Flachschleifmaschine Haarmann C120

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 385
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » Mo 7. Jan 2019, 21:09

Ja, Mike,das mit der Nummer "C120" habe ich mir auch schon gedacht, aber bisher kann ich das Gegenteil nicht beweisen.
Wie heißen denn die größeren Modelle ?
Schwer vorstellbar, daß die Fa. Haarmann so sehr vom Erdboden verschwunden ist,
daß man nicht mal irgendwo nach der korrekten Typenbezeichnung der Maschine fragen kann...

Ich habe gerade die Spindel zerlegt, das ist völlig kassischer Maschinenbau, Festlager / Loslager, gekontert verschraubt...
k-IMG_20190107_183313.jpg
k-IMG_20190107_180102.jpg
Hätte jetzt gerne die 62022Z-Lager gegen was zeitgenössisches getauscht (dachte an beidseitige Gummidichtung),
ich finde aber nix mit verringerter Lagerluft C1 oder ist das über das Ziel hinaus und C2 reicht?
Hat einer eine Empfehlung ?

Für den Motorschutzschalter habe ich hier noch ein neues, eingestaubtes Monstrum rumliegen, was ich für nichts anderes brauchen kann,
und was ich dann vor allem nicht extra kaufen müsste...
Der ist halt für deutlich fettere Motoren gedacht, aber...macht das was aus ( bitte nicht hauen- nur erklären, warum nicht und was besser ist..)?
k-IMG_20190107_184154.jpg
Hier das Typenschild vom Motor:
k-IMG_20190107_184611.jpg

Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1837
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von astoba » Di 8. Jan 2019, 13:29

Hallo Denis

danke für die Bilder, Vorteil von den gezeigten Schalter ist, dass der Motor bei Netzausfall nicht wieder anläuft und sich auch wie ein Notaus bedienen lässt. Gegen deinen Schalter spricht nichts, ich habe noch einen Motorschutz nachgerüstet für den Fall das z.B. eine Phase ausfällt und mir der Motor nicht abbrennt.

Gruss Mike

K-Mehl-Treiber
Beiträge: 142
Registriert: So 15. Jan 2017, 11:33
Austria

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von K-Mehl-Treiber » Di 8. Jan 2019, 17:37

Lässt sich am Mororschutzschalter der Strom vom Motor einstellen (der richtige Zahlenwert), dann spricht nix dagegen den zu verwenden.
Leider kann ich am Bild am gelben runden Einstellschalter die Stromwerte nicht entziffern.

Was man da genau einstellen soll müsste ich nachschauen im Tabellenbuch. Das war doch irgendwas mit Motoraufnahmestrom mal 1,6 oder so, oder hab ich da was falsches im Kopf?

Jemand hier im Forum sollts besser wissen.
LG
Markus

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 385
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » Di 8. Jan 2019, 21:04

Okay, danke für Eure Einschätzung,
ich habe mir den Drehknopf genauer angesehen, die schraffierte Fläche unterhalb 4 suggeriert mir, daß dieser Bereich eher zu meiden sei, weil nich sauber einstellbar, obwohl: die Typenbezeichnung auch als PKZM 0-6,3 zu lesen sein könnte... es hilft nix, ich brauche ein Datenblatt...
IMG_20190108_200504.jpg
Gruß,
Denis

Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

K-Mehl-Treiber
Beiträge: 142
Registriert: So 15. Jan 2017, 11:33
Austria

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von K-Mehl-Treiber » Mi 9. Jan 2019, 23:43

:popoklatsch:
Da hab ich wohl nicht genau genug hingesehen.
In der Bezeichnung steht der Strom ja drin, entschuldige bitte.

Tja hmm, der ist für den Motor von dir ne Nummer zu groß.
Da wird die Wicklung schon lange rauchen, bis der Motorschutzschalter da auslöst.
Du bräuchtest einen Schalter der bei 0.6A oder 1A auslöst (oder etwas darüber ,also 0,8 oder 1,2Awenn es so einen gibt).

LG
Markus

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 385
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » Sa 12. Jan 2019, 13:39

Okay,
habe mir jetzt einen für den Bereich bis 1,6 A zugelegt, besser ist das...

Mal was Anderes:
Die Spindel ist etwas unkonventionell gelagert, ich kenne hier Fest-/ Loslager, Schräg oder Schulterlager in O-Anordnung, oder natürlich deutlich aufwändigere Lageranordnungen
nicht aber 2 schnöde Rillenkugellager...
Ich rechne bei dieser Auslegung mit axialem Spiel, was bedeutet, daß ich nur flach schleifen kann...
zumindest wenn's genau sein soll.
Was für eine Lagerluft nimmt man bei Spindel- lagern? Genauer als C2 finde ich eh nicht, außer einer von Euch kennt eine Bezugsadresse?
Spricht was gegen Gummidichtung beidseitig?
Verbaut waren welche mit Abdichtkappen.
Gruß,
Denis

Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1837
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von astoba » Sa 12. Jan 2019, 13:58

Servus

hier habe ich welche gefunden:

http://atstrutnov.cz/prestashop/kulicko ... rs-c1.html

Gruß Mike

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2042
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Oliver M » Sa 12. Jan 2019, 14:22

Hallo Denis

Ich hab mal den Tipp bekommen, wenn man Lager micht in erhöhter Genauigkeit bekommt zumindest SKF Explorer Lager zu verwenden.
Die haben wohl grundsätzlich kleinere Rundlauftoleranz.
Ein Versuch wäre es sicher wert.
Gegen 2RS spricht eigentlich nur die etwas höhere Wärmeentwicklung bei hohen Drehzahlen.

Gruß Martin
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 385
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » Sa 12. Jan 2019, 21:44

Oha, mein Tschechisch-Wortschatz umfasst 3 Worte.. Ahoj und dobre Dano...
Ich werde am Montag meinen tschechischen Kollegen um Hilfe bitten...
Mike, hast Du die auch in Deine Spindel gebaut?

Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 385
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » Sa 12. Jan 2019, 21:46

Martin,
heißt das "eher nicht geeignet" oder "einen Versuch ist es wert"?

Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Antworten