DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Benutzeravatar
MSc
Beiträge: 106
Registriert: Di 10. Feb 2015, 13:19
Germany

DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von MSc » Sa 16. Apr 2016, 15:17

Hallo Zusammen,
da ich zum Thema Kaltbrünierung nur relativ wenig Informationen und Produktempfehlungen / Beschreibungen bisher gefunden habe wollte ich Euch an meinen bisherigen Ergebnissen teilhaben lassen - hoffe das ist so und hier OK.

Auf meiner Suche nach Chemikalien bin ich in der Bucht über das Brünierset "BLACK IRON" gestolpert, es ist recht leicht zu erkennnen/erahnen dass hier ein Industrieprodukt in form von größeren Gebinden für den Heim und Hobby Bereich in eher passende Mengen umgepackt wird - is für mich OK, was soll ich mit 25 Liter Suppe für meine 5 Teile im Monat oder so. Noch vor Ankunft der bestellten Artikel kam per Mail eine Bedienungsanleitung mit Sicherheitsdatenblättern, mit diesem Informationspaket wurde die vorherige Annahme bestätigt.

Neben den Chemikalien werden diverse Behältnisse für die Anwendung und zum Spülen benötigt, 7-8 Becher/Gläser mit geeigneten Abmessungen und Öffungen braucht man schon - ich hab dann halt bei einer günstigen Quelle nachbestellt ...

Das Set selbst besteht aus vier Chemikalien und wird in unterschiedlichen Größen/Volumen angeboten:
P1010649.JPG
Ich hab mich für die 4x 500 ml Variante entschieden - das ist sogar recht knapp für Teile mittlerer Größe!

Ich möchte hier nicht Bedienungsanleitung abtippen, drum eine Bilderstrecke mit Kommentaren.

Da die Verarbeitung recht zügig erfolgen kann/muss bietet sich eine gewisse Vorbereitung der Prozess-Strecke an:
P1010634.JPG
v.l.n.r.:
  • 500ml Glass mit Aceton zur Vorreinigung/Entfettung
  • Entfetter aus dem Set in kleinem Glass
  • Wasser zum Spülen in Kunststoffflasche
  • Aktivator im Glass
  • Wasser zum Spülen in Kunststoffflasche
  • Kaltfärbung
  • Wasser zum Spülen in Kunststoffflasche
  • Entfässerung
Die Werkstücke wandern jetzt von Bad zu Bad, Verweilzeiten sind in der Anleitung und auf den Flaschen angegeben. Der Ganze Vorgang dauert etwa 45 Minuten, wenn man die nicht mehr benötigten Chemikalien gleich wieder wegräumt, bzw die "verbrauchten" Spülbäder leert, geht das fast in einem Rutsch durch (mit Fotos machen zumindest).
Meine Teile sind eine Schraube zur Klemmung des Supports an meiner Drehbank und zwei dickere Beilagscheiben. Die Schraube ist aus Automatendrehstahl gefertigt, die Beilagscheiben waren verzinkt und wurden mir Zintronensäure entzinkt. Eine Scheibe ist danach zusätzlich etwas mit Schmirgel gereinigt worden, da die Zitronensäure auf diesen Teile eine graue Schicht mit leichtem Kupferglanz hinterlassen hat.
P1010635.JPG
P1010636.JPG
P1010637.JPG
P1010639.JPG
Entgegen der Anleitung wurden meine Teile im Aktivator nicht heller - geht auch bei den beiden blanken kaum! - sie wurden eher dunkler, etwas grau.
P1010640.JPG
Bereits nach etwa 1 Minute zeigt sich im "Kaltfärber" eine deutliche Änderung. Nach 5 Minuten sind die Teile tief schwarz:
P1010646.JPG
Spülen und ab ins Öl, äh Entwässerung ...
P1010648.JPG
Fertig!
Das Ergebnis kann sich nach meiner unbedeutenden Meinung sehen lassen:
P1010661.JPG
Zwischen den beiden Scheiben gibt es praktisch keinen Unterschied:
P1010657.JPG
Danach Ölen und Einbauen, Bilder gibt es keine, weil die Teile so gut wie nicht sehen kann - auch ein Grund warum ich damit getestet habe ;-).

Wenn es einfachere / billigere Lösungen gibt - bitte immer her damit, Danke!

Bis die Tage!
Servus Markus

Fräse: F400-G; Drehe: PM2700; Säge: SBG 4910; CNC: FS4MG

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von HansD » Sa 16. Apr 2016, 16:06

Sehr interessanter Bericht!

Und nur weil Du gefragt hast
"Wenn es einfachere / billigere Lösungen gibt - bitte immer her damit"
Meine einfache Alternative:
Entfetten, einpinseln mit Nublack, abspülen, einölen, fertig.

Hans

Benutzeravatar
MSc
Beiträge: 106
Registriert: Di 10. Feb 2015, 13:19
Germany

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von MSc » Sa 16. Apr 2016, 16:15

Hallo Hans,
danke für den Tipp, wo kann man das kaufen?
Servus Markus

Fräse: F400-G; Drehe: PM2700; Säge: SBG 4910; CNC: FS4MG

Heisti
Beiträge: 2525
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von Heisti » Sa 16. Apr 2016, 16:24

Sieht doch super aus!

