Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 873
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von Tech-Nik » Fr 2. Aug 2019, 10:17

Ich habe aktuell ein rießen Problem beim Schweißen von Aluminiumblechen :cry:
Ich kann va und Baustahl ganz gut schweißen, auch Alu habe ich schon erfolgreich geschweißt. Aber diesmal werde ich wahnsinnig.

Folgende Situation:
Ich möchte eine Ecknaht schweißen mit WIG AC. Es schmilzt mir aber in wenigen Sekunden die Kalotte/Elektrodenspitze weg, und das Blech schmilzt weg, bevor ich ein vernünftiges Scheißbad habe, dass verläuft und den Schweißdraht annimmt.

Bleche 2mm AlMg1 (vermutlich, der Blechner weiß es selbst nicht genau)
Wolframnadel 2,4mm grün Spitzenwinkel 40°
Strom 50A
Gasdüse Größe 6
Argon 7l/min
Schweißzusatz 4043 oder 5356 laut Tabelle von Esab
Schweißgerät Esab Tig 2200i AC/DC Caddy

Ich bin ratlos und über Hilfe dankbar!
Gruß Dominik
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

FriesenSpan
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von FriesenSpan » Fr 2. Aug 2019, 10:51

Sorry ... klingt arg nach falscher Polung ... ? :nixweiss:



Nachsatz:
Tech-Nik hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 10:17
... vernünftiges Scheißbad ...
Etwas mehr Respekt bitte ! :hi:
:pfeif:
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Wissen nicht ersetzen.

mechtech110
Beiträge: 19
Registriert: So 15. Apr 2018, 14:25
Wohnort: in der Nähe von Basel
Switzerland

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von mechtech110 » Fr 2. Aug 2019, 10:55

Falsche Polung bei AC? Wie soll das gehen?
Gruss Markus

FräsGazelle
Beiträge: 2666
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:46
Wohnort: Nürnberg Land
Germany

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von FräsGazelle » Fr 2. Aug 2019, 10:58

Bei AC gibt es keine falsche Polung, Friese!
:offtopic:
Er hat einfach das sehr wichtige "W" vergessen :-D
Meist wird die eigene Schreibe nicht kontrollert bevor man absendet...

Ende Offtopic

Grüße Dieter
Probleme sind zum Lösen da!

Opti BF20L Vario, Opti TU2506 mit FU Vario, Metallbandsäge Opti S131GH, Ständerbohrmaschine Opti B32, Werkstattkran, Rundtisch viel Zubehör

zaehpp
Beiträge: 17
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 04:49
Wohnort: LK EI
Germany

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von zaehpp » Fr 2. Aug 2019, 11:13

Denkbar wäre auch eine falsch eingestellte Balance.
30% + und 70% - wäre ein grober Richtwert.

Viele Grüße,
Josef

bricco
Beiträge: 63
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 21:38
France

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von bricco » Fr 2. Aug 2019, 14:06

Sehe ich auch so wie Josef: Falsch eingestellte Balance. ---> Kurzer Blick ins Handbuch!
LG bricco

FriesenSpan
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von FriesenSpan » Fr 2. Aug 2019, 14:45

Mea Culpa :flehan:

Gemeint waren die Halbwellen, eine reinigt - die andere schweißt.
Die kann man verschieben, unterschiedlich stark je nach Gerät.
U.U. hilft eine Umpolung für bessere Werte.
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Wissen nicht ersetzen.

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 873
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von Tech-Nik » Fr 2. Aug 2019, 15:35

Danke für die Vorschläge!

Habe gerade die Bedienungsanleitung gecheckt und...
diese Funktion bietet das Gerät nicht! Kann also nicht verstellt werden, und das bei einem Markengerät für 3500€ :-(

Könnte was mit dem Gasfluss nicht stimmen? Gäbe das ein ähnliches Fehlerbild?

Gruß Dominik
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 709
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von gerhard_56 » Fr 2. Aug 2019, 16:12

Soweit ich weiss, wird für Alu schweissen die Spitze verrundet, d.h. da ist dann eine kleine Kugel statt der Spitze. Aus meiner Sicht müsste die Folge sein, dass der Lichtbogen nicht mehr so scharf gebündelt wird und somit die Energie "breiter/weicher" ins Material eingetragen wird. Auf der anderen Seite habe ich etwas mit 10 l/min Argon im Kopf, bei zu wenig Argon kann ich mir vorstellen, dass sich zu schnell eine Oxidhaut bildet und dann ist auch nichts mit Schweisbad. Als letzter Parameter würde mir die Stromstärke noch einfallen. Ich würde die drei Punkte der Reihe nach einmal durchprobieren.
Viele Grüße, Gerhard

SparkyFX
Beiträge: 204
Registriert: Di 9. Mai 2017, 00:05
Germany

Re: Problem bei Aluminium-Schweißung mit Wig AC

Beitrag von SparkyFX » Fr 2. Aug 2019, 16:26

Tech-Nik hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 15:35
diese Funktion bietet das Gerät nicht! Kann also nicht verstellt werden, und das bei einem Markengerät für 3500€ :-(
Kein "Balance", "Tastverhältnis", "Reinigung" oder dergleichen? Kenne kein aktuelles WIG AC Gerät ohne diese Einstellung, schon gar nicht in dem Preisbereich.
Könnte was mit dem Gasfluss nicht stimmen? Gäbe das ein ähnliches Fehlerbild?
Wäre auch mein erster Ansatz gewesen, wird nicht gekühlt. Kommt vorn ausreichend Gas raus?

Alternativ: Offensichtlich landet der Großteil der Energie nicht im Werkstück, ist die Masseklemme vernünftig verbunden?

Das Alu ist auch blank und nicht eloxiert? Das sieht dann auch so ähnlich aus... weils unter der Oxidschicht schmilzt :pfeif:

Antworten