Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Benutzeravatar
hometown
Beiträge: 1938
Registriert: Di 24. Feb 2015, 21:21
Wohnort: in Württemberg
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von hometown » So 12. Jan 2020, 19:47

Als fleißiger Flaschennutzer - bestimmt 10 Stück im Jahr - kenne ich das Problem. 80Nm zum Anziehen??? Das reicht nie und nimmer... Da hat es Flaschen dabei, da musst anknallen ohne Gnade! Denke wir reden da von gut und gerne mehr als 200Nm!? Beim 32er Schlüssel am Sauerstoff brauch ich manchmal sogar noch den Hammer um den Mist dicht zu bekommen!!
Traurig aber wahr...
tut mit leid - ich kann einfach nicht immer das antworten, was Ihr hören wollt

pliester
Beiträge: 753
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 21:00
Wohnort: Kölner Raum
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von pliester » So 12. Jan 2020, 20:27

Also,

das die Aussage: " ich höre da ein leichtes Zischen an der Verschraubung" und das was angeschraubt wird ist eine Druckmindereinheit ( mit wer weiss wie vielen Möglichkeiten für Undichtigkeiten) tatsächlich bedeutet, das die Verschraubung oder die Dichtung dieser undicht ist wage ich zu bezweifeln.

Zielführender und tatsächlich feststellend sollte eine Untersuchung mit Hilfe von Lecksuchspray oder mit einer Seifen/Spüli-Lösung sein, um die undichte Stelle zu ermitteln.
Danach werden erst Gegenmassnahmen ergriffen und nicht vorher Dichtungen wild getauscht oder Drehmomente erhöht.

gruß
pliester

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » Di 14. Jan 2020, 15:34

Also was mir aufgefallen ist, dass ich den Druckminderer bestimmte 1-2 mm hin und her bewegen kann. Sprich der Nippel vorne ist etwas kleiner als das Loch am Falschenventil und daher sitzt er nicht mittig. Liegt das an den billigen Chinadruckminderer oder ist das normal? Anbei ein Bild. Man sieht, er ist gerade in der unteren Position.
druckminderer.png
Und es pfeift dort raus, habe es mit Spüli gesehen das sich dort blasen bilden.

Benutzeravatar
HanomagOWL
Beiträge: 121
Registriert: So 27. Jan 2019, 01:15
Wohnort: Ostwestfalen
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von HanomagOWL » Di 14. Jan 2020, 16:10

Meine 50l Argon Flasche wurde gerade getauscht. Die Verschraubung ist auch bei 200 Bar mit minimalem Drehmoment dicht, das sind höchstens 50Nm die ich da aufbringe.

Beim Umfüllbogen ist es auch so, ein Finger am Schlüssel würde reichen.

Mit freundlichen Grüßen
Fabian

Benutzeravatar
fraser
Beiträge: 331
Registriert: Di 3. Jan 2012, 12:17
Wohnort: NÖ, unteres Traisental
Austria

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von fraser » Di 14. Jan 2020, 16:13

Hallo servus,
sehe ich das richtig, oder ist die Flanschfläche des Druckminderers als Sechskant ausgeführt ?? :wall: ...hab ich noch nie so gesehen, die ist m. M. immer rund, die Überwurfmutter klarerweise ist schon ein Sechskant.
Wenn die Toleranzen wirklich so schlecht sind, dass sich die beiden Teile nicht zentrieren, dann ist das natürlich :scheisse:

LG
Fraser
Schau ma moi - daun seng mas glei (altes chin. Sprichwort)

Drehbank MATRA, nachgerüstet mit FU, Bj1930
Fräse WANDERER, vertikal, x-Vorschub, Bj1950
Bügelsäge KLÄGER Fortuna, 400mm
Bohrmaschine CHINA 16mm, 550 Watt
Hobler Jochnick & Normans, Sweden

Retro
Beiträge: 352
Registriert: So 20. Aug 2017, 15:16
Wohnort: Oberpfalz
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Retro » Di 14. Jan 2020, 16:48

