Metba MB0

Zeigt uns eure Maschinen!!
Antworten
Dark_Evil_Mb
Beiträge: 60
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:25

Metba MB0

Beitrag von Dark_Evil_Mb » Sa 22. Jun 2013, 22:32

Hallo liebe Zerspaner,

hier möchte ich euch meine Fräse vorstellen.
Ich habe mich für eine kleine Industriemaschine entschieden und es ist eine Metba MB0 geworden.
Das ist im Prinzip ein FP1 Nachbau.

Nen bisschen was zur Ausstattung:

Aufnahme: SK40
x-Verfahrweg: 400mm (geschätzt)
y-verfahrweg: 300mm (geschätzt)
z-Verfahrweg: 300mm (geschätzt)
Pinolenhub: 80mm
Gewicht: ca. 800kg
Tischgröße: 600 x 400 mm (geschätzt)
Geschwindigkeiten: von 60 bis 2300U/min, zwei Motordrehzahlen, zwei Getriebegänge, und drei Keilriemenpaare macht also 12 Gänge.
Vorschub in x und z Richtung mit Eilgang
Kühlmitteleinrichtung
Hilma Hidraulikspanner mit 125mm Backenbreite
Spannzagensatz
verschiedenste HSS Fräser
Lange Horizontalfräsdorne
Gegenlager für Horizontalfräsdorne

Die x-Ache hat nen kleinen toten Gang sonst alles i.O.
Die Schalbenschwanzführungen habe ich mit der Keilleiste nachgestellt.

Was noch ansteht ist etwas Getriebeöl aufzufüllen.

In nächster Zeit soll dann auch noch eine Digitalisierung des Messsystems erfolgen.
Da bin ich mir aber noch nicht sicher, was es werden soll.
Bisher habe ich nur ein bisschen damit rumgespielt und bin sehr zufrieden.
Dateianhänge
P1020039.JPG
P1020041.JPG
P1020042.JPG

Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 23:07
Wohnort: Wurmannsquick
Italy

Re: Metba MB0

Beitrag von kramer » Sa 22. Jun 2013, 23:46

Die gefällt mir - wär genau der richtige Ersatz für meine BF20.
Indiskrete Frage: was muß man für sowas anlegen?

Grüße

Peter

uli12us
Beiträge: 12191
Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43

Re: Metba MB0

Beitrag von uli12us » So 23. Jun 2013, 10:09

Gefällt mir besser wie die FP. Bei dem Teil kann man nämlich recht einfach nen FU anbauen, ohne dass da auch gleichzeitig der Vorschub beeinflusst wird. Dafür am sinnvollsten den Riemen auf der mittleren Stellung lassen. Obwohl die normale Schaltung ja auch immer gereicht hat, ists schon sinnvoll, wenn man die Drehzahl individuell einstellen kann. Wenn die Oberfläche nicht schön ist, hilft recht oft eine geringe Erhöhung oder Verminderung der Drehzahl.

Dark_Evil_Mb
Beiträge: 60
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:25

Re: Metba MB0

Beitrag von Dark_Evil_Mb » Sa 5. Jul 2014, 22:53

Hallo,

ich habe nach langer Suche einen Teilkopf gefunden und ihn heute etwas gewartet und mal zur Anprobe an die Maschine gebaut.
Dazu noch ein paar Bilder.

20140705_160624.jpg


Das Gewinde des Bolzens, der die Schnecke klemmt, war leider abgerissen. Daher habe ich zuerste den Rest des Gewindes abgefräst und dann ein Gewinde gebohrt und ein M8 Gewindestift eingeklebt. Hat sehr gut geklappt. Ich hatte erwartet, dass der Bolzen schwer zu bearbeiten ist aber die Befürchtung hat sich nicht bestätigt.
20140705_134814.jpg
20140705_141540.jpg
Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einem Knebel mit M8 Gewinde passend für Deckel Teilköpfe.
Falls jemand sowas rumliegen hat würde ich mich freuen wenn er sich meldet.


Da ich den Vertikalkopf neulich verstellt hatte, habe ich ihn auch wieder senkrecht zum Tisch ausgerichtet.
Als Messuhrhalter benutze ich dazu die Ausleger des Wohlhaupters.
20140705_215127.jpg
Beste Grüße

Dark_Evil_Mb
Beiträge: 60
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:25

Tisch für Teilkopf und Winkeltisch

Beitrag von Dark_Evil_Mb » Fr 19. Feb 2016, 08:01

Hi,

da mir mein Winkeltisch bzw. Teilkopf bisher immer auf der Werkbank im weg lag und ich den Wechsel von Tisch zu TK etwas kompfortabler gestallten wollte habe ich mir einen Wagen dafür gebaut.

Seitenansicht mit Aufhängung für die Planscheibe. Außerdem gibt es noch einen kleinen klappbaren Anschlag damit der Wagen in Y-Position den richtigen Abstand hat.
20160211_110401.jpg
Aufnahme des TK
20160211_110421.jpg
Auszug mit 3B-Futter und Schraubstock
20160211_115111.jpg
Tisch ohne TK
20160211_115122.jpg

Um noch ein paar zusatzliche Ablagen zu schaffen, kann das Bodenbrett sowohl unten(siehe erstes Bild) oder aber bei montiertem Winkeltisch auch oben aufgelegt werden. Das Brett ist dabei mit zwei Stiften versehen, die ein Verrutschen verhindern.

20160211_120112.jpg

ttspecial
Beiträge: 110
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 12:04
Switzerland

Re: Metba MB0

Beitrag von ttspecial » Fr 19. Feb 2016, 09:20

Tolle Maschine.
Metba war ein spanischer Hersteller aus Katalonien der hochwertige Deckel Klone gebaut hat. Ich meine aber, dass 400mm geschätzte X Weg ein bisschen optimistisch gerechnet ist und es eher, wie die FP1, um die 300mm ligen dürfte.

Dark_Evil_Mb
Beiträge: 60
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:25

Re: Metba MB0

Beitrag von Dark_Evil_Mb » Do 30. Jun 2016, 17:53

Hi ttspecial,

absolut korrekt es sind 300mm in x-Richtung, 250mm in y-Richtung und 300mm in z-Richtung.
Es gibt im übrigen noch immer eine "Folgefirma" die bei Bedarf Ersatzteile vertreibt und auch etwas technische Unterstützung liefert.

Grüße

Antworten