Günstiger weiß ich nicht, weil ich den Preis nicht kenne. Meine letzten Teile habe ich einfach glühend in altes Motorenöl geworfen. Sah ganz brauchbar aus. Die mechanische Belastbarkeit ist allerdings überschaubar...

Gruß
Michael

EDIT: Gerade bei ebay gefunden - stolzer Preis... :o

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von HansD » Sa 16. Apr 2016, 17:04

MSc hat geschrieben:danke für den Tipp, wo kann man das kaufen?
Ich hab das vor vielen Jahren in einem Waffenladen gekauft, würde mich aber wundern wenn es das nicht auch bei ebay gäbe.

Hans

Benutzeravatar
capstan
Beiträge: 1690
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Wohnort: Erzgebirge

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von capstan » Sa 16. Apr 2016, 17:25

HansD hat geschrieben: ...würde mich aber wundern wenn es das nicht auch bei ebay gäbe.
http://www.ebay.de/itm/Industrie-Brunie ... SwRLZT78Pf

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von HansD » Sa 16. Apr 2016, 18:03

Eher so was wie bei http://www.schlitt-surface.de

Hans

Limbo
Beiträge: 4474
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von Limbo » So 17. Apr 2016, 10:15

MSc hat geschrieben: Der Ganze Vorgang dauert etwa 45 Minuten, wenn man die nicht mehr benötigten Chemikalien gleich wieder wegräumt, bzw die "verbrauchten" Spülbäder leert, geht das fast in einem Rutsch durch (mit Fotos machen zumindest).
Schöner Bericht und gut beschrieben. Vielen Dank. :thx:

Eine Frage habe ich noch:
Die "verbrauchten" Flüssigkeiten hast Du entsorgt, oder wieder in die Vorratsflaschen gefüllt ?

Ich könnte mir vorstellen, dass man mit den gebrauchten Chemikalien noch weitere Teile brünieren kann. Jedes mal für Kleinteile neue Chemikalien verwenden macht die Sache teuer.
In die Vorratsflasche zurück füllen würde ich aber auch nicht, um den frischen Vorrat nicht zu "verwässern".

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
MSc
Beiträge: 106
Registriert: Di 10. Feb 2015, 13:19
Germany

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von MSc » So 17. Apr 2016, 12:33

Hallo Hans (der andere :-) ),
die Mittelchen müssen nicht sofort in die Entsorgung, ich hab etwa 1/3 in die Arbeitsgefäße gegeben und das dann wieder zurück in die Flaschen. Bei den größeren Teilen brauch die ganzen 500 ml, sonst bleibt es aber gleich.
Die Anleitung beschreibt auch den "Verschleiß" indirekt, manche Chemikalien kann man mit frischen nachfüllen, andere besser ersetzten, es gibt jedes Mittelchen einzeln. Es wird mehrfach darauf hingewiesen, dass eine Vermischung der Substanzen schlecht ist, auch z.B. ein gemeinsames Spülbad sei negativ für das Ergebnis und die Ausbeute - bin jetzt nicht so der Chemiker, macht aber grundsätzlich Sinn.
Für eine höhere Ausbeute hab ich zwei Veränderungen/Erweiterungen in den Ablauf eingebaut:
  • Ich lege die Teile vorab in Aceton ein, bzw reinige Sie dort so gut es geht von Fett/Öl (zukünftig ggf. auch im Ultraschall mit TR2/TR3)
  • Ich benutze nach jedem Spülgang kurz ein eigenes (sauberes) Papiertuch zum Abtropfen um Reste des Wassers und was sonst noch da sein könnte zu entfernen
Ich glaub man nennt das ungewollten Mischen Verschleppung oder so.

Bis später
Servus Markus

Fräse: F400-G; Drehe: PM2700; Säge: SBG 4910; CNC: FS4MG

SpacerX
Beiträge: 336
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 21:37
Wohnort: D-06766
Germany

Re: DEWE Brünofix GmbH / BLACK IRON Brünierset

Beitrag von SpacerX » Mo 2. Mai 2016, 00:52

Hallo

Ich hab mich mal nach den Weithalsflaschen umgeschaut.
Im Shop wo es das BLACK-IRON Zeugs gibt ist die 500ml Flasche für knapp 5,-€ Stück plus Versand zu haben.

Ich wollt mir solche Flaschen zulegen und könnte die für etwa 1,50€/ Stück plus Versand bekommen.
Das Problem ist der Mindestbestellwert!

Ich könnte, wenn ich denn Bestelle, 2x je 5 Stück zu 7,50€ + Versand abgeben.

Interesse?

mfg Ralf
Bernardo KF16L-Vario + Profi300-Vario | China 3020Z-DQ | HBM SSM-U3 | 3D-Druck | Elektronikbasteleien

Antworten