Kaufentscheidung AC/DC WIG

Bernd.Schue78
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 15:08
Germany

Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von Bernd.Schue78 » Mo 29. Okt 2018, 18:42

Hallo liebe Schweißfreunde,


nach langer Überlegung möchte ich mir jetzt gerne mein erstes WIG AC/DC Schweißgerät zulegen. Erste Erfahrungen konnte ich schon mit Elektroden und MIG/MAG machen. 

Es sollte nicht mehr als 500€ kosten. 

Dabei erwarte ich keine Top Multifunktionale Schweißstation, aber etwas grundsolides. Zuverlässigkeit spielt dabei eine große Rolle.

Folgende Geräte habe ich mir rausgesucht:


1. TipTop Maker: https://www.ebay.de/itm/13740-WIG-SCHWE ... Swgd1aufpx

2. Stahlwerk : https://www.ebay.de/itm/SCHWEIsGERAT-ST ... SwC8pb1xUp

3. HST: https://www.ebay.de/itm/HST-SCHWEISSGER ... Sw0vBUbwZ6


Kennt jemand diese Geräte bzw. hat damit Erfahrungen gemacht? Welche davon würdet ihr mir empfehlen?


Vielen lieben Dank schon mal!

mathiasg
Beiträge: 148
Registriert: Do 7. Jun 2018, 13:15
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von mathiasg » Mo 29. Okt 2018, 20:35

Ich kenne keine der 3. Meines ist ähnlich dem dritten, aber schon wesentlich älter.

Nur das erste würde ich keinesfalls nehmen, mit einem Drehregler und dem Rest durchs Menü tingeln bekommst du die Kriese...

dr.markus
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von dr.markus » Mo 29. Okt 2018, 20:53

aber etwas grundsolides. Zuverlässigkeit spielt dabei eine große Rolle.
Dann würde ich mal nach einem alten Messer-Grießheim o.ä. Trafogerät schauen.
Die gibts auch schon zu dem Preis.
Und die sind grundsolide.
Viele Grüße, Markus

MarioE
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 14:41
Wohnort: ABG/Thüringen
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von MarioE » Mo 29. Okt 2018, 21:18

Hallo

Also ich hab eins in der Art:
https://ebay.us/zMY7hc

Sehr zufrieden.
Top Leistung und mit Plasmaschneider.
Die Menüs sind gut zu bedienen. Und grad die vielen Einstellungmöglichkeiten machen es aus, sich perfekt auf jede Schweißaufgabe einstellen zu können.
Im Programmspeicher kann man sich die meist benötigten Programme speichern.
Schöne Grüße
Mario

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 672
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von techam » Mo 29. Okt 2018, 21:26

Ich kann Stahlwerk uneingeschränkt empfehlen.

MfG Christian
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

Tiberius
Beiträge: 204
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von Tiberius » Di 30. Okt 2018, 07:17

Ich hab ein mindestens 8 Jahre altes Stahlwerk DC Kombigerät. Ich benutze das nicht oft aber es tut immer noch seinen Dienst und ich hatte nie Probleme. Allerdings hab ich vor ner Weile mal noch etwas Geld für einen neuen 17'er Brenner mit Flexschlauch ausgegeben (direkt vom Chinesen) das hätte ich schon viel früher machen sollen. Der 26'er Brenner und Schlauchpaket die dabei waren sind fürchterlich. Hat mich Alles in Allem nochmal knapp nen 100er gekostet aber ist ergonomisch ein himmelweiter Unterschied.

Benutzeravatar
schleibi
Beiträge: 1667
Registriert: So 21. Nov 2010, 10:53
Wohnort: 64625 Bensheim
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von schleibi » Di 30. Okt 2018, 07:34

Hab auch ein Schweissgerät von Stahlwerk und bin zufrieden.

Wenn was nicht klappt, hat es immer noch an mir gelegen. Hab mir aber mal das Fußpedal geholt und meine damit viel besser regeln zu können. Sicherlich wird es viel besseres geben, aber für mich als Gelegenheitsschweisser mehr als ausreichend.

Kalle
Fräse: Sieg Super X3 mit SK30; Drehbank: RC-Maschine RC6125WLPx750; Stossmaschine: Gack HE20; Schweissgeräte: Stahlwerk WIG TIG AC/DC 200 PULS

MarioE
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 14:41
Wohnort: ABG/Thüringen
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von MarioE » Di 30. Okt 2018, 12:01

@Tiberius

hast Du für den 17er Brenner mit Flexschlauch einen Fußregler nehmen müssen?
Oder sind die Stromkabel da mit drin.
Hättest mal ein Bild oder einen Link?
Schöne Grüße
Mario

Tiberius
Beiträge: 204
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von Tiberius » Di 30. Okt 2018, 14:31

Ich hab das hier gekauft:
https://de.aliexpress.com/item/4m-WP-17 ... 03164.html
Das ist seit dem billiger geworden.

Pedal braucht man da nicht wenn man mit fester Stromstärke arbeiten kann. Der Schlauch ist von einem Kupfergeflecht umwickelt durch das der Schweißstrom fließt. Das Kabel für den Schalter geht extra. Kann man natürlich bei Verwendung eines Pedals auch weg lassen bzw. ich meine mich zu erinnern dass es das auch ohne Schalter gibt.
Ich hab ne Weile suchen müssen um den richtigen Anschluß zu finden (M16, integral Type). Die Geschichte mit dem Strom durch den Schlauchanschluss scheint in den USA nicht so üblich zu sein, jedenfalls war ich nicht fähig bei CK Worldwide den für das Stahlwerk passenden Anschluss zu finden. Ausserdem sind die gleich ne Größenordnung teuerer.

mathiasg
Beiträge: 148
Registriert: Do 7. Jun 2018, 13:15
Germany

Re: Kaufentscheidung AC/DC WIG

Beitrag von mathiasg » Di 30. Okt 2018, 14:42

Speziell bei Alu finde ich ein Fußpedal sehr hilfreich, da das Alu am Anfang eine menge Wärme aufnimmt.

Antworten