Anschleifen eines Außendrehmeißels

Gesperrt
Benutzeravatar
Allemool
Moderator
Moderator
Beiträge: 1396
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:08
Wohnort: 66450
Germany

Anschleifen eines Außendrehmeißels

Beitrag von Allemool » Do 11. Nov 2010, 17:34

Anschleifen eines Außengewindedrehmeißels

Ausgangsbasis ein HSS 4-kant Rohling 10x10mm. Gebraucht wird zusätzlich eine Schleiflehre ähnlich wie im nachfolgenden Bild. Die Schleiflehren gibt es sowohl für Metrische- als auch für Zoll- und Trapetzgewindedrehmeißel.
Gewindelehre.jpg
Gewindelehre.jpg (17.07 KiB) 7421 mal betrachtet
Ansichten
Ansichten.jpg
Ansichten.jpg (17.64 KiB) 7421 mal betrachtet
Schritt 1

Zuerst wird an den Rohling eine Stufe geschliffen. Beim Anschleifen dieser Stufe ist auf keinerlei Freiwinkel zu achten. Sie dient jedeglich dazu um beim Anschleifen der Schneide nicht soviel Material stehen zu haben. Als Steg, an dem die Schneiden für das Gewindeprofil angeschliffen werden, lasse ich ca. 5 mm stehen.

Ansicht oben
Ansicht_oben.jpg
Ansicht_oben.jpg (15.33 KiB) 7421 mal betrachtet
Schritt 2

Nun wird die erste Schneide angeschliffen. Dabei ist auf den Winkel für das Gewindeprofil, als auch auf den Freiwinkel zu achten. Ich schleife dabei einen relativ großen Freiwinkel (ca. 10°) an. Dies hat den Grund das bei größeren Steigungen - bei einem großen Freiwinkel - der Drehmeißel nicht an den geschnittenen Gewindeflanken reibt.

Ansicht oben
Ansicht_oben_1.jpg
Ansicht_oben_1.jpg (9.31 KiB) 7421 mal betrachtet
Ansicht vorne
Ansicht_vorne.jpg
Ansicht_vorne.jpg (13.15 KiB) 7421 mal betrachtet
Schritt 3

Als nächstes wird die zweite Schneide angeschliffen. Auch hier Freiwinkel ca. 10°. Um den Spitzenwinkel von 60° zu schleifen solltet Ihr die entsprechende Schleiflehre zur Kontrolle benutzen.

Ansicht oben
Ansicht_oben_2.jpg
Ansicht_oben_2.jpg (8.71 KiB) 7421 mal betrachtet
Ansicht vorne
Ansicht_vorne_1.jpg
Ansicht_vorne_1.jpg (13.28 KiB) 7421 mal betrachtet
Schritt 4

Laut Lehrbuch sollte ein Gewindedrehmeißel einen Spanwinkel von 0° haben damit beim Gewindeschneiden keine Profilverzerrung entsteht.
Praxistip: Ein Spanwinkel von 0° hat allerdings den Nachteil, dass der Span nicht gut abfließt. Aus diesem Grund schleife ich einen Spanwinkel von 1-2° an.

Ansicht Seite
Ansicht_Seite.jpg
Ansicht_Seite.jpg (8.5 KiB) 7421 mal betrachtet
Schritt 5

An die Spitze des Gewindedrehmeißels schleife ich immer noch einen kleinen Radius (R = 0,1-0,2mm) an. Schaut man in der DIN für Gewinde nach, so wird man feststellen, dass die Spitzen des Gewindes nie wirklich "spitz" sind sondern immer einen kleinen Radius besitzen.

Ansicht vorne
Ansicht_vorne_2.jpg
Ansicht_vorne_2.jpg (14.32 KiB) 7421 mal betrachtet
Gewindemeißel.jpg
Gewindemeißel.jpg (25.39 KiB) 7421 mal betrachtet
Drehbank: VDF Böhringer RO10
Fräsmaschine: Aborga EM 825
3D Drucker: Anycubic Mega, Ender 3D Pro

Gesperrt