Trapezgewinde in Holz schneiden

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von Fritz » Mi 7. Feb 2018, 10:08

Hallo,
wenn ich mir so meine Knacker mit gefrästen M30x6 Gewinden
anschaue, fällt mir auf, daß es ja auch gängige Trapezgewinde
in TR 30x6 gibt.

Mein Tatendrang in dieser Richtung wurde jäh gebremst, als ich
die aufgerufenen Kurse für Gewindebohrer und Schneideisen las.

Gibt es eine günstigere Lösung, an solche Handwerkzeuge zu
kommen? HSS-Qualität wäre sicher ausreichend. Für Tips wäre
ich dankbar.

Ciao, Fritz
~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 1239
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Wohnort: 85300 Vendee
France

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von Jochen » Mi 7. Feb 2018, 11:07

Gruss
Jochen

Benutzeravatar
netsupervisor
Beiträge: 702
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 09:44
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von netsupervisor » Mi 7. Feb 2018, 11:57

Da gibt es doch extra für solche Anwendungsbereiche entsprechende Windeisen/Schneidkluppen, die nur für Holz gehen. Das sind simple Zylinder mit Schneideinsätzen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein TR-Windeisen bei Holz funktionieren mag, der Schnittwinkel nicht passt.
Grüße, Manuel
Drehmaschine: Interkrenn TY-1340 GH/C (330x1000), Bohr-/Fräsmaschine: Rong-Fu 25, WIG-Schweißgerät: Stahlwerk 200P, Autogenschweißausrüstung
Schreinereimaschinen (Formatkreissäge, Hobelmaschine, Tischfräse und Drechselmaschine)

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16376
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von HansD » Mi 7. Feb 2018, 12:09

Wäre da Fräsen nicht sinnvoller?

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von Fritz » Mi 7. Feb 2018, 12:17

Hallo Manuel,
die gängigen Gewinde-Schneidwerkzeuge für Holz sind
zöllig. Da kann ich mit meinen 30er Weißbuche-Rundstäben
wenig anfangen.
http://www.selbst.de/gewinde-holz-schneiden-67.html
Ich denke, daß die Hölzer, die ich für Gewinde-Spindeln und
-Bohrungen verwende, zum Gewindeschneiden gut geeignet
sind.

Hatte im Netz von diesem Eigenbau-Bohrer gelesen:
gewinde.jpg
Deshalb dachte ich, daß dieses Thema bekannter ist, als
ich dachte.
Ciao, Fritz
~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von Fritz » Mi 7. Feb 2018, 12:20

HansD hat geschrieben:Wäre da Fräsen nicht sinnvoller?
Hans
Ja Hans,
das klappt seit Jahren vorzüglich. Aber bei den paar
Teilen, die ich noch baue, halte ich meine Werkstatt
für völlig übertrainiert.

Ciao, Fritz
~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

Benutzeravatar
netsupervisor
Beiträge: 702
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 09:44
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von netsupervisor » Mi 7. Feb 2018, 12:26

Dann hast du dir die Antwort ja schon quasi selbst gegeben, ohne konkret vorher zu sagen worauf du hinaus willst.

Eine TR Spindel als Gewindeschneider für Holz umzuarbeiten sollte sehr einfach möglich sein, allerdings würde ich es ganz anders als deine gezeigte Variante machen. Ich befürchte, dass du mit diesem nur Späne zerdrückst.
Da würde ich mich dann eher an die klassischen Formen des Holzgewindebohrers orientieren.
Grüße, Manuel
Drehmaschine: Interkrenn TY-1340 GH/C (330x1000), Bohr-/Fräsmaschine: Rong-Fu 25, WIG-Schweißgerät: Stahlwerk 200P, Autogenschweißausrüstung
Schreinereimaschinen (Formatkreissäge, Hobelmaschine, Tischfräse und Drechselmaschine)

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von Fritz » Mi 7. Feb 2018, 12:34

Hallo,
deshalb fragte ich ja in die geballte fachliche metallische
Kompetenz dieses Forums hinein.

Ich bin werkzeugmäßig und vorrichtungsmäßig interessierter
Holzwurm. Mit metallischen Heldentaten werde ich mich
nicht befassen.

Ciao, Fritz
~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16376
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von HansD » Mi 7. Feb 2018, 12:42

Ok wenn kein neumodisches Fräsen dann vielleicht altmodisches Gewindestrehlen?
Wobei ich nicht weiss ob ein Trapezgewinde bei Holz überhaupt Vorteile hat gegenüber Spitzgewinde.

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Benutzeravatar
wim
Beiträge: 214
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 17:06
Wohnort: Bremen

Re: Trapezgewinde in Holz schneiden

Beitrag von wim » Mi 7. Feb 2018, 14:51

Hans,
bei Spitzgewinde brechen die Spitzen ab.
Es gibt im Drechslerforum jemand, der hat sich Holzgewindebohrer und -schneider aus Schraubzwingen gefertigt. Schade Fritz-RS könnte da sicher helfen; aber der is' ja nicht mehr unter uns.
Da das auch Trapezgewinde sind, sollte es also gehen. Mutter muss nur zusammengedrückt werden.
Weniger Ist Mehr
mit den besten Grüssen von Petterson
Meine z.Zt. grössten Probleme:
http://forum.zerspanungsbude.net/viewto ... 17&t=32925 und http://forum.zerspanungsbude.net/viewto ... 17&t=32924

Antworten