Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Toenne
Beiträge: 174
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Toenne » Mo 4. Nov 2019, 21:00

N'abend in die Runde!
Schon länger gehe ich mit der Anschaffung eines kleinen O2/Propan Lötsets schwanger. Würde nur selten gebraucht, daher soll es möglichst kompakt sein um in meiner Miniwerkstatt nicht sinnlos viel Platz zu rauben. Und preislich auch im Rahmen bleiben, Greggersen oder Perkeo oder sowas fallen gleich mal durchs Sieb.
Klassiker in diesem Bereich ist sicher das Roxy 400L, so wirklich viel schlechtes findet sich darüber nicht. Bei Hausundwerkstatt gerade für erträgliche 253EUR zu haben, klingt nicht schlecht.
Weiterhin haben die aber auch noch ein eigenes Set zusammengestellt, Lötfreund ECO: https://www.hausundwerkstatt24.de/Loetf ... m-Schlauch
Generell vergleichbar, mit den für mich augenscheinlichsten Unterschieden dass als O2-Druckminderer ein Harris zum Einsatz kommt und als Brenner ein CHF. Kostet etwas mehr, ist aber überschaubar.
Ist das aber wirklich eine Aufwertung, speziell was den Brenner angeht? Stefan schreibt >hier< davon dass beim CHF die Ventile mehrfach gefressen hätten, und das obwohl er bei O2 und Brenngas gerade mal bei der zweiten Füllung ist, viel hat der Brenner also noch nicht getan. Wäre der Rothenberger also die bessere Wahl? Die Kunststoffknöpfe wirken natürlich nicht unbedingt besonders haltbar, aber da könnte man ja selbst etwas schnitzen. Wären beide auch für Betrieb mit 'normalem' Propan geeignet?
Wie sieht es mit dem Druckminderer aus, ist der Rothenberger zuverlässig und gut bedien-/dosierbar oder wäre hier der Harris die deutlich bessere Wahl?
Bin da hin und hergerissen, auch ob ich mir das Zeugs wirklich kaufe oder nicht. Irgendwann steht dann ja mal die Füllung der O2-Flasche an, und da graut mir jetzt schon davor. Wenn es um sowas geht kommt mir Deutschland immer vor wie ein Entwicklungsland wo man Dinge über dunkle Kanäle organisieren muss...

Gruss
Toenne

schubidu
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Jul 2019, 19:24
Wohnort: offenbach am main

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von schubidu » Mo 4. Nov 2019, 21:07

rothenberger war, zumindest im letzten jahtausend, messer-griesheim mit anderen aufklebern.

Toenne
Beiträge: 174
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Toenne » Mo 4. Nov 2019, 21:08

Messer-Griesheim hat doch gar keine so kleinen Brenner wenn ich nicht irre?

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1441
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Jochen2 » Mo 4. Nov 2019, 21:16

Kauf dir doch einfach das :

https://www.ebay.de/itm/Sauerstoff-2-5- ... SwZStbn6ty

und das :

https://www.ebay.de/itm/Autogenschlauch ... SwxFVb9TB4

und das :

https://www.ebay.de/itm/Druckminderer-D ... e8c3350745

und das :

https://www.ebay.de/itm/Acetylen-Druckm ... SwRXRZPnxv

Dazu eine (oder 2 ) gebrauchte teilgefüllte Aceflasche(n) aus den Kleinanzeigen (Tüv egal ,leeren darf man die auch ohne und Ace wird net schlecht , wenn die erste leer ist kann man versuche zu tauschen .

Damit haste was solides ,Handgriff und 4 oerdentlich Brenner kannste günstig von mir kriegen (System Zis 520- DDR wird immernoch gebaut ....)

