Knuth Universalschleifmaschine

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von stefangtwr » Sa 21. Jul 2018, 00:06

Wie im anderen Thread schon geschrieben habe ich eine Universalschleifmaschine gesucht - Und bin am Ende bei einer Knuth KSW200 gelandet, aus mehreren Gründen.
- Platzbedarf
- Gewicht
- Vollständiges Zubehör

Auf Maschinensucher war eben diese Maschine zum Verkauf ausgeschrieben, der Verkäufer hat innerhalb von einer Stunde reagiert und mir Speditionsversand für 100Eur Aufpreis inkl. Verzurren auf einer Palette angeboten.
Die gekaufte Maschine ist Bj 99 und unbenutzt.
Dabei war auch noch ein Kennedy Tisch (US Firma, alles zöllige Schrauben.) in erträglicher Qualität.

Die Maschine war vier Tage nach Kauf bei mir. Hier hab ich die Palette schon zerpflückt:
knuth_werkzeugschleifmaschine_001.jpg
Die Maschine war richtig, richtig Dreckig, aber mit gutem Haushaltsreiniger und WD40 wird die recht schön.

Der Spindelstock mit Motor, die Bohrerschleifvorrichtung und der normale Teilkopf haben alle eine durchbohrte Spindel mit MK4 Kegel, was mir ganz recht ist.
Dabei ist auch noch ein paar Reistöcke (Mit Mk2 Konus) für zwischen-Spitzen-Arbeiten, ein Drehstahlhalter mit MK4, der im Teilkopf gespannt werden kann, Dorne um Scheibenfräser u.Ä. zwischen Spitzen spannen zu können, je zwei ganze und halbe Körnerspitzen, eine Verstellbare Körnerspitze und ein Stützfinger.
Paar Schleifscheiben und Bedienwerkzeug waren auch noch dabei.

Der Kennedy Tisch, geschraubte Blechkonstruktion:
knuth_werkzeugschleifmaschine_002.jpg
Weil die ganze Maschine dermaßen Dreckig ist, mache ich die Grobreinigung gleich im Carport, bevor ich die Sachen in die Werkstatt trage.
Interessantes Detail: Die parallelen Führungsflächen des Schwalbenschwanzes auf dem der Tisch pendelt ist mit Turcite beschichtet. Das ist zum Glück völlig unbeschädigt und löst sich auch nicht.
knuth_werkzeugschleifmaschine_003.jpg
Die Einzelteile, links ist der Spindelstock mit direkt angeflanschtem Motor, bullige 0,18kW. Ich Schätze da werd ich einen größeren Motor aus meinem Fundus anflanschen.
knuth_werkzeugschleifmaschine_004.jpg
Auf den Tisch hab ich 1mm VA Blech aufgezogen, ich will nicht das sich der komplett mit Öl vollsaugt. Um die Aussenkante kommt noch Aluwinkel.
knuth_werkzeugschleifmaschine_005.jpg
Die Sattelführungen am Maschinensockel hab ich abtuschiert, das Schabebild ist zwar extrem rustikal, aber öhm, ich war etwas verwundert, die tragen auf voller Länge und sind nicht ballig. Ausserdem sind die Führungen gegeneinander nicht verdreht. Zumindest mit dem Maschinengestell im nicht-festgeschraubtem Zustand. Soweit so gut :muahaha:

Tisch und Sattel zum messen kurz aufgesetzt, der Tisch ändert seine Höhe im ganzen Verfahrbereich max etwa 0,01mm. Das sind alles noch keine richtig guten Messungen, weil keine Einstelleisten drin sind und alles nur zusammengestapelt ist. Das Deckt sich sogar mit dem Prüfprotokoll (Handschriftlich ausgefüllt, sogar mit Schleifproben)
knuth_werkzeugschleifmaschine_007.jpg
gruß
Stefan

Benutzeravatar
udowet
Beiträge: 1251
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 18:27
Germany

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von udowet » Sa 21. Jul 2018, 01:45

:2up: :2up: :2up:

Benutzeravatar
Nobby60
Beiträge: 234
Registriert: So 2. Nov 2014, 12:25
Wohnort: 38173 Dettum
Germany

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von Nobby60 » Sa 21. Jul 2018, 07:11

Moin Stefan
Glückwunsch,hast wohl nicht ins Klo gegriffen.
Gruß Norbert
Holzmann ED400
Sieg SU 1
MBS 115
Wotan&Zimmermann STW300
Deckel G1L
SSM in Gelb

Grobwerk Nord ☺️

Rainer60
Beiträge: 103
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Liechtenstein

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von Rainer60 » Sa 21. Jul 2018, 07:54

Hoi Stefan

Die hat sich unter dem Schmutz aber gut getarnt! :2up:
Hat das Schicksal euch nun endlich zusammengeführt. Ist schon fast rührend :cry:

Zum Rundschleifen sind 0,18kW schon mau. Ist halt abhängig von der Schleifscheibegrösse also Ø und Breite, sowie von der gewünschten Abtragsleistung. Diese geringe Leistung wurde wohl aus kostengründen und 220V Anschlussmöglichkeit gewählt.
Nach dem ersten Schleiftest wirst es schnell sehen wie weit das taugt.

