Kaufentscheidung AC/DC WIG

Bernd.Schue78
Beiträge: 5
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 15:08
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von Bernd.Schue78 » Fr 9. Nov 2018, 11:02

Hallo zusammen,

Dienstag war es nun soweit. Ich bin nach Weilerswist im schönen Rheinland gefahren und durfte das AC/DC WIG 200 ST IGBT der Firma Stahlwerk testen.
Der Empfang war sehr freundlich, einen Kaffee gab es auch. Mir wurde ein neues Gerät samt Verpackung/Zubehör vorgeführt. Sämtlicher Inhalt wurde ausführlich erklärt und direkt an das Gerät montiert. Nach einigen technischen Erklärungen durfte ich dann auch direkt mal ein paar Nähte schweißen.
Insgesamt eine sehr kompetente Vorführung. Habe das Gerät direkt gekauft und mitgenommen. Zusätzlich habe ich es mir nicht nehmen lassen direkt noch ein bisschen Zubehör und Verschleißteile mitzunehmen. Es war ja auch alles auf Lager. Ein paar Handschuhe und eine Schürze gab es sogar umsonst.
Insgesamt dauerte das Vergnügen fast 2 Stunden. Das Lager ist echt groß und in der anliegenden Werkstatt werden die Geräte auch direkt repariert.
Nach der Vorführung habe ich dann auch nochmal einige Sachen gefragt, die nicht direkt zum Schweißgerät gehören. Stahlwerk lässt exklusiv für sich produzieren nach deutschen Standards. Die 5 Jahre Garantie gilt ausnahmslos für alle Schweißgeräte die dort gekauft werden. Ich bin echt beeindruckt und kann jedem nur empfehlen sich mit der Firma zu beschäftigen wenn man ein Schweißgerät für einen fairen Preis sucht. Das ich hier so „Werbung“ mache und schwärme passiert mit Absicht, da ich auch einige schlechte Sachen in Foren lese und dies einfach nicht der Wahrheit bzw. meinem Eindruck entsprechend.

Nach ein paar Schweißversuchen zuhause bin ich echt überzeugt von dem Gerät. Dünne Bleche funktionieren wunderbar mit der Pulsfunktion. Das war bestimmt nicht mein letzter Kauf bei Stahlwerk.

Liebe Grüße
Bernd

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 742
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von techam » Mo 3. Dez 2018, 11:01

Freut mich, entspricht exakt meiner bisherigen Erfahrung ;)
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
CNC-Fräsmaschine: Sorotec AL-Line 1105 mit 2,2kW
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

dr.markus
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von dr.markus » Mo 3. Dez 2018, 19:22

Das hört sich ja wirklich toll an.
Nur schade, dass die keine größeren Geräte haben...
Viele Grüße, Markus

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 742
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von techam » Di 4. Dez 2018, 13:37

dr.markus hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 19:22
Das hört sich ja wirklich toll an.
Nur schade, dass die keine größeren Geräte haben...
Es gibt ja noch das DC WIG 300 mit bis zu 300A, das sollte für die meisten Anwendungen doch ausreichen, sofern du kein AC brauchst.

MfG Christian
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
CNC-Fräsmaschine: Sorotec AL-Line 1105 mit 2,2kW
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

dr.markus
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von dr.markus » Di 4. Dez 2018, 14:54

Nee, sollte schon AC haben.
Wassergekühlt wäre auch schön.
Das Problem ist halt, man will ja nicht weniger haben, als man aktuell hat....

Hätte ich damals bloß meine Lorch V30 nicht verkauft :wall:
Viele Grüße, Markus

Benutzeravatar
schleibi
Beiträge: 1697
Registriert: So 21. Nov 2010, 10:53
Wohnort: 64625 Bensheim
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von schleibi » Di 4. Dez 2018, 15:31

Freut mich das du exakt die gleiche Erfahrung bei Stahlwerk Vorort gemacht hast wie ich. Wirklich sehr nette und kompetente Leute dort.

Ich hatte damals meine Wunschmaterialien (Alu Motorengehäuse, Zylinder etc.) mitgenommen und gesagt, zeigt mir das man (nicht ich) das mit eurem Gerät machen kann. Und es hat einer der Mitarbeiter zu meiner vollsten Zufriedenheit gezeigt. Jetzt wusste ich woran es liegen wird wenn es nicht klappt, nämlich an mir :imstupid:

Bisher bin ich noch nicht enttäuscht von dem Teil, lerne es immer besser kennen und habe mittlerweile ca. 80-100 Liter Argon durchgejagt.

Also viel Spass mit deinem Stahlwerk WIG.
Kalle
Fräse: Sieg Super X3 mit SK30; Drehbank: RC-Maschine RC6125WLPx750; Stossmaschine: Gack HE20; Schweissgeräte: Stahlwerk WIG TIG AC/DC 200 PULS

Antworten