Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Benutzeravatar
uz_ohio
Beiträge: 25
Registriert: Do 14. Jan 2016, 20:23

Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von uz_ohio » Fr 2. Feb 2018, 23:24

Hallo,

ich habe ein Stück Stahl mit blauer Kennzeichnung
IMG_0540.jpg
Nach meinen Recherchen könnte das 90MnCrV8 oder 115CrV3.

Kann jemand etwas dazu sagen?

Viele Grüße
Uwe

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16360
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von HansD » Fr 2. Feb 2018, 23:52

Das einzige was man dazu sagen kann ist dass es ein Material mit blauer Farbe ist.

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Benutzeravatar
uz_ohio
Beiträge: 25
Registriert: Do 14. Jan 2016, 20:23

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von uz_ohio » Fr 2. Feb 2018, 23:58

HansD hat geschrieben:Das einzige was man dazu sagen kann ist dass es ein Material mit blauer Farbe ist.

Hans
wäre mir echt nicht aufgefallen, danke für deinen Hinweis :respekt: vor so viel Übersicht!

Benutzeravatar
Trutenpugel
Beiträge: 1747
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 10:04
Wohnort: 311**
Germany

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von Trutenpugel » Sa 3. Feb 2018, 00:08

HansD hat geschrieben:Material mit blauer Farbe
:muahaha: Der war gut. :2up:

Mehr wird dabei aber auch nicht herauskommen. Jeder Händler hat sein eigenes Farbsystem. Sehe ich stirnseitig aufs Lagermaterial in den Regalen, kann ich es nur zuordnen, wenn ich weiß, in welchem Zusammenhang ich es mal gelagert habe. Im besten Fall habe ich es mit der Mat- Nr. beschriftet.
Wenn Du weißt, dass es Stahl ist... ist es schon überdurchschnittlich gut klassifiziert.
Grüße von Mario. :hi:
Unendlich steigt des Schlossers Kraft, wenn er sich seine Hebel schafft.
Ein Leben ohne Drehmaschine ist möglich- aber sinnlos.

RHartinger
Beiträge: 269
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 19:07
Wohnort: Raum München

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von RHartinger » Sa 3. Feb 2018, 01:02

HansD hat geschrieben:Das einzige was man dazu sagen kann ist dass es ein Material mit blauer Farbe ist.
Wie beim Licht in Rambo III.

Grüße
Richard

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 754
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von wink » Sa 3. Feb 2018, 08:18

Wie meine Vorschreiber schon anmerkten: Bis auf die Tatsache daß es eine Stück runder blau angemalter Metallklumpen ist, lässt sich da leider nicht viel sagen.
Ein Beispiel aus meiner Materialbeschaffung:
Ich kaufe GG-25 bei drei verschiedenen Händlern und bekomme ab und zu Reste von einem befreundeten Sondermaschinenbauer. Das Material hat dabei zweimal weiße Kennzeichen, einmal grau und einmal gelb-rot.
Ist aber jedesmal GG-25.
Beim Stahl und Aluminium ist es auch so.
Daher markiere ich inzwischen konsequent nach meinem eigenem System, sonst kenne ich mich nicht mehr aus.

Btw:anche Händler wechseln auch ihr Farbsystem. Ich hatte C45 rund roh von Marks einmal mit gelb-rot und einmal mit blau. Beide Male das gleiche Material laut Aufkleber. Das war für mich dann der finale Anstoß alles nach meinem System zu malern.
Ein Zettel mit den Farbcodes am Lagerplatz hilft dann bei der Suche.
MfG
Christoph

Benutzeravatar
Arnster83
Beiträge: 266
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 20:21
Germany

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von Arnster83 » Sa 3. Feb 2018, 09:16

STimmt, jede Firma hat ihren eigenen Farbcode, ist nicht genormt!
Liebe Grüße Arne

B12
Beiträge: 180
Registriert: So 14. Feb 2016, 13:37
Switzerland

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von B12 » Sa 3. Feb 2018, 09:34

Wenn die bestellte Sorte im Stahlhandel nicht am Lager ist wird
auch eine andere (höherwertige) geliefert. Der Kunde erfährt das
nicht - nur die Farbe verrät es.

Benutzeravatar
Nicolas
Beiträge: 277
Registriert: So 15. Jan 2017, 10:08
Wohnort: Kreuztal/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von Nicolas » Sa 3. Feb 2018, 09:55

wink hat geschrieben: Daher markiere ich inzwischen konsequent nach meinem eigenem System, sonst kenne ich mich nicht mehr aus.
Ich mache einfach mit Schlagzahlen und -Buchstaben bei frisch gekauftem Material den Trivialnamen auf Stirnseite oder das Ende. Bei ganz dünnem Material kommt ein Etikettenfähnchen.
Mein Werkzeug hat hauptsächlich den Zweck, das Werkzeug für mein Werkzeug herstellen zu können.

Benutzeravatar
florian_ferien
Beiträge: 289
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:01
Wohnort: Leoben
Austria

Re: Farbliche Kennzeichnung von Stahl

Beitrag von florian_ferien » Sa 3. Feb 2018, 10:02

B12 hat geschrieben:Wenn die bestellte Sorte im Stahlhandel nicht am Lager ist wird
auch eine andere (höherwertige) geliefert. Der Kunde erfährt das
nicht - nur die Farbe verrät es.

Servus,

das Stahlwerk selbst macht genau das gleiche.
Ein gutes Bsp. dafür ist S235 der z.B. in J0 JR J2 erhältlich ist. Das Werk selbst produziert meist nur J2. Wenn jetzt jemand kommt und JR möchte, wird J2 als JR deklariert und zum Preis von JR verkauft.
Das Stahlwerk hat dadurch weniger Lagerkosten und der Endkunde ist auch zufrieden.

Jedoch wird man niemals einen S355 als S235 deklariert bekommen da sich diese Stähle schon sehr unterscheiden. Stellt euch vor was los ist wenn man denkt man hat 20mm S235 Blech vor sich obwohl es S355 ist und brutzelt es zusammen. Spätestens bei der Schweißnahtprüfung wird man merken dass man da S355 vor sich hat den man hätte vorwärmen müssen bei der Blechstärke.

Grüße
Florian
Emco FB2
Emco Compact 8
Metallkraft MBS105
Eigenbau Bandsäge

Antworten