Dann hast ja noch ein paar Tage bis alles aufgearbeitet und die Handhabung der verschiedenen Zubehöre verinnerlicht ist.

Viel Spass euch Beiden :-D
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

FräsGazelle
Beiträge: 2086
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:46
Wohnort: Nürnberg Land
Germany

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von FräsGazelle » Sa 21. Jul 2018, 07:58

Hallo Stefan,

meinen herzlichen Glückwunsch zu der Maschine!
Wünsche dir viel Erfolg beim Schleifen damit!

Grüße,
Dieter
Probleme sind zum Lösen da!

Opti BF20L Vario, Opti TU2506 mit FU Vario, Metallbandsäge Opti S131GH, Ständerbohrmaschine Opti B32, Werkstattkran, Rundtisch viel Zubehör

elmech
Beiträge: 1451
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von elmech » Sa 21. Jul 2018, 10:33

Hallo Stefan, bin gespannt, wie diese Maschine dann arbeitet und was sie für einen Schlittenweg hat! Auf jeden Fall einfacher und stabiler Aufbau ! Wünsche Dir viel Erfolg damit und Danke für das Zeigen! Freundliche Grüsse Andi

nanno
Beiträge: 214
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:05
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:
Austria

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von nanno » Sa 21. Jul 2018, 10:39

Oooooh, Stefan richtet eine Maschine - meine Wochenend-Unterhaltung ist gesichert! :super:

Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von pipi » Sa 21. Jul 2018, 13:34

Hübsch :)

Bin schon gespannt was du damit alles zauberst :)

Viel Spaß damit :)

mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Kellerassel
Beiträge: 251
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 17:06

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von Kellerassel » Sa 21. Jul 2018, 20:48

Hallo Stefan,
mein Glückwunsch zu dieser Schleifmaschine.
Ich bin mir sicher das Du mehr Freude hast als mit der Maschine von Holzmann &Co.
Jedenfalls einfacher in der Bedienung das meint
der Heinz - die Kellerassel
Rentner, Mechaniker a.D. und noch nicht (ganz) verkalkt.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Knuth Universalschleifmaschine

Beitrag von stefangtwr » So 22. Jul 2018, 13:03

So, der Gack ist weg, ich hab Platz, die Maschine an ihren Endgültigen Platz zu schieben.
knuth_werkzeugschleifmaschine_009.jpg
knuth_werkzeugschleifmaschine_010.jpg
Weil ich endlich Funken sehen wollte, hab ich mal kurz meine Magnetplatte auf den Tisch gepratzt und über ein Stück weichen 1.2379 drübergeschliffen, K46 Korundscheibe.
knuth_werkzeugschleifmaschine_011.jpg
Die Eingewickelte Säule zeigt eine offensichtliche Schwachstelle: Kein Schutz vor Schleifdreck an der Höhenverstellung. Da werd ich wohl meine Schneidereifähigkeiten und etwas Leder brauchen.
Oder ich kauf einen entsprechenden Gummibalg bei Industriebedarf Grafe, da kosten zwei Stück zusammen etwa 50Eur. Die hab ich auch an der Rundsäulenführung meiner Flachschleifmaschine.

Die Klemmung der Höhenverstellung gefällt mir garnicht, das ist nur eine Schraube die gegen die Säule drückt, da mach ich einen Klemmring, der am Schlitten befestigt ist und um die Säule greift.

Die Maschine ist nicht wirklich zum Flachschleifen gebaut, in der gezeigten Konfiguration kann man zwar Teile bis etwa 280mm länge schleifen, aber nur vll. 50mm breit, weil die Scheibe nicht weit genug über den Tisch reicht. Nicht wild, war mir vorher klar :trink2:
Ausserdem hab ich das Ding nur für Ausnahmefälle zum Flachschleifen beschafft, ich hab ja die Lip.

Und wer in der nähe anderer Maschinen etc. schleift: Die Schutzabdeckung links über der Messuhr im Stativ und der Graviermaschine sind kein Scherz. Das ist notwendig, wenn man seine Sachen mag.

Nichtsdestotrotz, das Schliffbild ist für eine Werkzeugschleifmaschine garnicht so lausig :D
knuth_werkzeugschleifmaschine_012.jpg
knuth_werkzeugschleifmaschine_013.jpg
Macht mich schonmal nicht traurig :)

gruß
Stefan

Antworten