Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
Stormlord
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 15:18
Wohnort: 56593 Krunkel
Kontaktdaten:
Germany

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von Stormlord » Mo 11. Feb 2019, 16:08

FriesenSpan hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 15:54
Das´s abba nich´ in´n Lot ... :o
Das ist zu 100% im Lot!
Deckel FP1 - Bild No (466).jpg
Guckst du, Beweisfoto!

STORMLORD (hehehe)

FriesenSpan
Beiträge: 5537
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von FriesenSpan » Mo 11. Feb 2019, 16:10

Fake-News !!! :abgelehnt:
Und wenn überhaupt, dann höchstens Weichlot :schlaumeier:


:trink2:
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-How nicht ersetzen.

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 343
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von harlfing » Mo 11. Feb 2019, 18:03

Hallo Davide,

Hier die versprochene Skizze zum Heben der Drehmaschine:
Drehmaschine.jpg
Nicht aus der Bedienungsanleitung, sondern aus dem Gedächtnis: So habe ich es gemacht.

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

Benutzeravatar
Mrfourstroke
Beiträge: 130
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:12
Wohnort: 915xx
Germany

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von Mrfourstroke » Mo 11. Feb 2019, 19:19

... und hier noch der betreffende Ausschnitt aus der Macmon Bedienungsanleitung. Die wird sich aber aufgrund der Schwerpunktlage ähnlich nach vorne aushängen wie die weiter vorne gezeigte FP1.
Macmon.JPG
Gruss, Volker

glenn
Beiträge: 121
Registriert: So 30. Dez 2012, 02:00

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von glenn » Mo 11. Feb 2019, 23:35

Ich finde es lobenswert, dass man sich im Vorfeld Gedanken darüber macht wie man die Maschine hebt, das ist der richtige erste Schritt :super:

Eine Wissenschaft muss man allerdings bei dem Leichtgewicht nicht daraus machen. Zwei Schlupfe unter dem Maschinenfuß lang sofern sie hoch genug steht, mit Spanngurten zur Maschine gezogen und somit gegen verrutschen gesichert und hoch damit. Alternativ ist bei der Maschine auch der Haltebock der Z Spindel sehr massiv ausgeführt und taugt zur Befestigung eines Schlupfes (dazu muss das Runde Cover vorne abgeschraubt werden). So habe ich es gemacht als ich eine ALG100 ohne montierten Support gekauft habe. Den zweiten Schlupf habe ich einfach hinten unter dem Stück Guss auf dem der Motor sitzt angehangen und beide in Richtung Maschine gezogen. Solange man nicht Oberhalb der Y Führung (insbesondere nicht an der Horizontalspindel) und nicht am Support anhebt kann man nicht viel falsch machen.

davei58
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Feb 2019, 23:51

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von davei58 » Fr 22. Feb 2019, 11:22

So, ist jetzt schon wieder ne Weile her, aber ich wollte mich nochmal für die zahlreichen Tipps und Antworten bedanken. Hat alles reibungslos funktioniert, die Jungs hatten der auch das richtige Equipment dabei.
Anbei noch ein paar Bilder für die Interessierten.

Gruß
Dateianhänge
IMG_3747.JPG
IMG_3744.JPG
IMG_3742.JPG
IMG_3740.JPG
IMG_3737.JPG
IMG_3735.JPG

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 535
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von gerhard_56 » Fr 22. Feb 2019, 11:27

Sehr schön, danke für die Bilder.

Die Bohlenabdeckung der Montagegrube (ist doch eine oder?) haben den Kranwagen problemlos getragen?
Viele Grüße, Gerhard

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von Stolle1989 » Fr 22. Feb 2019, 11:36

Top!!

Meinst du die Macmon steht so gut?
Aus der Perspektive könnte man denken, dass zu wenig Platz auf der rechten Seite (wo man meistens steht) ist.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115

davei58
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Feb 2019, 23:51

Re: Transport-Notfall / Macmon M100 / Weiler Praktikant 800

Beitrag von davei58 » Fr 22. Feb 2019, 11:45

Die Grube habe ich komplett unterbaut, da wäre der Kran mit seinen 3 Tonnen Eigengewicht direkt eingebrochen.
Und den Standort, den man dort sieht, ist der alte in der Garage des Vorbesitzers. Bei mir stehen beide Maschinen momentan auf Paletten. (die Reihenfolge der Bilder stimmt nicht ganz, daher ein bisschen verwirrend...)
Ich muss jetzt auch erstmal schauen, wo und ob ich die beiden bei mir unterbringen kann. Ich mache Möbel und Ladenbau und hatte eigentlich die Holzverarbeitungsgeräte des Vorbesitzers aufgekauft, die beiden Maschinen habe ich dann auch mit übernommen und somit alles "entrümpelt". Muss mal schauen, ob ich eine Verwendung und Platz finde? Gibt es für solche Maschinen einen Markt oder ist sowas eher nicht gefragt? Eventuell sogar hier im Forum?

Gruß

Antworten