Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

elias
Beiträge: 247
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 12:59
Germany

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von elias » Do 28. Mai 2020, 17:26

Die "Rundungen dazwischen" werfen bei mir zu allererst eine frage auf: Muss das so sein, weil z.b. dort Zentriert wird oder sind die in Wahrheit egal?

Falls die Relevant sind, würde ich entweder die Konstruktion in Baugruppen zerlegen, z.b. wie angesprochen über Passfedern, die hinterher einfach Nochmal komplett mit der Welle überdreht werden, damit der Außenradius wieder stimmt(Dazu müssen die entweder verschraubt oder sehr gut geklebt werden und dann langsam drehen!)

Alternativ könnte man, falls die Radien nicht extrem genau werden müssen einen Meißel schleifen der den entsprechenden Radius hat. z.b. Zum Stoßen aber auch als einschneidiges Werkzeug mit einem Flycutter oder Ausdrehkopf.am besten wäre es natürlich, wenn man dafür ein Schleifkörper oder VHM Fräser mit dem richtigen Durchmesser hat. Wobei Hartmetall mit dem Rundtisch und kleinerem Werkzeug auch gehen würde, wird dann aber sehr aufwendig.

ferze001
Beiträge: 1435
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von ferze001 » Do 28. Mai 2020, 17:29

^ genau. optimal wäre natürlich, wenn das ritzel aussen zentriert wird, dann sind die flächen zwischen den zähnen herzlich egal und man kann das sehr einfach mit einem schaftfräser realisieren.

izeman
Beiträge: 580
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von izeman » Do 28. Mai 2020, 17:43

Ich habe den Ersteller der CAD Zeichnung gebeten Fotos zu machen und auch wegen der Passflächen Bescheid zu geben.
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Spitzbube
Beiträge: 774
Registriert: Di 11. Okt 2016, 16:13

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von Spitzbube » Do 28. Mai 2020, 17:47

moin izeman
suche doch als "ausgangs-rohling" ein passendes stück keilwelle, aus welcher du das "end-produkt" raus schnitzt...
nur mal so als denk anstoß.
mfg
der spitzbube

izeman
Beiträge: 580
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von izeman » Do 28. Mai 2020, 17:55

Sehr schlau. Das wäre dann wohl das einfachste. Danke
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Jo-01
Beiträge: 29
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:33
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von Jo-01 » Fr 29. Mai 2020, 08:50

Mitnehmernuten fräsen wir so, einmal links, einmal rechts und mittig.
Die Kante zwischen rot und blau bzw. rot und grün entspricht dem Passdurchmesser, den man haben will.
Fraeser d6 +d5.jpeg
Fraeser d6 +d5.jpeg (54.25 KiB) 286 mal betrachtet

izeman
Beiträge: 580
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von izeman » Fr 29. Mai 2020, 09:22

Danke erstmal für alle Vorschläge, Ich denke weiter werden wir mit dem leider nur spärlichem Material nicht kommen. Leider hat Derjenige von dem das CAD-Teil ist, schon wieder alles verbaut. Daher wird es keine Fotos o.Ä. geben. Meinen Motor werde ich natürlich auch nicht auf Verdacht zerreissen ;).
Demnach ruht das Projekt dann wohl auch bis wieder die kalte Jahreszeit angebrochen ist und das Rad eingewintert wird. Oder mich auch ein Wellenbruch ereilt. :-D
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2486
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von 1.2510 » Fr 29. Mai 2020, 10:17

izeman hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 09:22
Leider hat Derjenige von dem das CAD-Teil ist, schon wieder alles verbaut.
Ohne die genaue Geometrie und Toleranzfelder festgehalten zu haben? :-(
izeman hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 09:22
Demnach ruht das Projekt dann wohl auch bis wieder die kalte Jahreszeit angebrochen ist und das Rad eingewintert wird.
Man kann auch im Winter Rad fahren :schlaumeier:
izeman hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 09:22
Oder mich auch ein Wellenbruch ereilt. :-D
Vermute ich richtig, dass das eine 8FUN / BAFANG-Welle ist?
.
Und hier noch etwas zur Inspiration ... Eigenbau-Klemmrollenfreilauf für SHIMANO-Kassetten
Keilwelle-Freilauf.JPG
Es gibt zweierlei Menschen … "Yes-butter" und "Why-notter"
.
Grüsse
Rob

izeman
Beiträge: 580
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von izeman » Fr 29. Mai 2020, 10:44

Toleranzen :) Der hat das mit einem Lineal abgemessen. Darum gings ja auch nicht. Wichtig war ihm (und mir) mal was zu haben mit dem man beginnen kann sich den Kopf zu zerbrechen. Wenn du selbst nichts fertigen kannst hast auch keine Idee was du messen musst damit du es kannst ;)
Wenn es wirklich dran geht sowas selbst zu machen dann muss ich ja eh die Masse am Original abnehmen und dann bestimmt man die Toleranzen ja selbst. Und die ergeben sich ja auch aus den Lagern etc die ich nicht ändern kann/will.
Nein das Teil ist nicht von einem Bafang, sondern von einem Tongsheng TSDZ2.
Hier sieht man Welle mit Drehmomentsensor. Leider auch nicht sehr detailliert. http://www.pswpower.com/ven.php?cargo.2016-7n-n002
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Wschraub
Beiträge: 466
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 15:22

Re: Wer hilft mir weiter? Wie stell ich das Teil her? ...

Beitrag von Wschraub » Fr 29. Mai 2020, 11:37

Du must mal Sehen ob du eine Welle mit der Verzahnung bekommst ,gibt es als Meterwahre ,es kommt ja nur auf die Innenflächen an. Dann kannst du dir den Rest aus der Welle drehen.
Drehbank SIEG SC4 Fräse SIEG SU1

Antworten