Nachrüsten Fernbedienung Deckenkran

Antworten
foto-mattes
Beiträge: 104
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 19:11

Nachrüsten Fernbedienung Deckenkran

Beitrag von foto-mattes » Do 7. Nov 2019, 22:12

Hallo,

in der Scheune ist ein Deckenkran von Demag PK5 verbaut welche über eine Bedienflasche einstufige hoch und runter bewegt werden kann. Allerdings ist es zum Teil etwas schwierig die Flasche nachzuziehen, weshalb eine Möglichkeit gesucht wird eine Fernbedienung nachzurüsten.

Hat jemand dies schon gemacht?, gibt es hierfür passende Nachrüstlösungen oder muss dies über eine Wendeschützschaltung nachgerüstet werden?

https://www.ebay.de/itm/362636759654

Jens14
Beiträge: 36
Registriert: Do 14. Feb 2019, 12:27
Germany

Re: Nachrüsten Fernbedienung Deckenkran

Beitrag von Jens14 » Fr 8. Nov 2019, 10:14

Moin
Ich habe mich da auch schonmal mit beschäftigt. Das kann man alles machen aber es sind diverse Sicheitsabschaltungen nötig. Wir wollten das an einem 10t Brückenkran machen. Der Anschluss ist eigentlich ganz einfach man baut in die vorhandene Steuerleitung einen Hartingstecker und kann so sehr einfach auch wieder auf Flurbedinugen wechseln. Die Achsen der Kranbahnen müssen alle Endabschaltungen haben. So hat mir das ein Elektriker der krane repariert erklärt
Wir wollten eine vorhandene Kranfunkfernsteuerung in den Kran Bauen.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 327
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nachrüsten Fernbedienung Deckenkran

Beitrag von Tobi p. » Fr 8. Nov 2019, 16:56

Moin Mattes,

das ist problemlos möglich. Der Funkempfänger wird am Anschluss der Steuerflasche eingeschleift und so die Taster der Steuerflasche durch die Relaiskontakte des Funkempfängers "ersetzt".
Ein bekannter und guter Hersteller dafür ist die Fa. Hetronic, die Steuerungen bieten alles was man braucht inkl. aller erforderlichen Sicherheitsschaltungen. Das macht sich allerdings monetär stark bemerkbar, die werden auch gebraucht noch mit Gold aufgewogen. Für einen simplen Deckenkran also stark übertrieben.
Wovon ich abraten würde sind Fernbedienungsmodule aus dem Modellbau. Das kann interessante Effekte auf den Kran haben wenn ein Modellbauer mit derselben Kodierung auf seiner Fernbedienung in der Nähe zugange ist (hat mal ein Häuslebauer in der Umgebung gemacht, der hat einen Gebrauchtkran günstig gekauft und dann eine Fernbedienung "nachgerüstet" => erwähnter Modellbauer hat dann leider ungewollte Bewegungen ausgelöst und einen Mörtelkübel buchstäblich gegen die - frisch gemauerte - Wand gefahren) :pfeif:


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

AchimS
Beiträge: 997
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Nachrüsten Fernbedienung Deckenkran

Beitrag von AchimS » Fr 8. Nov 2019, 17:49

Tobi p. hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 16:56
Wovon ich abraten würde sind Fernbedienungsmodule aus dem Modellbau. Das kann interessante Effekte auf den Kran haben wenn ein Modellbauer mit derselben Kodierung auf seiner Fernbedienung in der Nähe zugange ist (hat mal ein Häuslebauer in der Umgebung gemacht, der hat einen Gebrauchtkran günstig gekauft und dann eine Fernbedienung "nachgerüstet" => erwähnter Modellbauer hat dann leider ungewollte Bewegungen ausgelöst ...
Das trifft nur für alte analoge Fernsteuerungen zu. :schlaumeier:
Halbwegs aktuelles Zeug ist digital und der Empfänger wird mit ID an den Sender gebunden.
Je nach Hersteller und Modell lässt sich auch direkt ein Failsave im Empfänger programmieren.
Z.B. bei Verlust des Funkkontakts Eilgang ein. :pfeif:

Gruß
Achim

Antworten