Grünspan konservieren?

marc82
Beiträge: 23
Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:03
Germany

Grünspan konservieren?

Beitrag von marc82 » Do 21. Mai 2020, 17:53

Hallo,

Hier hatte ich ein Medaillon angefertigt und dessen Oberfläche poliert ("Im Rahmen seiner Fähigkeiten war er stehts bemüht..." :-D ). Danach wollte ich eigentlich mit einer Abwandlung von Kintusgi die Spalten verdecken, was allerdings grandios gescheitert ist.

Aufgrund dessen habe ich mich entschieden, stattdessen das gute Stück zu altern und antik aussehen zu lassen, was auch ziemlich gut funktioniert hat:
DSC06976.JPG
Jetzt meine Frage dazu, bevor ich es wieder versaue: Der Grünspan ist ja giftig und auch nicht allzu stabil. Gibt es also eine Möglichkeit, die Oberfläche zu versiegeln, so dass der optische Eindruck erhalten bleibt aber der Grünspan "unter Verschluss" bleibt? Ich hatte an Zaponlack gedacht, aber gelesen, dass der für blanke Oberflächen gedacht ist.

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2286
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von FP91 » Do 21. Mai 2020, 20:57

Hi Mark,

wir nehmen für sowas mikrokristalline Wachse. Dünn auftragen, abdampfen lassen und dann mit einer weichen Bürste verdichten.
Die Oberfläche wird dann seidig matt, die Farben werden vermutlich etwas intensiver.

marc82
Beiträge: 23
Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:03
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von marc82 » Do 21. Mai 2020, 21:56

Hallo fp91,

Ich habe jetzt herum gesucht und bin mir nicht so richtig sicher. Das, was ich br, scheint h/c 80 zu sein - zumindest steht dort, dass es für Metallschutz geeignet ist. Was meinst du mit abdampfen? Und da du anscheinend Erfahrung damit hast: wie stabil kann ich mir das vorstellen? Kann das Teil dann auch mal runterfallen?

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2286
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von FP91 » Do 21. Mai 2020, 22:04

marc82 hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 21:56
Hallo fp91,

Ich habe jetzt herum gesucht und bin mir nicht so richtig sicher. Das, was ich br, scheint h/c 80 zu sein - zumindest steht dort, dass es für Metallschutz geeignet ist. Was meinst du mit abdampfen? Und da du anscheinend Erfahrung damit hast: wie stabil kann ich mir das vorstellen? Kann das Teil dann auch mal runterfallen?
Hi,

das H80 ist ein Klassiker, ja. Die Wachse werden üblicherweise in Siedegrenzbenzin gelöst, das muss dann abdampfen. Der Film ist dünn und "relativ" weich. Du kannst es im Alltagsgebrauch anfassen ohne klebrige FInger zu bekommen, aber es sollte nicht zu warm werden. Runterfallen ist kein Problem.

marc82
Beiträge: 23
Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:03
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von marc82 » Do 21. Mai 2020, 22:15

siedegrenzbenzin klingt nicht nach Mietwohnungkompatibilität :-/ Bei einem der wachse stand, dass es bei 85° löslich wird. Ist da was dran?

Doc Alex
Beiträge: 5714
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von Doc Alex » Do 21. Mai 2020, 23:16

Zaponlack?
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

marc82
Beiträge: 23
Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:03
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von marc82 » Fr 22. Mai 2020, 00:06

Doc Alex hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 23:16
Zaponlack?
Hatte ich auch als Idee - Ich weiß nur nicht, ob diese Oberfläche dafür geeignet ist,weil der Grünspan ja so spröde ist. Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit.

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2286
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von FP91 » Fr 22. Mai 2020, 00:35

marc82 hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 22:15
siedegrenzbenzin klingt nicht nach Mietwohnungkompatibilität :-/ Bei einem der wachse stand, dass es bei 85° löslich wird. Ist da was dran?
Du meinst flüssig? Die Wachse haben einen Erweichungspunkt. So richtig flüssig hatte ich noch keins.

Zum Zaponlack: Naja, sieht halt grässlich aus, so eine spiegelnde Hochglanzoberfläche auf einem strukturierten Objekt.

Heisti
Beiträge: 2527
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von Heisti » Fr 22. Mai 2020, 09:23

Du kannst das Wachs einfach in einer kleinen Dose erwärmen und das Teil reinlegen. 1-2 Minuten drin liegen lassen, rausholen und mit einem Papiertuch abtupfen so lange es heiß ist. Nach erkalten dann wie beschrieben polieren. Die Oberfläche ist nicht kratzfest und auch nicht gegen Abrieb geschützt. Die Aufgabe von mikrokristallinem Wachs (säurefrei) ist lediglich einen Schutz gegen Umwelteinflüsse zu erzeugen, der aber in der Restauration reversibel sein soll (lässt sich mit geeigneten Lösemitteln wieder abwaschen).

Doc Alex
Beiträge: 5714
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Grünspan konservieren?

Beitrag von Doc Alex » Fr 22. Mai 2020, 20:28

Hier gäbs noch ein passendes coating. Letzter Artikel

https://www.modernmasters.com/landing/h ... /brands/me
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Antworten