Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Derhobbist
Beiträge: 59
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36

Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von Derhobbist » Di 10. Jul 2018, 12:05

Ich bin nicht sicher, ob es hier passt, ansonsten verschieben.

Jedenfalls habe ich aus einigen mindestens 25 Jahre alten Schränken alle Bauteile rausgeworfen und
bis auf die Montageplatte zurückgebaut. (Nutze die dann als Materialschränke oä.

Die Hutschienen wollte ich mir nun auf eine große Restplatte Multiplex schrauben, um daran Platinenhalter, Netzteile usw.
für Arduino und andere Basteleien dran zu hängen. Da sind aber so gelblich durchsichtige Klebestreifen dran, die noch mit
Gewebe durchzogen sind.

Daher wollte ich mal fragen, womit ihr denn am meisten so Kleberste weg macht.

Waschbenzin habe ich schon versucht, aber da braucht man 20 Zewa Tücher für ein Pad.

Aceton? Oder gibt es was besseres?

Aeious
Beiträge: 192
Registriert: Di 27. Dez 2016, 14:19
Wohnort: Augsburg

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von Aeious » Di 10. Jul 2018, 12:37

Da gab es vor kurzem eine Diskussion bei doppelseitigem Klebeband.
Ein Tip war echtes Terpentin. Mit allen leicht flüchtigen Lösungsmitteln wie Aceton, Isopropanol, Benzin habe ich persönlich keine guten Erfolge gehabt.
Soll jetzt keine Schleichwerbung sein aber der Klebereste Entferner von Mellerund war bisher immer unschlagbar.
Und als Radikalmethode wäre bei Metallschienen eventuell noch abflammen möglich (hab ich aber noch nie versucht).

TheBlackOne
Beiträge: 1688
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von TheBlackOne » Di 10. Jul 2018, 12:57

Die besten Erfahrungen habe ich bisher ebenfalls mit speziellem Entferner für Kleberückstände gemacht, z.B. Aufkleberentferner.

Mellerud traue ich das z.B. zu; die haben auch viele Produkte zum Entfernen von Rückständen von Bauschaum im Programm. Andere Hersteller haben ähnliches im Programm.

Eine andere Quelle für Empfehlungen könnte z.B. dieser Test sein: https://www.gtue.de/Presse/Pressemittei ... 62138.html
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

tofro
Beiträge: 1509
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von tofro » Di 10. Jul 2018, 13:38

Alles, was mit Chemie nicht abgeht, geht danach mit Hitze weg (Brenner oder Heißluftgebläse) - sollten die Hutschienen ja abkönnen.

Gruß
Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Benutzeravatar
tillmann221
Beiträge: 445
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:39
Wohnort: Bitburg
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von tillmann221 » Di 10. Jul 2018, 15:18

Toluol sollte gehen
Gruß Tillmann

Immer am Limit!

emcoalex
Beiträge: 769
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von emcoalex » Di 10. Jul 2018, 16:14

Servus!

Weich es mit WD40 für einen Tag ein. Geht super.

Griazi,

Alexander

schwerti94
Beiträge: 80
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 14:37
Wohnort: Oberbayern
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von schwerti94 » Di 10. Jul 2018, 16:50

Wirklich hartnäckige Reste beseitige ich mit einer sogenannten "Radierscheibe" für die Bohrmaschine, geht sekunden schnell und was überbleibt wische ich mit einem öligen Tuch ab.

Gruß Michi

Doc Alex
Beiträge: 4438
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von Doc Alex » Di 10. Jul 2018, 17:30

Essigsäure methyl ester


oder sein ethyl Freund.
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
groovingandi
Beiträge: 471
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:27
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von groovingandi » Di 10. Jul 2018, 19:31

tillmann221 hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 15:18
Toluol sollte gehen
TriNitroToluol hilft auf jeden Fall

(Tschuldigung, konnt ich mir nicht verkneifen...)

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 651
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: Fiese Kleberückstände von Hutschienen lösen.

Beitrag von Tech-Nik » Di 10. Jul 2018, 19:52

Ich weiß ja nicht was hier für Alchemisten unter wegs sind...

Gewöhnliche billige Nitroverdünnung ist doch das einfachste.
Klebebandreste abpopeln und die Kleberreste mit altem Stofflappen umwickeln, tränken und nach 5min abreiben, fertig
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

Antworten