ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Antworten
drumanart
Beiträge: 27
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:38

ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von drumanart » Di 13. Feb 2018, 10:53

Hallo an alle und erst mal ein Herzlichen Dank für die tollo Hilfe die man in diesem Forum kriegt.

Ich möchte zum ersten mal mit meiner ED400FD ein 8mm Gewinde schneiden.

Die Zahnradkombination ist klar, aber wo's hakt ist: wir kriege ich die Zahnräder auseinander ohne sie zu beschädigen?

Martin
Dateianhänge
20180212_160033.jpg
20180212_160053.jpg

Benutzeravatar
Monostre
Beiträge: 46
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 19:41
Wohnort: Ilmenau
Germany

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Monostre » Di 13. Feb 2018, 11:20

Die Zahnräder sitzen auf einer Buchse, die meistens recht stramm in den Zahnrädern sitzt.
Ergo: Die Mutter lösen und demontieren (vorne am Gewinde ist ne Schlüsselfläche zum Fixieren der Welle), dann die Zahnräder von der Welle abziehen und anschließend die Buchse ausdrücken.
Ich hatte mich damals hingesetzt und habe die Buchsen leicht überfeilt, so dass die Zahnräder sich von Hand von der Buchse ziehen lassen.

Benutzeravatar
Olec
Beiträge: 92
Registriert: Di 3. Jan 2017, 15:21
Wohnort: Nördlingen
Kontaktdaten:
Germany

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Olec » Di 13. Feb 2018, 12:40

Hallo Martin,
da ist Fingerspitzengefühl gefragt...Ich hatte auch mal eine ED400, hab mich aber dann sehr schnell dazu entschlossen meine Gewinde doch lieber mit dem Eisen zu schneiden.

Ich drück dir die Daumen. Lass doch dein Ergebnis dann mal sehen :andiearbeit:

Gruß Olaf
dreht mit: Weiler Condor
fräst mit: Hermle Hg2k
sägt mit: Güde MBS 125
schweißt mit: Stel Tig 162h (WIG)

Benutzeravatar
Gotti
Beiträge: 254
Registriert: Do 17. Nov 2016, 19:20
Wohnort: Wein/Wald4tel
Kontaktdaten:
Austria

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Gotti » Di 13. Feb 2018, 17:56

Also ein 8er würde ich eher mit sowas schneiden:
SchnseiHalter.jpg
Pfiat di, da Gotti
Für mi muss 's passen, ob es den aundan ah so passt? Mir wurscht.

https://gottisdingens.jimdo.com//

Beau Riese
Beiträge: 177
Registriert: So 2. Okt 2016, 14:14
Wohnort: 13467 Berlin
Germany

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Beau Riese » Di 13. Feb 2018, 18:26

Gotti hat geschrieben:Also ein 8er würde ich eher mit sowas schneiden:
Das kommt drauf an: wenn man damit bspw. eine Dichtfläche festschrauben will, muss man das Gewinde drehen, und zwar am besten in derselben Einspannung wie die Dichtfläche.
Bohren: Optimum B23 Pro
Drehen: Optimum D320x920 DPA
Fräsen: Optimum BF30 Vario ISO30 mit CNC-Umbau
Sägen: SWM BS 115
Schweißen: Teamwelder: MIG 180

oberberg
Beiträge: 122
Registriert: Do 22. Jun 2017, 20:58
Germany

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von oberberg » Di 13. Feb 2018, 18:36

Hallo,

ich habe mir einen Dorn gedreht der etwas unter 12mm und am vorderen Ende ca. 8mm hat, um die Buchsen vorsichtig herauszuklopfen. Das geht ganz gut.
IMG_20180213_182750552.jpg
Dorn
Später habe ich mir dann Buchsen und Achsen für die Zahnräder nachgefertigt. Das spart enorm Zeit, wenn man häufiger Gewinde drehen muss. Für normales M8 Gewinde würde ich allerdings auch das Schneideisen bemühen. Einen Halter dafür hat man sich Ruckzuck angefertigt. Es waren ja schon ein paar Beispiele in den Antworten zu sehen. Selber hab ich ein Rund gefertigt, dass vorne das Schneideisen aufnimmt und hinten genau über die Reitstockpinole passt. Dazu hat es noch eine Querbohrung durch die ein Rundstab gesteckt wird, der gegen das Verdrehen schützt.
IMG_20180213_182859763.jpg
Schneideisenhalter
LG

Dirk
Drehe: Holzmann ED400FD
Fräse: Güde GBF 550 mit Umbau auf Riemenantrieb
Säge: Güde MBS 125

Benutzeravatar
Gotti
Beiträge: 254
Registriert: Do 17. Nov 2016, 19:20
Wohnort: Wein/Wald4tel
Kontaktdaten:
Austria

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Gotti » Di 13. Feb 2018, 19:43

@Beau Riese: Habe ich direkt überlesen, dass mit der Dichtdingens... ;-)
@Dirk: Das mit dem Dorn ist ein gute Idee - ich suche mir da immer wieder einen Wolf nach so einem Teil, ist doch gut wenn man eine Drehmaschine hat..
Übrigens, ein tolles Bohrerschärfgerät hast du da stehen ... :-)
Pfiat di, da Gotti
Für mi muss 's passen, ob es den aundan ah so passt? Mir wurscht.

https://gottisdingens.jimdo.com//

drumanart
Beiträge: 27
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 09:38

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von drumanart » Mi 14. Feb 2018, 10:41

Danke für dir Tips.
Das 8mm Gewinde mit der Maschine zu schneiden kommt davon, dass bei meien Versuchen es manuellen zu schneiden der Schnitt nicht 100% geneau geworden ist und der Alu-zilynder der drauf kommt leicht eiert.

Was mir nicht klar ist, wie fixiere ich die Gewindestange der Zahnräder (um das Gewinde nicht zu beschädigen) damit ich die Mutter lösen kann. Wenn ich mal die Mutter weg habe versuche ich mit der Bolzen-Idee die Zahnräder voneinander zu bringen.

Martin

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 613
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: ED400FD Drehbank Gewinde schneiden

Beitrag von Schulli » Mi 14. Feb 2018, 12:18

drumanart hat geschrieben:wie fixiere ich die Gewindestange der Zahnräder (um das Gewinde nicht zu beschädigen) damit ich die Mutter lösen kann.
Hä ? ... in diesem Zustand wechselst du die Zahnräder. Schere lösen und nach vorn klappen, dann die M8 Muttern abschrauben, Räder abziehen. Die Zahnradwelle hat vorn Schlüsselflächen( glaube SW 7) da kannst du die Welle lösen und auf der Schere hin und her schieben. Jetzt passende Zahnräder drauf, alles einstellen und Schere wieder hochklappen
IMG_3405.JPG
Ich hoffe ich habe deine Frage jetzt nicht falsch verstanden.

Gruß
Lothar
Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor
Rexon Tischbohrmaschine
Schweissgerät: BT-EW 160

Antworten