Und die Armaturen kann mann auch gebraucht kaufen ,dann wirds nochmal günstiger und vor allen kannste damit net nur löten ,sondern auch schweißen und brennschneiden ,die genannten Geräte sind Spielzeug .
Zuletzt geändert von Jochen2 am Mo 4. Nov 2019, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Toenne
Beiträge: 174
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Toenne » Mo 4. Nov 2019, 21:21

Ich dachte ich hätte klar gemacht dass Platz für mich ein Thema ist...
So eine 10l Buddel ist mir zu gross und zu schwer, ich will etwas was ich mit einer Hand verräumen kann und auch in einer kleinen Ecke oder unter einem Tisch Platz findet. Ich muss halt leider ständig hin und herräumen um überhaupt an meinen Kram zu kommen, da nützt mir das leider nichts. Auch wenn so eine Flasche natürlich in Sachen Füllung mein Leben vereinfachen würde.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von stefangtwr » Mo 4. Nov 2019, 21:25

Mit dem CHF Brenner hab ich etliche Meter ziemlich feine Sachen hartgelötet, grundsätzlich war der echt ok. Ob sich die Ventile wegen der Qualität gefressen haben, oder weil ich ein grober Hund bin, kann ich im Nachhinein nicht mehr sagen ;)
rgendwann steht dann ja mal die Füllung der O2-Flasche an, und da graut mir jetzt schon davor.
Ist garkein Problem - Das macht bei den 2l Flaschen entweder der HausundHandwerk24 oder jeder Baumarkt der Rothenberger hat.
Und die Armaturen kann mann auch gebraucht kaufen ,dann wirds nochmal günstiger und vor allen kannste damit net nur löten ,sondern auch schweißen und brennschneiden ,die genannten Geräte sind Spielzeug .
Hallo, ich suche eine Kleinwagen.

- Hier, nehmen sie doch diesen Ex-Militär Hummer.

Wenn ich nach einem kleinen Brenner fragen würde, und jemand bietet mir eine ausgewachsene Autogen/Schneidbrennergarnitur an, müsste ich mir an den Kopf fassen. Zum Glück frag ich sowas hier nicht mehr.
Zuletzt geändert von stefangtwr am Mo 4. Nov 2019, 21:28, insgesamt 2-mal geändert.
Hartmetall ist besser.

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1441
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Jochen2 » Mo 4. Nov 2019, 21:26

Dann frag den Typ ob er dir seins mal leiht : :-D

https://www.amazon.de/LEGO-Minifigur-Sc ... B07DFCGRWX
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Toenne
Beiträge: 174
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Toenne » Mo 4. Nov 2019, 21:29

:super:
Ist aber irgendwie Standard hier, wenn jemand nach etwas konkretem fragt kommen generell erstmal alternative Ideen, aber selten oder halt erst später Antworten zum Thema ;).

Edit: Stefan, das gilt nicht. Einfach deinen Beitrag editieren während ich noch schreibe. Und dann drängelt sich auch noch Jochen dazwischen...;)

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1441
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Jochen2 » Mo 4. Nov 2019, 21:31

stefangtwr hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 21:25
Und die Armaturen kann mann auch gebraucht kaufen ,dann wirds nochmal günstiger und vor allen kannste damit net nur löten ,sondern auch schweißen und brennschneiden ,die genannten Geräte sind Spielzeug .
Hallo, ich suche eine Kleinwagen.

- Hier, nehmen sie doch diesen Ex-Militär Hummer.

Nee nee Jahrelange Erfahrung ,mit so Kram ist immer das Gas leer wenn mans braucht ,die Hitze reicht net , und,und ,und ... aber gut wenn einer ernsthaft nach CFH fragt ,dem kann ich nat.fachlich nicht das Wasser reichen :ironie: oder CHF ...
Zuletzt geändert von Jochen2 am Mo 4. Nov 2019, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Toenne
Beiträge: 174
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Kompakt-Brenner: CHF oder Rothenberger?

Beitrag von Toenne » Mo 4. Nov 2019, 21:34

Ist garkein Problem - Das macht bei den 2l Flaschen entweder der HausundHandwerk24 oder jeder Baumarkt der Rothenberger hat.
Du erinnerst dich noch? viewtopic.php?f=29&t=36500#p433842
Da nicht weit weg von ihm wohnend (Nähe Neumarkt i.d.Opf) werde ich wohl das gleiche Problem bekommen. Werde dann wohl mal ein paar Schlossereien und/oder Spenglereien abklappern ob die evtl. aus einer grossen Buddel umfüllen.

Antworten