Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » Di 7. Jan 2020, 21:14

Hi,

wie fest zieht ihr eigentlich die Überwurfmutter vom Druckminderer zur Flasche an? Mit meinem 27er Schlüssel habe ich es meiner Meinung schon ordentlich angezogen. Leider zischt es immer noch ganz leise heraus. Die Dichtfläche vom Druckminderer weißt oberflächeliche Kratzer auf, aber an dem kanns ja nicht liegen?

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 522
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Rockwell » Di 7. Jan 2020, 21:38

Muss man schon ordentlich festziehen die Dinger, das geht dann für gewöhnlich mit bleibenden Verformungen der Dichtungsringe einher, weshalb man die nicht wiederverwenden kann (außer man weiß was man tut, folglich bleibt es bei der ursprünglichen Aussage). Ich empfehle für Arbeiten mit solchen Messingverschraubungen einen Zangenschlüssel zu benutzen.
Liebe Grüße / Christoph

Shake hands with danger!

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » Di 7. Jan 2020, 21:46

Okay, ich habe eine Dichtung aus PVC. Dichtungen aus PTFE (Teflon) sollten scheinbar besser dafür geeignet sein? Oder Dichtungen aus Fiber.

Christian89
Beiträge: 574
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Christian89 » Di 7. Jan 2020, 22:50

Zieh einfach nach, bis es dicht ist. Ansonsten eine neue Dichtung rein. Also jetzt schon wegen einer undichten Verschraubung Panik zu schieben!? :nixweiss:
Nix für ungut!
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: Fritz Werner aka WMW 4102
Bohre: komunaras 2M112
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

mechanikus
Beiträge: 163
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:22
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von mechanikus » Di 7. Jan 2020, 23:30

So ein Anschluss ist normalerweise ohne Kraftanstrengung beim anziehen der Mutter dicht.
Da braucht nichts "ordentlich" angezogen werden.
Wenn dies doch der Fall ist, wird die Dichtung ausgetauscht und gut ist. Da brauche ich auch niemanden fragen, wie er denn seinen Armaturanschluss dicht bekommt.
Ich denke, die gehen mal eher dadurch kaputt, dass man sie "ordentlich" anzieht.
Die richtige Dichtung ist hier recht hilfreich :pfeif:

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 340
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von Tobi p. » Mi 8. Jan 2020, 01:38

Moin,

zum Thema Dichtung: Wenn man die ordentlich behandelt und die Überwurfmutter nicht jedesmal mit der 2m-Verlängerung am Schlüssel festwürgt halten sie sehr lange. Ich schweisse ja viel unterwegs und hab beim Transport der Argonflasche im Auto natürlich immer die Schutzkappe drauf, sprich ich muss relativ häufig den Druckminderer montieren und demontieren. Der Unterwegs-Drumi ist jetzt knappe fünf Jahre alt und hat immer noch die erste Dichtung drauf.
Ich würde daher vielleicht auch mal einen Blick auf das Gewinde der Überwurfmutter werfen. Wenn das beschädigt sein sollte kann es passieren dass die Überwurfmutter augenscheinlich zwar fest angezogen ist aber tatsächlich nicht der nötige Anpressdruck erreicht wird um Dichtheit zu gewährleisten weil das Gewinde einen Ticken vorher gefressen hat.
Das habe ich jetzt schon drei mal an Sauerstoffdruckminderern unserer Brennschneidgeräte gehabt weil die Leutchen nur alle Jubeljahre mal einen Druckminderer zu Übungszwecken montieren und das "Händchen" dafür einfach fehlt. Ist scheisse wenn du dann wirklich mal was schneiden musst, das Gerät vom Auto holst und feststellst dass schon wieder ein Drumi hopps ist. Oder den Kollegen dabei beobachtest wie er den Bügelverschluss vom Ace-Druckminderer mit dem Verlängerungsrohr und maximalem Krafteinsatz festknallt :wall:


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10495
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von JollyRoger » Mi 8. Jan 2020, 07:34

Sehe ich auch so, "anknallen" muss man da nix.

Ich mache das mit dem kleinen Zangenschlüssel, der eh immer am Schweißwagerl hängt, und Gefühl. Da ist definitiv die Dichtung im A...

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » Mi 8. Jan 2020, 17:19

Christian89 hat geschrieben:
Di 7. Jan 2020, 22:50
Zieh einfach nach, bis es dicht ist. Ansonsten eine neue Dichtung rein. Also jetzt schon wegen einer undichten Verschraubung Panik zu schieben!? :nixweiss:
Nix für ungut!
Ich schiebe keine Panik. Nur gibt es scheinbar verschiedene Dichtungen und vielleicht hat der ein oder andere den entscheidenen Tipp. Und da ich schon 3 Dichtungen erfolglos durchprobiert habe liegt es wahrscheinlich daran. Ich benutze auch keine provisorische Verlängerungen als Hebelwirkung. Nur einen 27er Schlüssel und eben mit Gefühl wie bereits die zwei Zeitgenossen über mir geschrieben haben.

Benutzeravatar
fraser
Beiträge: 329
Registriert: Di 3. Jan 2012, 12:17
Wohnort: NÖ, unteres Traisental
Austria

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von fraser » Mi 8. Jan 2020, 17:47

Hallo,
ich hab vor langer, langer Zeit mal in einem Gaswerk gearbeitet und u.a. die ausgebauten Messingventile überholt, die Flaschen waren zur gleichen Zeit auf Wasserdruckprobe.
So wie du das beschreibst ist entweder die Dichtung kaputt oder einfach nicht passend oder der Messingsitz des Flaschenventils kaputt. Zweiteres wüsste ich zwar nicht warum, weil ich glaube, dass deine Flasche eher stationär ist und nicht jedes Monat geleert und gefüllt und herumgeschippert wird. :pfeif:
Schau mal ob die Messing-Dichtfläche plan ist, kleine Kerben kann man durchaus mit einer feinen Flachfeile (in alle Himmelsrichtungen) wegfeilen.

Genauen Wert kann ich dir jetzt nicht liefern, aber ich schätze im Vergleich zu Auto-Radbolzen (ca. 120Nm) das Anzugsmoment auf ca.80Nm, dann sollts eigentlich dicht sein.
:hi:
Lg
Fraser
Schau ma moi - daun seng mas glei (altes chin. Sprichwort)

Drehbank MATRA, nachgerüstet mit FU, Bj1930
Fräse WANDERER, vertikal, x-Vorschub, Bj1950
Bügelsäge KLÄGER Fortuna, 400mm
Bohrmaschine CHINA 16mm, 550 Watt
Hobler Jochnick & Normans, Sweden

henrik22
Beiträge: 75
Registriert: Do 8. Nov 2018, 17:27

Re: Schutzgasflasche undicht am Kunststoffring

Beitrag von henrik22 » So 12. Jan 2020, 19:24

Also es pfeit nach wie vor raus, selbst mit einer Teflondichtung. Anfangs ist es dicht, aber nach kurzer Zeit ist so ein leises blasen.

Den Flansch des Druckminderes kann ich im Flaschenventil leicht hin und her bewegen. Gibt es da verschiedene Größen? Dachte das sei einheitlich.

Antworten