Werkstatttore schweißen

Ikosaeder
Beiträge: 39
Registriert: Di 25. Dez 2018, 10:16
Austria

Re: Werkstatttore schweißen

Beitrag von Ikosaeder » So 18. Aug 2019, 11:13

Mit verstellbaren Bändern habe ich Folgendes gemeint:
IMG_20190818_105358.jpg
Die Stalltür im Bild ist im Übrigen ähnlich groß wie die geplante Konstruktion des TE und im unteren Bereich mit 30mm Azobé/Bongossi gefüllt, das mehr als doppelt so dicht wie Lärche ist. Praktisch ist, dass trotz der massiven Säule so beide Flügel 180° geöffnet werden können. Diese Lösung hält bereits einige Jahre und hat schon so manche Gewalteinwirkung überstanden.
MfG,
Philipp

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4572
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Werkstatttore schweißen

Beitrag von S4B5 » So 18. Aug 2019, 11:47

Hi

Hier gibt es viele Beispiele an Anschlagprofilen: https://stahlshop.de/rp-anschlagprofile

Was mich an den Dingern immer gestört hat ist das sie recht dünnwandig sind. Eine direkt aufgeschweißte Lasche wie oben im Bild wird sich bei starker Belastung irgendwann ausreißen, da muss man etwas verstärken, also großflächiger anschweißen.

In den Gitterrahmen aus T-Profilen würde ich vor dem verzinken in den Ecken wo die Stege zusammenlaufen Öffnungen vorsehen, sonst bleibt da womöglich in den Ecken Zink stehen.

Lg Marco

LD250
Beiträge: 17
Registriert: So 10. Mär 2019, 13:57
Wohnort: 82380 Peißenberg
Germany

Re: Werkstatttore schweißen

Beitrag von LD250 » Mi 21. Aug 2019, 05:43

:thx: :thx:
Danke euch für die Beiträge insbesonders für die Schweißtipps.
Ich werde meine Konstruktion nochmal überdenken.
Schöne Grüße HansH

Antworten