Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
Böhmi
Beiträge: 39
Registriert: Do 30. Jun 2016, 18:21
Wohnort: NRW
Germany

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von Böhmi » So 23. Dez 2018, 13:19

dr.markus hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 03:42
Schau ja alles anders aus. Was macht denn der Schalter ganz oben?
Der ist für den automatischen Vorschub. Die Fotos von mir zeigen anscheinend jeweils eine S-30V.

MarcH
Beiträge: 9
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 14:01
Germany

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von MarcH » Mi 26. Dez 2018, 22:45

Hallo Zusammen!

Falls Jemand die BDA zur Cordia 18-30 (ohne S, mit S, G und V) benötigt, bitte PN. Die größeren Cordia dürften m. E. nicht wesentlich von diesen Varianten abweichen.

Gruß, Marc
Für gewaltfreies Zerspanen! :-)

Weiler Condor VS1
Deckel FP1
Cordia S30
Forte F250
JAB ZBK 250S

dr.markus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von dr.markus » Mi 16. Jan 2019, 00:42

Zwischenzeitlich hat sich einiges getan.

Die Welle auf 6-8/100 Übermaß abgedreht und eingeschrumpft.
Die Welle in Flüssigstickstoff und die andere Seite etwas angewärmt.
Die fiel einfach rein in die Bohrung.

1545999879761.jpg
1545999879761.jpg (24.16 KiB) 281 mal betrachtet
1545999879628.jpg
1545999879628.jpg (32.89 KiB) 281 mal betrachtet
1545999879693.jpg
1545999879693.jpg (13.84 KiB) 281 mal betrachtet


Dann nach dem Nadellagersitz ausgerichtet und passend für die ausgedrehten Backen abgedreht.

1546258736031.jpg
1546258736031.jpg (32.1 KiB) 281 mal betrachtet

Dann die Welle umgedreht, ausgerichtet und die andere Seite vorgedreht.
IMG_20190104_183759.jpg
Die Bohrung für den MK zu drehen war doch etwas "problematisch".
Die Winkeleinstellung habe ich mittels Meßuhr gegen den Planschlitten eingestellt.
Vorgedreht, mit einem MK4 ohne Austreiblappen abtuschiert, noch mal 2/100 korrigiert- der Winkel paßt!
Nur die Oberfläche war überhaupt nicht schön. Ich konnte nur eine 20mm Bohrstange einsetzen und bei der Länge.....
Ich habe zum Schluß eine scharfe Alu Platte genommen und mit Drehzahl, Zustellung etc. rumprobiert - mehr war nicht rauszuholen.
IMG_20190104_201021.jpg

Ich habe tatsächlich über den Kauf einer MK Reibahle nachgedacht, was aber bedeutet hätte, dass ich die Pinole am besten so lange aufgespannt lassen würde,
bis ich die Reibahle habe.
Da hatte ich gar keinen Bock drauf.

Also habe ich es mit "Läppen" versucht.
Einer MK4 Hülse den Austreiblappen abgeflext und dem Kegel mit der Trennscheibe ein paar Nuten verpaßt.

Das funktionierte recht gut, wobei man deutlich die Tragbildverbesserung spüren konnte.

1546766309311.jpg
1546766309311.jpg (29.41 KiB) 281 mal betrachtet
1546766309247.jpg
1546766309247.jpg (22.81 KiB) 281 mal betrachtet


Danach sah das dann so aus (was sicher nicht perfekt ist, womit ich aber wohl leben muß):

1546766309180.jpg
1546766309180.jpg (30.56 KiB) 281 mal betrachtet

Da der MK fertig war, habe ich in der gleichen Aufspannung die Lagersitze gedreht.
IMG_20190104_220655.jpg

Dann die Welle nochmal umgedreht und den Rest auf 35mm runtergeschrubbt.

