Granitplatte rundgeschliffen?

Niskie
Beiträge: 1797
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von Niskie » Sa 23. Nov 2019, 09:08

Wostok hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 01:44
andererseits: es waren nicht bloss 10x schleifen, sondern ca. 10x einen halben tag lang schärfen mit immer wieder (vielleicht je 50x ?) den schleifstein abrichten. musste das ja zuerst mal lernen... :pfeif:
Damit hast du die Kuhle selbst reingeschliffen. Schade um die Meßplatte.

Zum Abrichten von Wassersteinen (um Werkzueuge damit mit der Hand abzuziehen) braucht man keine 1/100 mm Ebenheit über eine größere Länge. Glasplatten sind da gut genug. Wenn diese lokal uneben wären, würdest du die nicht im Fenster haben wollen.

Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Benutzeravatar
span
Beiträge: 123
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:30
Wohnort: 86554
Germany

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von span » Sa 23. Nov 2019, 09:20

Ich habe mir eine Meßplate der Fa. Vogel aus Deutschland gekauft mit der Genauigkeit 00.
Ich wollte keine Überraschung erleben, deshalb hab ich den Geldbeutel weiter aufgemacht. Die Platte hatte 40 x 40 x 5 cm und war aus schwarzen Granit.
Ich hatte die Platte nicht vermessen, sondern auf das Protokoll vertraut.
Beim Schaben meiner Werkstücke hab ich immer wieder andere Ergebnisse bekommen. Daraufhin hab ich die Platte mit meiner 0,01 Uhr abgefahren und wie bei dir war in der Mitte eine Vertiefung. Bei mir bis zu 0,02mm.
Ich hab die Platte nur zum Tuschieren verwendet, nie etwas darauf geschliffen.
Die Platte habich daraufhin verschenkt und mir eine andere von der Fa Hoffmann gekauft. Diesmal 60 x 40 cm.
Wenn ich die Platte mit meiner 0,01 Uhr auf die gleiche Art und Weise abfahre dann hab ich auf der gesamten Fläche 0,00 Abweichung .
Es gibt also keine Garantie das Deutsche Platten besser sind als welche aus Fernost.

Robert

F22-Raptor
Beiträge: 164
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 09:45
Maldives

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von F22-Raptor » Sa 23. Nov 2019, 10:02

Wie misst man eine Messplatte ohne das diese auf einer Messplatte liegt?
Ich meine irgendeine geeichte Referenz muß man ja haben.
Messen auf der eigentlichen Messplatte führt zur Addition oder Subtraktion von Höhendifferenzen.... :hae:
if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; } end if

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 831
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von opa12 » Sa 23. Nov 2019, 15:02

z.B.: mit hoch genauen Neigungsmessgeräten https://www.statuspro.de/kalibrierung_v ... sserwaage/ https://www.wylerag.com/de/produkte/nei ... -original/
oder mit einem Autokolominator
oder mit einem Laser https://www.statuspro.de/kalibrierung_v ... tsmessung/
alles andere sind mehr oder weniger gute Schätzeisen.

BG Franz

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 831
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von opa12 » Sa 23. Nov 2019, 15:17

Darko hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 14:21
Damit die Platte richtig liegt, müsste man ein Haarlineal haben das lang genug ist und austesten welche Auflagepunkte die Richtigen dafür wären.
Bei Platten in dieser Größe spielen die Auflagepunkte so gut wie keine Rolle. Schon gar nicht wenn es um einen Fehler von 10-20µm geht.

Bg Franz

ferze001
Beiträge: 1073
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von ferze001 » Sa 23. Nov 2019, 15:22

opa12 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:02
z.B.: mit hoch genauen Neigungsmessgeräten https://www.statuspro.de/kalibrierung_v ... sserwaage/ https://www.wylerag.com/de/produkte/nei ... -original/
oder mit einem Autokolominator
oder mit einem Laser https://www.statuspro.de/kalibrierung_v ... tsmessung/
alles andere sind mehr oder weniger gute Schätzeisen.

BG Franz
boah. was kosten die dinger? :-(

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 831
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von opa12 » Sa 23. Nov 2019, 15:24

Darko hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 14:37
...So genau nachmessen kann ich sowieso nicht
...kann ich MW-Import empfehlen ... Meine 300x400 Chinaplatte von dort war absolut einwandfrei...
Wie kannst du dann wissen das die Einwandfrei ist, wenn du nicht messen / prüfen kannst?

Bg Franz

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 831
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von opa12 » Sa 23. Nov 2019, 15:26

ferze001 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:22
boah. was kosten die dinger? :-(
Statuspro inkl. Softwarepaket ca: 10tsd
Wyler inkl. Softwarepaket ca: 20tsd
Statuspro Laser inkl. Softwarepaket ca: 10tsd

wir haben die Statuspro gekauft :-)

Bg Franz

ferze001
Beiträge: 1073
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von ferze001 » Sa 23. Nov 2019, 15:28

meine fresse...
was für eine genauigkeit wird da garantiert, sind das schon dreistellige nanometer?

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 831
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Granitplatte rundgeschliffen?

Beitrag von opa12 » Sa 23. Nov 2019, 15:33

span hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 09:20
Ich habe mir eine Meßplate der Fa. Vogel aus Deutschland gekauft mit der Genauigkeit 00.
...wie bei dir war in der Mitte eine Vertiefung. Bei mir bis zu 0,02mm.
Die Platte habich daraufhin verschenkt
wieso nicht reklamiert?
span hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 09:20
und mir eine andere von der Fa Hoffmann gekauft. Diesmal 60 x 40 cm.
...Es gibt also keine Garantie das Deutsche Platten besser sind als welche aus Fernost.

Robert
Ich würde mal behaupten, das auch die Platte von Vogel Fernostware ist. Der Unterschied ist einfach das die Garant Fernost Platte nach dem Import in DE vermessen, aussortiert und mit einem korrekten Protokoll geliefert werden.

Bg Franz

Antworten