Seite 2 von 4

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 17:41
von gowalso1
Der Fräser war bei der Maschine dabei.

Bei so einem kleineren Fräser dauert das doch ziemlich lange bis ich ca. 2cm ab arbeite, wenn ich eine fläche von 50x70 habe oder? Deshalb hab ich den 45er genommen!
Gruß
Andi

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 19:05
von knabbr31
Grüß dich,

ich denke schon, dass du das mit dem Fräser machen kannst. Ich würd es damit probieren:

vc = 30 m/min (n = 212 1/min)
fz = 0,03 mm (50,88 mm/min)
ap = 1 mm
ae= 25 mm

Die Werte sind jetzt alle aus dem Bauch heraus und sicherlich nicht sehr produktiv, aber ich denke dir ist dein Fräser wichtiger als deine Maschinenauslastung. :-D
Bei solch niedrigen Schnittgeschwindigkeiten rate ich eher zu Schneidöl, außerdem kannst du mit einem Pinsel die Späne vom Fräser entfernen. Und auch wenn's ne konventionelle Fräsmaschine ist, würde ich hier im Gleichlauf fräsen.

Gruß

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 19:47
von gowalso1
Stimmt das 50m/minute? Ich glaub auf meiner steht mm/min drauf.

Was genau ist ap und ae?

Du bist jetzt von einem schruppfräser 10-20mm ausgegangen oder?

Und danke für deine Hilfe!
Gruß
Andi

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 19:50
von knabbr31
Ich habs korrigiert!
Nein, ich bin von deinem 45 mm HSS-Schruppfräser ausgegangen und dazu passen auch die Werte.

[ externes Bild ]

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 20:14
von R2S5V0
Sorry, das ist ein schruppfräser. Ich denk da wird volle tiefe zugestellt.. Sonnst is ja nicht schruppen. :-D

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 20:17
von gowalso1
Danke füre eure Hilfe. Dann werd ich das mal so probieren.

Nur noch aus Interesse:
Bei den Walzenstirnfräsern gibt es da auch welche zum schruppen und schlichten? Wäre sowas auch geeignet um eine größere Fläche abzufräsen oder welche Fräser würde man normalerweise verwenden, wenn man bei einer Fläche von 50mm x70mm so ca. 1 bis 2 cm wegnehmen möchte?

Gruß
Andi

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 20:20
von gowalso1
R2S5V0 hat geschrieben:Sorry, das ist ein schruppfräser. Ich denk da wird volle tiefe zugestellt.. Sonnst is ja nicht schruppen. :-D
Wie meinst du das?

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 20:53
von R2S5V0
Zum einen ist der benutzte Fräser ein WALZENSTIRNFRÄSER. Zum nächsten ist die schruppzahnung so grob, das eigentlich min 5 mm zugestellt werden müsste oder sollte. Die Zahnung um kurze Späne und daraus folgt kleine schnittkräfte nützt an der Stirn nix. Einen mm in AP geht auch mit nem schlagzahn. Nur bei größt möglicher eingriffstiefe wird der Fräser an den seitenschneiden am besten genutzt. Also in deinem Fall zb. 20mm tief in 2 Durchgängen.
Und SCHARF sollte er sein. Das ist wichtig. Viel schneidöl verwenden

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 21:14
von gowalso1
Also wenn ich dich richtig verstehe, könnte ich mit meinem 45er Fräser ca. 10mm pro Durchgang wegfräsen, oder? Wahrscheinlich im Gegenlauf oder? Welche Drehzahl/Vorschub bzw. Schnittgesch. würdest du da verwenden?
Gruß
Andi

Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?

Verfasst: So 1. Jan 2017, 23:14
von toolmaker35
Hallo Zusammen,

der gezeigte Fräser ist ein Walzenstirnfräser in sogenannter Schrupp/Schlicht Ausführung. Folgende Ausführungen der Umfangs-Schneiden gibt es bei dieser Art von Fräsern.

ohne Profil, glatte Schneiden = Schlicht Ausführung
WSF ohne.PNG
mit rundem Profil = Schrupp Ausführung
WSF rund.PNG
mit glattem Profil, aber unterbrochenen Schneiden = Schrupp/Schlicht Ausführung
WSF S+S.PNG
10 mm Zustellung in der Tiefe dürften bei entsprechend angepasstem Vorschub und ausreichender Kühlung bei C45 überhaupt kein Problem darstellen. Meine Vorgehensweise bei der gegebenen Randbedingung von 50 mm Werkstückbreite und 45 mm Fräserbreite wäre 10 mm Tiefenzustellung und 44 mm Fräsereingriffsbreite von der äußeren Werkstückkante aus gesehen. Im zweiten Durchgang würde ich die verbleibenden 6 mm mit der selben Tiefenzustellung wegfräsen. Den Fräser würde ich dazu mittig zum 6 mm Steg stellen.