicht nur photos von die gurke reinstellen ,sondern vor allen dingen photos von den typenschildern ,die da garantiert irgentwo (wenn auch unter farbe beerdigt )dranne sind.
von wem hast du sie . muß dir ja irgentwas gesagt haben , auch von wo er sie mal herhatte--hast du sie geklaut?
nochmal schande ,über dir , weil mannn keine metallbearbeitungsmaschienen(jetzt habe ich das längste wort)
an die erde schmeissen tut,egal, wie kaputt sie sind, wie bei die 2-füßlers
zumindestens hast du ja jetzt die Gewissheit,daß du eine hydraulische (zwangs-absäge)hast -wie viele voreilige (nullsichtige) hier proklamiert haben oder spekuliert?
nimm dat dingen mal auseinander ,guck ,wie die einzelnen teile und Komponenten harmonieren ,---denke---, oder
frage (keine schande) ,hier im Forum .ende.
Hauptsache,der Propeller dreht sich.amen

Argo
Beiträge: 115
Registriert: Di 16. Apr 2013, 10:21

Re: Elektr. Bügelsäge, need Help

Beitrag von Argo » Mi 2. Okt 2013, 18:23

Ich muß gestehen Spänchen düngst schon recht. Muß mich hier entschuldigen mich nicht vorgestellt zu haben, ich glaube um richtig mich vorzustellen muß ich einen eigenen Tweet eröffnen aber hier nur kurzes.
Bin vom Beruf gelernter Industriemechaniker und gerad in meine Studium zum Ingeneur, und zu meiner Leidenschaft haste recht, ich will mir ne eigene Allrounder Werkstadt aufbauen. B
Vorkurzem ist bei meinen Eltern ein kleines aber cooles Seiten Gebäude frei geworden was jetzt von mir mit Maschinen vollgestellt werden soll. Naja soviele sind es nicht aber man fängt ja klein an.

Antworten