Zum Schluß noch den Schlitz gefräßt. Da hätte ich lieber von zwei Seiten fräsen sollen, als die 50mm Schneidenlänge eines 12mm HSS Fräsers voll auszureizen.
IMG_20190105_174054.jpg


Aber es hat funtioniert. Somit ist die Baustelle "Welle" fertig.
Viele Grüße, Markus

dr.markus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von dr.markus » Mi 16. Jan 2019, 19:13

Ich bin gerade am Maschinentisch und mir stellt sich die Frage ob die Höhenverstellung mit Öl oder Fett geschmiert wird?

Bei Alzmetall habe ich in einem Schmierplan Öl gelesen, hier war alles voller Fett, was ja aber nichts heißen muß.
IMG_20190115_204155.jpg
IMG_20190115_204202_BURST001_COVER.jpg
Was meint Ihr dazu?

Wenn Öl, wäre dann vielleicht ein Docht sinnvoll?
Viele Grüße, Markus

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 209
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von Flamberger » Mi 16. Jan 2019, 19:36

Ich hätte das gefettet. Das Zahnrad an meiner Aciera 10 ist auch gefettet.
Grüsse Ivo
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Fehlmann KS380
Bohrmaschine: Aciera 10 und irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

bierer95
Beiträge: 277
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:38
Switzerland

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von bierer95 » Mi 16. Jan 2019, 20:09

Ich würde da ein 220er Getriebe oder Hydrauliköl verwenden.
Wodurch/Worauf fliesst das Öl, wenn es in den Schmiernippel gepresst wird.
Aciera F3

dr.markus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von dr.markus » Mi 16. Jan 2019, 20:17

Das Öl läuft durch die Bohrung direkt auf das Zahnrad. Auf dem Bild liegt der Tisch auf dem Kopf.

So ist das lagerichtig:

IMG_20190116_201506.jpg
attachment=1]IMG_20190116_201449.jpg[/attachment]
Dateianhänge
IMG_20190116_201449.jpg
Viele Grüße, Markus

dr.markus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von dr.markus » Mi 16. Jan 2019, 20:35

Man sieht nebenbei noch die Reparatur des ausgebrochenen Gewinde der Madenschraube, die die Welle des Zahhnrades fixiert.
Ich wollte das einfach zu haben.

Die Bohrung habe ich auf der anderen Seite neu angebracht. Die Welle brauchte eine neue Anbohrung für die Spitze der Madenschraube, war aber dermaßen hart, dass ein 7mm VHM Bohrer ran musste.
IMG_20190115_203959.jpg
IMG_20190115_204013.jpg


Ob es Sinn hat, dass das Zahnrad 4mm axiales Spiel hat?
IMG_20190116_202926.jpg
Viele Grüße, Markus

bierer95
Beiträge: 277
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:38
Switzerland

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von bierer95 » Mi 16. Jan 2019, 21:03

dr.markus hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 20:17
Das Öl läuft durch die Bohrung direkt auf das Zahnrad.
Dann definitiv Öl. Braucht dazu auch kein Docht.

Fett würde so durch den Nippel gar nie sicher an das Zahnrad gelangen, ausser es wäre alles vollgestossen, was auch wieder übertrieben wäre. Jedenfals meiner Meinung nach...
Aciera F3

Thomas#
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 22:29
Wohnort: Kiel
Germany

Re: Überholung Cordia S30 Bohrmaschine

Beitrag von Thomas# » Mi 16. Jan 2019, 21:21

Hi,

da meine Mini-Cordia in dem Bereich keinen Schmiernippel hat,
fahre ich die Pinole ganz nach unten und öle dann die Verzahnung der Pinole.
Dito die äußere Mantel-Fläche der Pinole.
Dito, wo die Welle (des Zahnrades) seitlich austritt.

Und zwar wegen Öl jetzt:

ich nehme sog. Haft-Öl dafür (so kleines weißes Kunststoff-Fläschchen mit Kanülen-Auslass aus dem Baumarkt).
Das Haft-Öl läuft nur seeeeeeeehhhhhhhhhhhr langsam ab.
Bzw: praktisch fast gar nicht.

Alle paar Wochen gibt es eine Kur damit.
Und alles blieb bis jetzt geschmeidig.

Fett würde ich auch nicht nehmen.

Grüße von
Thomas

Antworten