Ich nehme einfach mal an, die Überwurfmutter ist nach hinten geschoben. Wie schaut die Fläche der Flasche aus? Wie die des Druckminderers? Dass die beiden keine Passung zueinander haben, dürfte wohl klar sein! Da sind schon ein paar Millimeter Spiel. Warum auch nicht? Die Konstruktion erreicht ihre Dichtigkeit durch die Pressung Fläche/Dichtung/Fläche. Ich hatte schon EINIGE Flaschen in den letzten Jahren und noch nie hab ich solche Probleme gehabt. Über 100 Nm anziehen ist ein No-Go! Einen Druckminderer zieht man Zweifingrig mit Gefühl an!

Wenn die Dichtung neu ist und der Druckminderer nicht der billigste sondern eher etwas wertiger, die beiden Flächen schauen sehr gut aus, sage ich: Deal with it. Kommt natürlich auf die Menge der Blasenbildung. Wenn ein paar Blasen entstehen wird keiner dran sterben. Beim Acetylen ist es was anderes, aber darum geht es hier nicht.
Mach mal Fotos von den Pressflächen und der Dichtung einzeln. Und natürlich noch von der Blasenbildung.
Und ja: Es ist merkwürdig, dass die Flanschfläche des Druckminderers als Sechskant ausgeführt wurde. Wird wohl wieder so ein billiger sein. Ein Druckminderer besteht aus über 90 % Messing und kostet halt mal über 100 €. Lasst doch die Finger von dem Billigzeugs.
Schleifen: Doppelschleifer (ERPEES)
Schweißen: Stahlwerk AC/DC WIG 200 PLASMA; ESAB Maxi Bantham 170 (E-Hand); ESAB Power Compact 400W
Bohren: FLOTT TB16L
Umformen: Gasesse; Amboss 250 kg
Trennen: Klaeger Fortuna (400er)
Holz: EB SPA1000; PK200; HC260

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » Di 14. Jan 2020, 17:51

Ja korrekt, die Dichtfläche ist ein Sechskant. Habe mich auch gewundert. Die Überwurfmutter habe ich auf dem Bild nach hinten geschoben.

Das war damals ein Komplettpaket von Stahlwerk. Werde den Druckminderer reklamieren, vermutlich schicken sie aber wieder den gleichen :wall:

Benutzeravatar
Der Sterni
Beiträge: 224
Registriert: Do 30. Mär 2017, 10:18
Wohnort: Irgendwo im Fläming
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Der Sterni » Di 14. Jan 2020, 18:26

You get what you pay for...
Die Druckminderer aus diesen ''Komplettpaketen'' sind meißtens für den Hintern.
Ich kann unter den Preiswerteren ''Rhöna'' empfehlen.
Hab davon 3 im Einsatz und die kosten zusammen den oben erwähnten Hunderter.
Gruß, Max.

Benutzeravatar
hometown
Beiträge: 1938
Registriert: Di 24. Feb 2015, 21:21
Wohnort: in Württemberg
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von hometown » Di 14. Jan 2020, 19:04

Der Sterni hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 18:26
Ich kann unter den Preiswerteren ''Rhöna'' empfehlen.
Hab davon 3 im Einsatz und die kosten zusammen den oben erwähnten Hunderter.
...die sind ja auch aus Stahl und nur auf Messing getrimmt :steinigung:

You get what you pay for...
tut mit leid - ich kann einfach nicht immer das antworten, was Ihr hören wollt

Retro
Beiträge: 352
Registriert: So 20. Aug 2017, 15:16
Wohnort: Oberpfalz
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Retro » Di 14. Jan 2020, 19:35

Schleifen: Doppelschleifer (ERPEES)
Schweißen: Stahlwerk AC/DC WIG 200 PLASMA; ESAB Maxi Bantham 170 (E-Hand); ESAB Power Compact 400W
Bohren: FLOTT TB16L
Umformen: Gasesse; Amboss 250 kg
Trennen: Klaeger Fortuna (400er)
Holz: EB SPA1000; PK200; HC260

Antworten