Kompressor nur bis 5 bar

SQLException
Beiträge: 131
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 03:11
Wohnort: Unterfranken
Germany

Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von SQLException » Do 15. Nov 2018, 21:03

Habe aus einer Geschäftsaufgabe diesen "lief bis zum Schluss"-Kompressor erstanden:

https://imgur.com/a/fkwrrz7

3 Zylinder, 380/400v, ölgeschmiert, Riemenantrieb. Mehr als bis auf knapp 5 bar komprimiert das Ding allerdings nicht. Er läuft dann munter weiter (= Druckschalter geht nicht aus) und die Nadel bleibt dann so auf ca. 5 bar. Bis 4-4.5 bar geht auch einigermaßen fix, die "letzten paar Meter" dauern aber dann auch einige Minuten.

Auch wenn ich eher den allgemeinzustand, oder eine Kopfdichtung, hierfür verantwortlich schätze, habe ich den Druckschalter dennoch mal geöffnet und versucht soweit einzustellen, dass dieser automatisch abschaltet bei 5 bar, was nicht funktionieren wollte. Entweder ist -zudem- der Druckschalter defekt, oder man kann den Schalter nicht soweit runter stellen dass er bereits bei um die 5 bar abschaltet.

Druck ist jetzt erstmal abgelassen (per Ausblaspistole, ein Ventil zum entlüften weiß ich nicht wo dieses wäre).

1. wo ist denn das Entwässerungsventil? Ich nehme es ist da am Tankboden? (vorletztes Bild)
2. wo ist bei dem Gerät das Rückschlagventil, ist es das Teil direkt über dem Typenschild?
3. überhalb von dem Ölauge (letztes Bild), ist diese sechseckige Platte abzunehmen wenn man Öl nachfüllen möchte?
4. wie hier am besten vorgehen? Wasser ablassen (soweit vorhanden), dann Zylinderkopfdichtung(en) überprüfen?
Laser: 50w Co2 SH-G350
Drucker: bq Prusa i3 Hephestos | P3steel TE MK2
Fräsmaschine: Avia FNC25

Benutzeravatar
Stan
Beiträge: 68
Registriert: Do 1. Nov 2018, 19:17
Wohnort: Tübingen
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von Stan » Do 15. Nov 2018, 21:30

SQLException hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 21:03
1. wo ist denn das Entwässerungsventil? Ich nehme es ist da am Tankboden? (vorletztes Bild)
2. wo ist bei dem Gerät das Rückschlagventil, ist es das Teil direkt über dem Typenschild?
3. überhalb von dem Ölauge (letztes Bild), ist diese sechseckige Platte abzunehmen wenn man Öl nachfüllen möchte?
4. wie hier am besten vorgehen? Wasser ablassen (soweit vorhanden), dann Zylinderkopfdichtung(en) überprüfen?
1. Jap es ist die am Tankboden, ich mach das immer so, dass ich noch etwas Restdruck im Kessel lasse (1-1,5bar) und mache dann die Schraube auf, könnte ne kleine Rostplörreschlacht werden

3. Unter https://www.wzservice.de/query.php?cp_s ... cp_page=46 gibt es unter der Kennung LPW 651/10/90 DF - MEGA KOMPRESSOR - 6 61006517810 ne Explosionszeichnung (ACHTUNG oben rechts über der Zeichnung ist noch n kleines verstecktes Dropdown Menü wo man die 2. Seite des Planes anschauen kann). Wenn du die sechseckige Platte abnimmst kommst du an das Kurbelwellenlager, aber Nummer 11 auf der Zeichnung müsste die Öleinfüllschraube sein

4. Ich würde am einfachsten anfangen, bevor du den Kopf zerlegst, Manometer überprüfen, vllt ist das Defekt usw.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen :)
Fräse: Rumag REVG-S Bj.1956
Drehbank 1: Hestika HS1 Bj. 1956
Drehbank 2: Hestika HS2 Bj. 1955
Drehbank 3: Kress Commander 110 Bj. 1984
Säge: Kasto BSM 210/240 Bj. 198X

Meine Maschinen dienen hauptsächlich dazu meine Maschinen instand zu halten :unknown:

dr.markus
Beiträge: 894
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von dr.markus » Do 15. Nov 2018, 21:38

1. wo ist denn das Entwässerungsventil? Ich nehme es ist da am Tankboden? (vorletztes Bild)
Ja, genau.

