Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Christian.M
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:02
Wohnort: Ludwigshafen a Rh.

Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Christian.M » So 23. Dez 2018, 00:57

Servus zusammen, werde mir morgen im Anhang folgendes Gerät holen.
Brenner stammt von EWO, Druckm. von Format und die Flaschen bekomme ich im Austausch bei unserem Händler, diese sollen noch etwa 1/2 gefüllt sein.
Anlage bekomme ich für 300€.
Was meint Ihr, preislich doch in Ordnung oder?
Vielen Dank
Dateianhänge
48404370_1178546992303893_8338496713887055872_n.jpg
48365696_1178547562303836_1103366863435333632_n.jpg
49017886_1178548055637120_4043457185127071744_n.jpg

dr.markus
Beiträge: 1182
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von dr.markus » So 23. Dez 2018, 03:35

Da kosten ja nur die Flaschen schon mehr.
Schlag zu!
Viele Grüße, Markus

Benutzeravatar
Zerspanungsbub
Beiträge: 58
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 21:49
Wohnort: 92526
Germany

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Zerspanungsbub » So 23. Dez 2018, 08:39

Auf jeden fall Zuschlagen,
günstiger bekommst du sowas nicht mehr.

Frohes Fest
Edi
als Gott die Dialekte erschuf, hatte er einen Dialekt zu wenig. Nur noch der Bayer war übrig, also sagte er zum Bayer:"Mei, dann redst hoid so wia i, host mi.

Christian.M
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:02
Wohnort: Ludwigshafen a Rh.

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Christian.M » So 23. Dez 2018, 11:00

Vielen Dank Jungs, jetzt gehe ich mit einem sehr guten Bauchgefühl zum Verkäufer. Grüße und schöne Weihnachten Danke noch mal

Christian.M
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:02
Wohnort: Ludwigshafen a Rh.

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Christian.M » So 23. Dez 2018, 18:05

Erfolgreicher Tag:)

Welche Druckminderer würdet ihr verwenden???
Format oder Hout?
Jemand Erfahrung?
Dateianhänge
2484450E-9C7D-4CEF-8573-E02B8361131E.jpeg
1163B546-0CF3-4262-ADF5-287101D7BE3E.jpeg

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1189
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Jochen2 » So 23. Dez 2018, 18:17

Egal ,werden beide funktionieren ,sieht gut aus und für den Preis kannste nicht meckern :2up:

Schlauch brüchig ?
Alles dicht ?
Fettfrei ?

Und denk dran die 1,5 am Acemanometer sind nich der Arbeitdruck sonder der Punkt ab dem evtl. der Acetylenzerfall einsetzen kann was in der Regel mit einen größeren werkstattvernichtentem Kawumm einhergeht .... bitte auch über Flammrückschlag und Sekundärflammbildung informieren .

Danach wünsch ich viel Freude damit !!!
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Christian.M
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:02
Wohnort: Ludwigshafen a Rh.

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Christian.M » So 23. Dez 2018, 19:46

Arbeitsdruck sind ja 0,5 bar und bei O2 arbeite ich mit 3 bar, so zumkndest in de Ausbildung gelernt.
Schläuche sind Top und alles Fettfrei/Dicht. :2up:
Werde die Format verwenden, sind ja jetzt schon montiert;-)

Vielen Dank und alles gute in de Bude :trink2:

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1189
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Jochen2 » So 23. Dez 2018, 20:58

sehr schön !Sauerstoff hab ich immer unter 3 bar ,kann aber auch sein das mei Mano bissel ungenau ist ,Flamme stimmt .
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Christian.M
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:02
Wohnort: Ludwigshafen a Rh.

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von Christian.M » Mo 24. Dez 2018, 01:24

Es funzt :-D
Thema erledigt :thx:

bierer95
Beiträge: 277
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:38
Switzerland

Re: Kaufberatung zu einer Autogenanlage

Beitrag von bierer95 » Mo 24. Dez 2018, 08:50

Sauerstoffdruck wird passend zur Düsengrösse eingestellt, die Zahl ist auf der Düse meistens eingeprägt.
Aciera F3

Antworten