Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Samotorsport
Beiträge: 46
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 09:38
Luxembourg

Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Samotorsport » Mo 28. Okt 2019, 10:47

Hallo, ich suche eine Bohr und Fräsmachine (Ich weiss das wurde schon 1000 mal behandelt trotzdem bitte lesen)
Ich habe Aufgrund diverser anderen Maschinen nur begrenzt Platz, wäre es nicht so dann würde ich mir eine gebrauchte Universlfräse holen.
Der mir zur Verfügung stehende Platz : Höhe 102 cm , Tiefe 63 cm , Breite 100 cm plus .
Was mit der Maschine gemacht werden soll. Diverse kleine Halterungen (alles Alu) oder Adapterplatten bis ungefähr 50 mm Alu Vollmaterial .
Ausserdem wollte ich Käfer Zylnderköpfe aufdrehen von 90 mm auf 98 mm , bestehens aus Alu Druckguss , Grösse der Köpfe in ungefähr 120 mm hoch gesamt, Länge 300 mm x 180 mm . Wenn ich eine Gehäusehälfte von 400x 300 eingespannt bekäme wäre das natürlich der Wahnsinn aber wohl eher unwarscheinlich bei der Maschinengrösse .

Nun habe ich versucht mich schlau zu machen aber ich bekomme nicht wirklich den Durchblick bei all denen KF BF Vario und und und , ich habe mehrfach gelesen dass all diese Maschinen in China hergestellt werden aber doch unterschiedliche Qualitäten haben .

Mir ist sehr wohl bewosst dass ich mit dieser Art von Maschinen Langsam arbeiten muss und schneller an die Grenzen des machbaren stosse aber leider steht mir nicht mehr Raum zur Verfügung , grössere Sachen gebe ich an einen Freund der die komplette CNC Industriemaschine zuhause stehen hat.
Mir geht es eben darum kleinere Sachen selbst machen zu können .

Danke im vorraus
Gruss
Sam

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Stolle1989 » Mo 28. Okt 2019, 11:02

Mit einer Maschine in MB4 Format kannst du durchaus glücklich werden.

Bei dem Vorhaben solltest du aber unbedingt die Rechtwinkligkeit der Säule prüfen/korriegieren dann sollte das gut funktionieren.
Ich würde auch auf jedenfall eine 3 Achsen Digitalanzeige verbauen, da wie du ja sicher weißt bei den Käfer Motoren die Dichtflächen exakt gleich tief sein müssen sofern die Zylinder gleich lang sind.

Dazu einen Plan!- und Ausdrehkopf wie Wohlhaupter UPA3, Lenz oder eben Kaiser, denn dann kannst du auch sauber die Dichtflächen nachsetzen.
Premium wäre hier ein D Andrea Kopf bei dem du während die Maschine läuft exakt zustellen kann.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

Samotorsport
Beiträge: 46
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 09:38
Luxembourg

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Samotorsport » Mo 28. Okt 2019, 11:15

Vielen Dank für die Hilfe erstmal , bei den Ausdrehköpfen bin ich aktuell noch komplett Planlos , hatte ich noch nie .
Bei der Maschine habe ich die MB4 mal gegoogelt , sieht schon mal nicht schlecht aus .
Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist in welcher Reihenfolge der Bezeichnung die Qualität steigt .
Ich habe z.b auch eine Knuth BFM 30 gesehen . Scheint etwas grösser zu sein.
Bei Bernardo glaube ich dass KF die “kleine” ist und dann BF die etwas teurere Variante .
Optimum habe ich des öfteren gelesen dass diese wohl vom Preis Leistung weit vorne sind .
Ja die Dichtflächen müssen genau sein . Ich stelle meinen Kolbenrückstand auch immer auf der Drehbank und messe den Brennraum. Da hast du Recht ;)

Niskie
Beiträge: 1762
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Niskie » Mo 28. Okt 2019, 11:23

Samotorsport hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 10:47
Der mir zur Verfügung stehende Platz : Höhe 102 cm , Tiefe 63 cm , Breite 100 cm plus .
Stolle1989 hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 11:02
Mit einer Maschine in MB4 Format kannst du durchaus glücklich werden.
Eine MB4 passt dort nicht rein. Der Platz reicht nicht. Also erst mal Platz schaffen. :pfeif:

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass hochpreisigere Maschinen etwas besser verarbeitet sein könnten. Das kann ich soweit bestätigen. Gegenbeispiele gibt es aber auch.

Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Samotorsport
Beiträge: 46
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 09:38
Luxembourg

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Samotorsport » Mo 28. Okt 2019, 11:33

Platz schaffen ist nicht ;) ausser ich reiss die Decke raus und die Maschine ragt in die Küche :-D
Das Preisleistung ist mir klar dass ich von einer 800 Euro zu einer 2800 ein riesen Unterschied gibt .
Ich suche das “gesunde” Mittelmass .
Optimum BF 20 L glaube ich könnte vom Platz her passen .
Aber taugt sowas für meine Bedürfnisse ?

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 2061
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Stolle1989 » Mo 28. Okt 2019, 11:34

Nein, damit auf den Durchmesser spindeln?
Das wird nichts.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

Blackbird
Beiträge: 96
Registriert: So 18. Nov 2018, 17:36
Wohnort: 15370 Fredersdorf
Germany

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Blackbird » Mo 28. Okt 2019, 11:37

Wenn die Zylinderbearbeitung wegfällt, d.h. außer Haus gemacht werden kann, dann reicht auch die BF20. Aber ob die voll hochgefahren nur 102cm hat?


Lothar

Samotorsport
Beiträge: 46
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 09:38
Luxembourg

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Samotorsport » Mo 28. Okt 2019, 11:41

Die Höhe würde reichen laut Abmessungen in der Beschreibung , da würde sogat die BF25 noch passen .
Was ist denn das wichtige Kriterium zum spindeln ? Eigengewicht der Maschine ? Säule ?

Blackbird
Beiträge: 96
Registriert: So 18. Nov 2018, 17:36
Wohnort: 15370 Fredersdorf
Germany

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Blackbird » Mo 28. Okt 2019, 11:51

Stabilität der Säule hilft immer, besonders bei Bearbeitungsfehlern wie zu große Spanabnahme oder zu hohe Schnittgeschwindigkeit. Passt denn der Zylinder aufgespannt noch auf den Tisch MIT kompletten Werkzeug in der Spindel und ist denn der Pinolenweg lang genug um alles in einem Zug zu bearbeiten?

Voll hochgefahren scheint mir die Maschine (BF25) höher zu sein als 102cm.

Lothar

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1637
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Kaufberatung ohne Preferenz meinerseits

Beitrag von Booze » Mo 28. Okt 2019, 12:00

Geht wohl nur um Zylinderköpfe und da reden wir wohl von max 3mm in der Bearbeitungshöhe, oder?
Zylinder ausbohren will er doch hoffentlich nicht machen. :o
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Antworten