Behringer Bügelsäge

Zeigt uns eure Maschinen!!
Antworten
etech
Beiträge: 106
Registriert: Di 28. Nov 2017, 13:02
Wohnort: 915..
Germany

Behringer Bügelsäge

Beitrag von etech » Di 11. Jun 2019, 15:01

Hallo,
bin jetzt Besitzer eine Behringer Bügelsäge. Möchte diese aber noch zerlegen und die Lager ggf. erneuern. Dazu wäre eine Ersatzteilliste, Bedienungsanleitung und eine Sprengzeichnung sehr hilfreich.
Falls vorhanden bitte per PN.
:thx:
Behringer Bügelsäge 2.jpg
Gruß Werner

Elektor
Beiträge: 251
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 18:44
Wohnort: Ostalbkreis
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von Elektor » Di 11. Jun 2019, 17:30

Hallo Werner,

eine meiner ersten Maschinen war genau so eine Bügelsäge, allerdings in einem deutlich schlechteren Zustand. Leider habe ich aber keine Unterlagen.

Die Maschine hatte im Antrieb ein Zahnrad aus Hartpapier als Sollbruchstelle und zur Geräuschminderung. Ist mir mal kaputt gegangen und ich musste es für viel Geld nachfertigen lassen. Heute könnte ich das selbst.
Meine Maschine hatte, außer im Motor, nur Gleitlager. Wenn du die ersetzen willst, wirst du sie selbst anfertigen müssen.

Grüße von Dieter
Grüße von Dieter

Schaubliner
Beiträge: 293
Registriert: So 13. Jan 2019, 23:46
Wohnort: Neuburg
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von Schaubliner » Di 11. Jun 2019, 19:25

Hallo Werner,

Deine Maschine ist uralt. Mich würde es mehr als wundern, wenn dafür noch eine BA, geschweige denn eine ET-Liste aufzutreiben wäre.
Neue Ersatzteile gibt es mit Sicherheit nicht mehr!
Andererseits ist die Maschine so einfach aufgebaut, dass Du Dich nicht vertun kannst, wenn du sie zerlegst!
Die ist ja gewissermaßen selbsterklärend!! ;-)

Gruß
Hans

P.S. Kann nicht erkennen, ob die eine Abhebevorrichtung für den Rückwärtshub hat.

vrgo20
Beiträge: 144
Registriert: So 27. Jan 2019, 18:15
Wohnort: Nok
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von vrgo20 » Di 11. Jun 2019, 19:28

Ich habe fast die gleiche nur mit geschlossenem Gehäuse habe sie letzten winter auch komplett gemacht wie schon vorher geschrieben ist da alles bis auf den Motor mit Gleitlagern gelagert
Ich wohne nicht weit weg von der Firma Behringer und war mal dort die könnten mir zu der Maschine weder etwas sagen noch teile oder Listen besorgen
Bohrmaschine : Böhrer STB 2
Drehmaschine : Diedesheim C160
Bügelhubsäge : Behringer WB
Schnellhobler : Rile Ci 325
Bandschleifer : Knopp Silikant
Schweißgeräte: Ess Mig/Mag 240, Bergin 250 E-Hand

Benutzeravatar
Flensburger
Beiträge: 222
Registriert: Mi 29. Dez 2010, 18:29
Denmark

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von Flensburger » Di 11. Jun 2019, 21:42

Wende Dich an Behringer.
Habe für meine allerdings etwas neuere Säge (Baujahr 1970) von dort schnell und kostenfrei Infos bekommen.
Maschinennummer angeben, danach ist dort das Archiv aufgebaut.
Gruß
Lars

etech
Beiträge: 106
Registriert: Di 28. Nov 2017, 13:02
Wohnort: 915..
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von etech » Di 11. Jun 2019, 23:10

Mit Behringer hatte ich schon Kontakt aufgenommen.

Ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Mitarbeiter teilte mir mit:
Unterlagen sind keine mehr verfügbar.
Als Ersatzteil gibt es noch das Kunststoffzahnrad.

Danke für die Empfehlungen und die Zeichnung.
Gruß Werner

Benutzeravatar
Radladringa
Beiträge: 36
Registriert: So 3. Feb 2019, 17:45
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von Radladringa » Sa 20. Jun 2020, 21:52

Ich bin heute an die gleiche Bügelsäge gekommen. :-D

Meine hat sogar eine Schmierstoffpumpe mit dran(Lässt sich aber nicht mehr drehen :pfeif: )

Da meine Bügelsäge etwas mitgenommen ist werd ich diese gleich mal komplett zerlegen und teils restaurieren.


Ich denke mal an den ganzen schmiernippeln wird nur Öl verwendet?
Was für eins würdet ihr hierfür empfehlen (ISO 100?) bzw. was nehmt ihr bereits dafür?

Gruß

Radladringa

etech
Beiträge: 106
Registriert: Di 28. Nov 2017, 13:02
Wohnort: 915..
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von etech » So 21. Jun 2020, 09:07

Hallo Radladringa,

zur Schmierung nehme ich für alle Schmierstellen VG68, das VG100 ist sicher auch in Ordnung.
Nur Öl kein Fett.
Wenn du die Maschine sowieso zerlegst gönne ihr auch ein neues Kugellager nach 60 Jahren (an der Keilriemenscheibe).

Bedienungsanleitung Bügelsäge.JPG
Bedienungsanleitung Bügelsäge.JPG (111.15 KiB) 339 mal betrachtet
Gruß Werner

Benutzeravatar
Radladringa
Beiträge: 36
Registriert: So 3. Feb 2019, 17:45
Germany

Re: Behringer Bügelsäge

Beitrag von Radladringa » So 21. Jun 2020, 13:32

etech hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 09:07
zur Schmierung nehme ich für alle Schmierstellen VG68, das VG100 ist sicher auch in Ordnung.
Nur Öl kein Fett.
Wenn du die Maschine sowieso zerlegst gönne ihr auch ein neues Kugellager nach 60 Jahren (an der Keilriemenscheibe).
Dankeschön! Weis ich bescheid :2up:

Das Kügellager werd ich auch gleich mit wechseln. :-D

Ich war mal so frei und hab die Betriebsanleitung geschwind digitalisiert.

Falls die in Zukunft noch andere benötigen.
Betriebsanleitung Behringer Bügelkaltsägemaschine.pdf
(62.73 KiB) 33-mal heruntergeladen
Gruß Radladringa.

Antworten