Einmal links rum

Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 375
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Einmal links rum

Beitrag von Guzzi Fuzzi » Fr 10. Apr 2020, 19:49

Hallo Freunde,
Muss einen Abzieher bauen. Habe das Polrad gemessen M27x1, alles klar ab auf die Drehe und ein wunderschönes Gewinde geschnitten zum Bau eines Abziehers.
Aber siehe da passt nicht. :wall:

Nach genauen Nachmessen stellte ich fest das ist ein Linksgewinde. :scheisse:

Meine Frage, wie kann ich denn ein Linkes schneiden? Da bräuchte ich ein Zwischenrad mehr zur Drehumkehr richtig?
Drehe ist eine IKD555.
Habt Ihr irgend eine andere Lösung. :nixweiss:
Servus aus Bayern :hi:
Alex

Fräse: Harison 600
Drehe: Matra D10, IKD 555
Bohrer: Flott TB15, Flott TB10
Säge: Interkrenn BS115

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2478
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Einmal links rum

Beitrag von 1.2510 » Fr 10. Apr 2020, 20:38

Guzzi Fuzzi hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 19:49
Meine Frage, wie kann ich denn ein Linkes schneiden?
Drehe ist eine IKD555.
Hat diese/deine kein Wendeherzherzgetriebe?
Es gibt zweierlei Menschen … "Yes-butter" und "Why-notter"
.
Grüsse
Rob

Benutzeravatar
RainerW
Beiträge: 115
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 12:29
Wohnort: Gutach i.Br.
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von RainerW » Fr 10. Apr 2020, 20:39

...wenn die Maschine ein Wendeherz hat, müsste das damit gehen. Der Meißel bewegt sich dann von links nach rechts. Somit "beginnt" der Schnitt dann nahe am Drehfutter (bei gleicher Futter-Laufrichtung)...
Grüße aus dem Schwarzwald, Rainer.
...ein Leben ohne Werkstatt ist möglich, aber sinnlos... (frei nach Loriot)

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 1235
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: Nähe Cuxhaven
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von schwarzfuss » Fr 10. Apr 2020, 20:58

So wie das sehe hat die Maschine kein Wendeherz was nötig wäre.
Video einer Maschine:https://www.youtube.com/watch?v=1d2GJBZcS_0 (ab min 4:00)
Da bleibt dann wirklich nur die Verwendung eines Zahnrades mehr - bloß ob das so einfach machbar bezweifele ich ?

Gruß Schwarzfuss
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Benutzeravatar
h_lauer
Beiträge: 101
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 22:18
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von h_lauer » Fr 10. Apr 2020, 21:35

Hallo zusammen,
meine RC6123b hatte auch so ein Vorgelege.
Ich habe damals ein "Wendeherz" bzw. "tubler reverse" angebaut.
Schon war das Schneiden von Linksgewinden kein Problem mehr.
Einfach mal die beiden Begriffe bei der Google Bildersuche eingeben und sich eine passende Lösung aussuchen.

Das ist aber kein Nachmittagsprojekt.... und schon etwas mehr Aufwand.
Dafür hat man anschließend eine ganz saubere Lösung für Linksgewinde oder einmal einen
Längsvorschub weg vom Futter...

Viele Grüße
Holger
Alle lieben Holger - bis auf seine Verfolger http://www.holgerlauer.de

Benutzeravatar
Knaudel
Beiträge: 147
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 18:44
Wohnort: Niederrhein
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von Knaudel » Fr 10. Apr 2020, 21:37

Hallo,

Schnapsidee, bitte löschen...

Gruß Knaudel

K-Mehl-Treiber
Beiträge: 360
Registriert: So 15. Jan 2017, 11:33
Austria

Re: Einmal links rum

Beitrag von K-Mehl-Treiber » Fr 10. Apr 2020, 21:41

Hi,

was soll das bringen? Hinten montieren?

Die Drehrichtung von der Spindel zum Vorschub bleibt dabei doch gleich :nixweiss:
... bezog sich auf die "Schnapsidee" :-D

Man kann als Übergangslösung ein Zahnrad dazwischenflicken, dabei ist egal wie viele Zähne das hat, es muss nur "dazwischengeschaltet" sein und darf nicht fix mit einem anderen Zahnrad auf die gleiche Welle montiert werden. Sorry, mir fällt grad keine bessere Erklärung ein.

LG
Markus

Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 375
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von Guzzi Fuzzi » Fr 10. Apr 2020, 21:49

Wendeherz hab ich nicht. Aber Komando zurück.
Ich habe noch ein zweites Ritzel mit Achse bei den Wechselrädern mit dem ich nichts anfangen konnte.
Nun weiss ich den Sinn des zweiten Ritzel mit Achse.
Deises Ritzel hat die gleiche Zähnezahl wie das Ritzel an der Spindel.
An der Wand sind noch zwei weitere Gewindebohrungen. Ich muss nur das erste Ritzel in die andere Bohrung schrauben dann das zweite neue Ritzel so einschrauben dass das dan mit dem Scherenrad kämmt. Easy :2up:
Später gefunden im Internet. :2up:
Screenshot_20200410-212411_Chrome.jpg
Servus aus Bayern :hi:
Alex

Fräse: Harison 600
Drehe: Matra D10, IKD 555
Bohrer: Flott TB15, Flott TB10
Säge: Interkrenn BS115

Molto
Beiträge: 113
Registriert: Di 25. Nov 2014, 16:49

Re: Einmal links rum

Beitrag von Molto » Fr 10. Apr 2020, 23:10

Schau mal hier ist alles erklärt.
viewtopic.php?f=43&t=28162&p=333270#p333270
Gerd

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 1235
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: Nähe Cuxhaven
Germany

Re: Einmal links rum

Beitrag von schwarzfuss » Fr 10. Apr 2020, 23:18

Wie so oft : RTFM "read the fucking manual" wobei ich nicht weiß ob es drin steht - sollte aber.
Aber - ich lese auch erst wenn nichts mehr geht....................... :trink2:
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Antworten