Frikla WS 1

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1812
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Frikla WS 1

Beitrag von pipi » Mi 28. Sep 2016, 13:31

Darf ich vorstellen meine neue Alte:
:unknown: :-D
Vorhin war es soweit der Spediteur war da :)
[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
Es handelt sich um eine frühe Klaiber WS1

Mehr gibt's wenn ich von der Arbeit zurück bin.

mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Benutzeravatar
tobsbox
Beiträge: 244
Registriert: So 17. Nov 2013, 17:52

Re: Frikla WS 1

Beitrag von tobsbox » Mi 28. Sep 2016, 15:08

Servus Patrick,

Glückwunsch zur neuen Schleifmaschine.
Mit etwas Zubehör ist sie bestimmt sehr universell verwendbar.

Beste Grüße

Tobias

Bob
Beiträge: 1404
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Bob » Mi 28. Sep 2016, 15:28

Hallo Patrick,

als ich den Titel las bekam ich erst mal einen Schreck: Hat der mir doch meine Maschine weggeschnappt... .:aufsmaul:
Dann kehrte wieder Ruhe ein, nein, es ist nicht die Klaiber WS1 die ich gestern besichtig und gekauft habe, und die ich am Samstag abholen will. :-D Auf Lathes.co.uk findes Du unter Frikla eine Beschreibung der Maschine. Bei meiner sind Unterlagen dabei, die kann ich bei Bedarf einscannen. Es gab wohl eine Menge Zubehör dafür, vom Drallschleifen bis zum Rundschleifen und alles dazwischen. Bei meiner Maschine ist nur eine Art schwenkbarer Teilkopf, eine feste Spitze und etwas Kleinkram dabei. Ich habe eine Menge stumpfe Werkzeuge herumliegen, die ich damit so nach und nach reaktivieren möchte.
Wenn ich die Maschine geholt habe, stelle ich mal ein paar Bilder ein.

Viele Grüße,

Bob

Jonny311
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 18:33
Wohnort: Hochsauerland Bestwig
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Jonny311 » Mi 28. Sep 2016, 15:55

Hallo Bob,
Kriegst du die Maschine ausm Hamburgerraum??

Gruß Jonny

Bob
Beiträge: 1404
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Bob » Mi 28. Sep 2016, 16:00

Hallo Jonny,

ja, aus Henstedt-Ulzburg, 10 km von mir entfernt. Wieso fragst Du?

Viele Grüße,

Bob

Jonny311
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 18:33
Wohnort: Hochsauerland Bestwig
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Jonny311 » Mi 28. Sep 2016, 17:30

@Bob
Hatte die bei Kleinanzeigen gesehen, war aber leider zu weit weg und hab keinen Platz mehr.

Gruß Jonny

Bob
Beiträge: 1404
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Bob » Mi 28. Sep 2016, 18:45

Jonny311 hat geschrieben:@Bob
Hatte die bei Kleinanzeigen gesehen, war aber leider zu weit weg und hab keinen Platz mehr.

Gruß Jonny

So soll das sein! :-D
Hier im Norden ist das Angebot an Maschinen eher dünn. Diese darf gerne zu mir, obwohl der WAF (Wife Acceptance Factor) nicht hoch ist.

Viele Angebote gibt es ja in Baden-Württemberg, da bist Du dann näher dran.

Viele Grüße,

Bob

Jonny311
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 18:33
Wohnort: Hochsauerland Bestwig
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Jonny311 » Mi 28. Sep 2016, 19:19

@Bob
Ich hab eher das Gefphl es ist anders herum :pfeif:

Aber ich komme ja aus Nrw und da haben wir mit Remscheid und Soligen (Klopp) eh einige Hochburgen.

Grade im Sauerland kann man relativ häufig alte Maschinen wie Deckel und Co gut kaufen.

Gruß Jonny

Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1812
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Re: Frikla WS 1

Beitrag von pipi » Mi 28. Sep 2016, 20:08

Abend,
Danke, ja das ist ne richtige Universalmaschine die alles kann aber nix so richtig ^^

@Bob
Cool Glückwunsch ^^
An der Anleitung hätte ich Interesse.
Auf der Lathes Seite hatte ich die Machine beim Stöbern überhaupt erst gefunden und dann nach einer gesucht ^^

Da mir die Feste Spitze und der Teilapparat fehlen währ ich an Abmessungen und Details interessiert ^^

Nach der Arbeit hab ich die Maschine mal in die Werkstatt gestellt und zusammengebaut.
[ externes Bild ]
natürlich auch mal in Diesel und Öl gebadet damit der Schmodder sich auflöst und der Rost verschwindet ^^

Vom Teilapparat sind noch die Hauptspindel und dessen Innereien vorhanden
[ externes Bild ]

Irgendwie liab diese Miniatur Spannzangen ^^
[ externes Bild ]

Der Originale Teilapparat scheint einmal beschädigt geworden zu sein da der Vorhandene Lagerdeckel einen Rissaufweist...
[ externes Bild ]

mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2930
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Frikla WS 1

Beitrag von Oliver M » Mi 28. Sep 2016, 20:48

Hallo
tobsbox hat geschrieben: Mit etwas Zubehör ist sie bestimmt sehr universell verwendbar.
In der Cncecke hatte "Wagenheber" mal was zu den Klaiber geschrieben.
Viele Teile sind da nicht ganz so konstruiert und gefertigt wie das sinnvoll wäre.
Zum Beispiel reicht oft der Verstelbereich nicht um etwa kleinteile flaschleifen zu können usw.

Viele dieser Unzulänglichkeiten lassen sich aber recht einfach beseitigen.

Eventuell hab ich noch Spannzangen für den Teilapparat, müssten 324E sein.

Gruß Oliver
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Antworten