Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Antworten
Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2640
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Oliver M » Fr 14. Feb 2020, 12:39

Hallo

Ich wollte mal fragen, ob jemand Erfahrung mit den günstigen Argon Druckminderern mit Flowmeter hat die man so bekommt.
Zur Zeit verwende ich am WIG Gerät einen Rhöna Druckminderer mit Manometer vom MAG Schweissgerät. Ich würde mir gerne das Umschrauben sparen und einen Druckminderer mit einfach oder eventuell doppeltem Flowmeter anschaffen wollen.

Taugen die Preiswerten Messer oder GCE ?
https://www.ebay.de/itm/MESSER-Druckmin ... SwuVdZcd0X
Oder
https://www.ebay.de/itm/TWIN-FLOW-Druck ... xyRhBS44~-

Gruß Martin
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Niskie
Beiträge: 1804
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Niskie » Fr 14. Feb 2020, 13:54

Die 10 bar Arbeitsdruck vom Messer Druckminderer würde ich nicht haben wollen.
Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2640
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Oliver M » Fr 14. Feb 2020, 14:45

Danke für die Info, das hab ich nicht gelesen, ist ja echt blöd wenn das Magnetventil auf geht hast du erstmal einen ordentlichen Druckstoss.

Gruß Martin
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Herbert Modbau.
Beiträge: 775
Registriert: Do 15. Dez 2016, 11:41
Germany

Re: Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Herbert Modbau. » Fr 14. Feb 2020, 16:07

Hallo,verstehe ich nicht.
Was hat das mit den 10 Bar Arbeitsdruck zu bedeuten?
Liegen die grundsätzlich an bis das Ventil öffnet und der voreingestellte/gewünschte Druck erreicht ist?

VG

Manfred Weigl
Beiträge: 10
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 22:17
Germany

Re: Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Manfred Weigl » Fr 14. Feb 2020, 16:38

Diese Druckregler haben am Niederdruck-Manometer eine Durchflussskala. Ist ja erstmal widersinnig, das geht nur, weil auch noch eine Drossel am Ausgang ist, welche bei einem bestimmten Druck einen definierten Durchfluss hat. Damit nun die Strömungswiderstände in Schlauchpaket und Brenner möglichst wenig Einfluss haben, sie sind ja sicher bei jedem Brenner etwas unterschiedlich, ist der Arbeitsdruck relativ hoch und die Drossel eng.
Mich stört der Druckstoß beim Öffnen des Gasventils nicht sehr, das hat sogar den Vorteil, dass der Brenner gespült wird. Da ja im Brenner meist kein Absperrventil ist, vermischt sich ja das Schutzgas mit Luft von außen. Allerdings halte ich 10bar auch für zu hoch.
Was mich mehr stört, ist, dass der maximal einstellbare Durchfluss für einen WIG-Brenner viel zu hoch ist, so dass ein Durchfluss von z.B. 6l/min nur mit Gefummel und Messröhrchen einigermaßen reproduzierbar einstellbar ist.

Herbert Modbau.
Beiträge: 775
Registriert: Do 15. Dez 2016, 11:41
Germany

Re: Erfahrung mit Druckminderer Flowmeter

Beitrag von Herbert Modbau. » Fr 14. Feb 2020, 17:48

Vielen Dank Manfred.

Antworten