Frage an die Holzwürmer: Stamm Kirsche aufsägen lassen, ja/nein, wo/wie teuer?

tofro
Beiträge: 1711
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Frage an die Holzwürmer: Stamm Kirsche aufsägen lassen, ja/nein, wo/wie teuer?

Beitrag von tofro » Di 19. Feb 2019, 17:19

Da sit noch so einer, sogar ein bisschen näher:

https://www.mobil-sägewerk.de/

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 18073
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Frage an die Holzwürmer: Stamm Kirsche aufsägen lassen, ja/nein, wo/wie teuer?

Beitrag von HansD » Di 19. Feb 2019, 18:11

Wenn Staub, Dreck, kleine Steinchen irgendwo sind dann (hoffentlich) nur in der Rinde. Du schonst die Säge.

Hans
Bauberichte Thread #12691

06.07.2019 Aktueller Vorsatz: Da auch ein gutgemeinter Ratschlag von manchen als Schlag empfunden wird will ich versuchen darauf zu verzichten.

Hans, der sich vornimmt nur noch zu schreiben wenn es sich nicht vermeiden lässt

Mirko2k
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 12:43
Germany

Re: Frage an die Holzwürmer: Stamm Kirsche aufsägen lassen, ja/nein, wo/wie teuer?

Beitrag von Mirko2k » Mo 29. Apr 2019, 12:47

Also ich würde es auch versuchen.

Vor allem, weil Kirsche an sich ja auch ein sehr schönes Holz ist. Zumindest von der Farbe bzw. der Maserung gefällt es mir sehr gut. Eventuell könnte man da auch etwas mit einem Drechsler anfangen. Also eine Bank wäre auf jeden Fall eine Möglichkeit. Dazu muss man ihn eben einmal halbieren. Kann sehr schön aussehen meiner Meinung nach. Ansonsten kann man solche Dinge auch verwerten lassen. Schau mal hier. Praktisch ist auch das ganze in Bretter zu sägen und etwas Schönes daraus zu machen. Vielleicht einen Schrank draus machen? Ich fände das in der Küche auch passend.

Antworten