Wie misst man Fasen?

Doc Alex
Beiträge: 4578
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von Doc Alex » Do 13. Sep 2018, 21:18

Oder direkt in china

http://s.aliexpress.com/eUVfaauQ

http://s.aliexpress.com/i2qI73uY

http://s.aliexpress.com/226BZnUF

Suchbegriff „chamfer gauge“ oder „chamfer caliper“

Was ist denn von den dreien empfehlenswert?

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1655
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von astoba » Do 13. Sep 2018, 22:31

Servus

das von Stefan ist mal ausgedruckt (danke) und im Tabellenbuch eingelegt, da ich nicht so oft sowas messen werde.

Der erste Ali Link sollte dann mit der Rechenhilfe am universellsten sein (ok plus Winkelmesser oder Winkelberechnung).

Gruß Mike

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3246
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von stefangtwr » Fr 14. Sep 2018, 00:44

Ich hab rumgesponnen :D

Ich präsentiere, das Fas-o-meter.

Besteht aus einem Messfuß, einer Messuhr und einer Messspitze:
fasometer_001.jpg
Der Trick ist die Messspitze - Eine Fase mit einem Führungszapfen und einem Einstich (wichtig!):
fasometer_002.jpg
Zum Nullstellen nimmt man ein 1mm Endmaß, legt es auf dem Fuß auf und schiebt es in den Einstich der Messpitze - Dann Messuhr nullen:
fasometer_003.jpg
Und so siehts beim Messen aus - Der Zapfen liegt am Werkstück an, die Fase der Messspitze sitzt auf der Werkstückfase:
fasometer_004.jpg
Funktioniert auch an runden Teilen und Bohrungen. Hat aber das Problem das es nicht mit nicht-45° Fasen funktioniert.
Macht man die Fase an der Messspitze dramatisch kleiner, dürfte man auch fasen 30...60° halbwegs genau messen können, aber ein Fehler bleibt immer.

gruß
Stefan
Dateianhänge
fasometer_005.jpg

Doc Alex
Beiträge: 4578
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von Doc Alex » Fr 14. Sep 2018, 07:09

stefangtwr hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 00:44

Ich präsentiere, das Fas-o-meter.

Hat aber das Problem das es nicht mit nicht-45° Fasen funktioniert.
Macht man die Fase an der Messspitze dramatisch kleiner, dürfte man auch fasen 30...60° halbwegs genau messen können, aber ein Fehler bleibt immer.
Geile Idee! Danke!

Wenn man den Messstift mit einem anderen Fasenwinkel also 30 oder 60 Grad auswchselbar ferigt, sollte das auch für andere Fasen gehen.

Wenn man in den Einstich noch zwei Schlüsselflächen fräst, kann man es noch leichter montieren.

Bleibt nur die Frage, wo man den messstift gehärtet und Geschliffen herbekommt.


Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 595
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von Stolle1989 » Fr 14. Sep 2018, 07:44

Doc Alex hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 07:09
stefangtwr hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 00:44

Ich präsentiere, das Fas-o-meter.

Hat aber das Problem das es nicht mit nicht-45° Fasen funktioniert.
Macht man die Fase an der Messspitze dramatisch kleiner, dürfte man auch fasen 30...60° halbwegs genau messen können, aber ein Fehler bleibt immer.
Geile Idee! Danke!

Wenn man den Messstift mit einem anderen Fasenwinkel also 30 oder 60 Grad auswchselbar ferigt, sollte das auch für andere Fasen gehen.

Wenn man in den Einstich noch zwei Schlüsselflächen fräst, kann man es noch leichter montieren.

Bleibt nur die Frage, wo man den messstift gehärtet und Geschliffen herbekommt.


Viele Grüße

Alexander
Wenn man sich den Messstift einfach dreht wird es genau so klappen.
Ich glaube kaum das jemand in seiner Hobbywerkstatt einen gehärteten und geschliffenen Stift braucht.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Doc Alex
Beiträge: 4578
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von Doc Alex » Fr 14. Sep 2018, 17:08

Moin Stefan,

Wenn ich das richtig sehe, ist die Genauigkeit von dem Messgerät direkt davon abhängig, inwieweit der Einstich mit dem Knick (Anfang der Fase) in der Z-Achse (hier die Rotationsachse des Stiftes) übereinstimmt.

Wie kann man sowas denn ohne ne CNC genau drehen?

Also wie kann ich mit dewr linken Seite des Stechstahls (der zu allem Übel noch verrundet ist) genau den Knickpunkt der Fase einstechen? Der Knickpukt ist ja auch verrundet....

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3246
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie misst man Fasen?

Beitrag von stefangtwr » Fr 14. Sep 2018, 17:13

Also wie kann ich mit dewr linken Seite des Stechstahls (der zu allem Übel noch verrundet ist) genau den Knickpunkt der Fase einstechen? Der Knickpukt ist ja auch verrundet....
Scheiss Wendeplattenwerkzeuge, wa? ;)

Ich würds so drehen:

- Mit einem Fasendrehmeissel, der keinen Radius hat, die Fase und Zapfen drehen
- Stechstahl ohne Eckradius nehmen, mit 20x Lupfe Schneidecke genau in den Knickpunkt zwischen Fase und Zylinder stellen, einstechen, fertig

gruß
Stefan

Antworten