Flachschleifmaschine Haarmann C120

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 20:07

Servus Leute,

verspätet hat es nun doch mit meinem Weihnachtsgeschenk an meine Werkstatt geklappt,
was ich hier schonmal angekündigt habe.
An dieser Stelle nochmal meinen herzlichen Dank an Mike für die guten Tips und Informationen !!

Auf der Suche nach einer kleinen Flachschleife bin ich durch einen Zufall im Bekanntenkreis um 2 Ecken auf eine Haarman gestoßen, über die es aber offenbar nix im Netz zu finden gibt.
Gestern nun war ich vor Ort und habe sie abgeholt, deshalb möchte ich Euch an dieser Stelle an ein paar Detailbildern der Zerlegung und anschließend dann des Zusammenbaus teilhaben lassen.
Vorweg gesagt:
Ich habe keine großen Bugs gefunden, die mich an der Mitnahme gehindert hätten,
und obwohl alles in Fett schwamm ( mit Spuren von Öl) sehen die Führungen noch recht passabel aus.
Ein wenig Arbeit ist aber natürlich zu machen:

- die Spindeln für Y und Z sind verschlissen ( damit kann ich erstmal leben )
- die Schleifspindel braucht neue Lager ( damit kann ich nicht leben)
- es sind definitiv neue elektrische Leitungen notwendig (auch nicht)
- der Keilriemen ist auch fällig

Ob die Geometrie noch passt werde ich erst überprüfen, wenn das Ding gesäubert zusammen gesetzt ist, so schlimm kann es aber nicht sein..
Hier der Zustand beim Abholen, man ist -zugegeben- versucht "duzi-duzi-duzi" zu machen, das DIng ist echt klein:
k-IMG-20190102-WA0004.jpg
k-IMG-20190102-WA0003.jpg
Dateianhänge
k-IMG-20190102-WA0000.jpg
k-IMG-20190102-WA0001.jpg
k-IMG-20190102-WA0002.jpg
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 20:17

Zerlegt wird die sehr schnell, wie Mike schon berichtet hat liegt der X-Tisch nur auf, der Y-Tisch ebenfalls, allerdings muss die Spindel heraus genommen werden
Hier mal ein paar Impressionen, wo man hinsieht nur Staub und Mocke:
k-IMG_20190105_181104.jpg
k-IMG_20190105_181154.jpg
k-IMG_20190105_181156.jpg
k-IMG_20190105_181202.jpg
k-IMG_20190105_181236.jpg
k-IMG_20190105_181240.jpg
k-IMG_20190105_181243.jpg
k-IMG_20190105_181245.jpg
k-IMG_20190105_181248.jpg
k-IMG_20190105_181251.jpg
k-IMG_20190105_181304.jpg
k-IMG_20190105_181308.jpg
k-IMG_20190105_181313.jpg
k-IMG_20190105_181317.jpg
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

C3250
Beiträge: 252
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von C3250 » So 6. Jan 2019, 20:37

Servus
Das kenn ich auch von irgendwo her :-D

Viel Spaß beim Restaurieren.

Gruß. Karl

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1871
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von astoba » So 6. Jan 2019, 20:47

Servus

schön das es geklappt hat und das wir nun wissen das es eine C120 ist. Der Rest wird bestimmt kein Thema und mach mal Bilder von der Spindel innen, dass würde mich noch interessieren.

Gruß Mike

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 21:04

Das mit der Bezeichnung "C120" habe ich mir nur gedacht, weil dieses Schild darauf geschraubt ist- ein Typenschild fehlt leider.
Stimmt das tatsächlich ?
k-IMG_20190105_181125.jpg
Mike, speziell zur Erbauung für Dich : die vorgefundene Auswucht"methodik" - spätestens ab der Hälfte des Umfangs wäre ich ins Grübeln geraten, mal ganz zu schweigen von der nicht besetzten inneneren Reihe..
k-IMG_20190105_185229.jpg
Hier noch ein paar Bilder, die Maschine ist sehr liebevoll gearbeitet, eine saubere aber auch aufwändige Konstruktion,
vor allem wegen der zwei-geteilten Z-Führung:
k-IMG_20190105_185959.jpg
k-IMG_20190105_190014.jpg
k-IMG_20190105_191757.jpg
k-IMG_20190105_192252.jpg
k-IMG_20190105_192307.jpg
Und so sah der Hauptständer nach 1 Stunde Putzen aus:
k-IMG_20190105_200354.jpg
k-IMG_20190105_200442.jpg
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 21:08

So,
leider genug für heute-
kanns kaum abwarten, morgen Feierabend zu machen...

gruß,
Denis
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 21:20

Aaach , einer fällt mir noch ein :
Ich werde da noch einen amtlichen Hauptschalter dran bauen, der die Maschine vom Netz trennt,
und von dem eine Steckdose für eine Lampe und der Spindelmotorschalter abgezweigt werden.

Was haltet Ihr von der Idee, einen Aschestaubsauger daran anzuschließen, der an eine weitere Steckdosen angeschlossen wird,
die mit vom Spindelmotorschalter bestromt wird ?
Oder schleift Ihr nur mit nassem Lappen am Prallblech ?
Wenn nicht: was empfehlt Ihr für den Schlauch der Absaugung ?

Gruß,
Denis
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
yagadub
Beiträge: 153
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von yagadub » So 6. Jan 2019, 21:34

Hübsches Maschinchen. Was hat die den für Verstellwegein X?
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine VIR | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 471
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von Eisenwut » So 6. Jan 2019, 21:55

ich zitiere astoba, hab dazu selber noch nix heraus gefunden:

X 210
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1871
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Flachschleifmaschine Haarmann C120

Beitrag von astoba » So 6. Jan 2019, 22:03

Hallo Denis

je nachdem ob die Maschine freisteht oder an der Wand, kannst du sowas nutzen [eBay]https://www.ebay.de/itm/KEDU-Motorstart ... :rk:8:pf:0[/eBay] ich habe das bei einigen Maschinen oder Einbau [eBay]https://www.ebay.de/itm/Einbau-Geratesc ... :rk:4:pf:0[/eBay]
Ich hatte eine Maschine da war ein Rohr dran wo oben ein Schalter saß, würde gut hinten neben der Säule passen. Ich nutze ein Wickelfalzrohr aus Metall zum absaugen. Du wirst sehen das du so glühenden Staub am Magnet bekommst.
Mit dem Aschesauger geht nur wenn du den als "Zyklonersatz" nutzt, der Schleifstaub ist extrem fein und geht durch den Filter in den Motor. Bei meinem Aschesauger ist der Motor auch nicht für Dauerlauf geeignet. Ich habe es bei mir an die S1 angeschlossen die hat einen Ventilator, wo der Motor getrennt ist vom Staubbereich ist.

Das C120 sieht mir mehr nach einer Inventarnummer aus.

Gruß Mike

Antworten