Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

FriesenSpan
Beiträge: 6060
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von FriesenSpan » Mi 1. Apr 2015, 08:35

Der Passfedernutersatz 8-) ist pfiffig :hi:



Manchmal ist es so einfach, dass man selbst nur noch :wall:
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Wissen nicht ersetzen.

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5844
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von tommydsa » Mi 1. Apr 2015, 08:44

wie schon mein alter Lehrgeselle immer sagte

(beim schaben)

so genau wie möglich

und so genau wie nötig...

Tommy
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von HansD » Mi 1. Apr 2015, 09:35

tommydsa hat geschrieben: A passenden Prüfdorn drehen 19mm .. wenn kein Grenzlehrdorn vorhanden und keine Reibahle

B dann noch zwei M6 Gewinde für die Paßfedernut der Welle einbringen (Verdreh - und Versatzschutz - erspart die Nut.....)
A Tommy, so mach ich das bei wichtigen Teilen oder solchen die man nicht zum Testen auf die Maschine bekommt auch.
Machst Du den so kurz wie einen Grenzlehrdorn oder so lang wie die Welle?

B so hab ich das auch schon gemacht, allerdings als "Pfusch" betrachtet weil ich mir nicht sicher war ob das ausreicht um das Drehmoment zu übertragen. Für den Bandschleifer hatte es aber ausgereicht und für das Polieren wirds auch reichen.
Hast Du Erfahrungen bei höheren Drehmomenten?

Hans

Bravomike68
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 01:40
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von Bravomike68 » Mo 21. Okt 2019, 01:54

Hallo Tommy,
Mein Name ist Bernd. Ich benötige mal deine Hilfe. Ich habe hier im Forum gesehen, das du im Jahre 2015 mal einen Adapter gedreht hast. So etwas benötige ich auch. Nur mit anderen Maßen. Wäre das möglich? Mit freundlichen Grüßen Bernd

Darko
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 21:11
China

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von Darko » Mo 21. Okt 2019, 02:13

Würde ich nicht machen, gibt es für wenig Geld fertig zu kaufen. https://de.aliexpress.com/item/32992147 ... 4aa99755ee
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Benutzeravatar
Hägar
Beiträge: 1566
Registriert: So 21. Nov 2010, 07:37
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von Hägar » Mo 21. Okt 2019, 06:51

Hier der Kommentar vom ALI: Sorry, the page you requested can not be found:(
Als ich den Schädel im Wald fand, wollte ich zuerst die Polizei rufen. Aber dann wurde ich neugierig. Ich hob ihn auf und fragte mich, was das wohl für ein Mensch war und wieso er ein Hirschgeweih trug.

TheBlackOne
Beiträge: 2226
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von TheBlackOne » Mo 21. Okt 2019, 08:58

Hägar hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 06:51
Hier der Kommentar vom ALI: Sorry, the page you requested can not be found:(
Der Link funktioniert bei mir ohne Probleme.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

Benutzeravatar
Hägar
Beiträge: 1566
Registriert: So 21. Nov 2010, 07:37
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von Hägar » Mo 21. Okt 2019, 09:04

Das wird wohl vom Wohnort abhängig sein. Ich wohne in Bayern, das liegt zwischen Österreich und Deutschland :biggrin:
Als ich den Schädel im Wald fand, wollte ich zuerst die Polizei rufen. Aber dann wurde ich neugierig. Ich hob ihn auf und fragte mich, was das wohl für ein Mensch war und wieso er ein Hirschgeweih trug.

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5844
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von tommydsa » Mo 21. Okt 2019, 09:52

In BW ebenfalls wie in Bayern ohne Funktion

In Deutschland werden die Adapter seit einiger Zeit wegen Sicherheitsbedenken wohl nicht mehr offiziell angeboten
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

reloader
Beiträge: 3452
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 11:31
Wohnort: Castrop-Rauxel
Germany

Re: Bohrfutter an Welle Drehstrommotor befestigen?

Beitrag von reloader » Mo 21. Okt 2019, 10:35

Hallo Thommy,

dein Gesellenspruch irritiert mich ein wenig.

Ich kenne den Spruch eher so:

Gerhard Banse
„Nicht so exakt wie möglich, sondern so genau wie nötig!“
Das Einfachheitsprinzip in den Technikwissenschaften



viele Grüße

Edgar

Antworten