2. wo ist bei dem Gerät das Rückschlagventil, ist es das Teil direkt über dem Typenschild?
Ja, direkt am Einlass zum Druckbehälter

3. überhalb von dem Ölauge (letztes Bild), ist diese sechseckige Platte abzunehmen wenn man Öl nachfüllen möchte?
Nee, da sollte wohl noch ein Einfüllstutzen sein. Ist aber auch erstmal genug drin, so wie es ausschaut.

4. wie hier am besten vorgehen? Wasser ablassen (soweit vorhanden), dann Zylinderkopfdichtung(en) überprüfen?
Ist der Dicht, oder zischt es irgendwo raus?
Vor allem, wenn der Motor läuft, würde ich mal schauen ob aus der Entlüftungsleitung was raus kommt.
Die dünne Leitung zum Druckschalter. Wenn die dauernd abbläßt, kann das schon reichen.

Ansonsten Köpfe runter und die Flatterventile kontrollieren.
Viele Grüße, Markus

bnitram
Beiträge: 258
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von bnitram » Do 15. Nov 2018, 21:53

Sind, wie du schon vermutest, wahrscheinlich die Dichtung der Flatterventile. Nimm den Kopf mal runter, kannst du dir aus Abil N oder ähnlichem Dichtpapier selber neu schauen, bisschen einölen und fertig. :andiearbeit:
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

Hxg135
Beiträge: 42
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 21:23
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von Hxg135 » Do 15. Nov 2018, 22:41

An sich robuste Technik die Du da hast.

1 Wie schon angesprochen Manometer prüfen ggf. tauschen. Obwohl eigentlich sonst das Sicherheitsventil auch iwann ansprechen müsste wenn der Druck steigt und du es nur nicht siehst. Schaden tut es trotzdem nicht da Du dich auf die Anzeige verlassen musst wenn du den MDR 5 Druckschalter einstellst.

2 Dann solltest Du überprüfen ob das Rückschlagventil funktioniert und die Dichtung inklusive Dichtfläche okay ist. Das ist das Rotguss-T-Stück was direkt an der rechten Kesselseite sitzt mit der Leitung vom Verdichter kommend. Wenn das Rückschlagventil defekt ist, hörst Du es möglicherweise durch Luftaustritt am Entlastungsventil

3 Wenn das Einwandfrei funktioniert kann eigentlich keine Luft über das Entlastungsventil (Unterhalb des Druckschalters mit kleinem Schlauch) austreten weil so der Verdichter-Kreis vollständig vom Druckspeicher getrennt ist. Überprüfen solltest Du die Anlaufentlastung aber trotzdem; schont alle mechanischen Teile beim Anlaufen. Es muss nach dem Du wieder ausschaltest zischen und die Luft aus dem Verdichter-Kreis ablassen. Hört man ganz deutlich. Falls nicht abbauen und einmal zerlegen und reinigen. Oftmals ist die Nadel zugesetzt und bewegt sich somit nicht mehr.

4 Falls bis dahin alles okay ist musst Du wohl den Kopf abnehmen und die Ventile checken. Ich kann auf Deinen Bildern nicht erkennen wie die 3 Zylinder verschaltet sind. Ich gehe aber von zwei Druckstufen aus, d.h. es gibt nur einen Ansaugluftfilter und zwei Kolben sind hintereinander geschaltet und bilden eine der Druckstufen. Du könntest jede Druckstufe getrennt begutachten und sparst Dir vll arbeit wenn Du die fehlerhafte zuerst findest.

5 Für das Entwässerungsventil empfehle ich dir einen Kugelhahn anzubauen um bequem Wasser ablassen zu können. Die kleinen Ventile ab Werk verstopfen sehr schnell und dann wird es nur schlimmer. Außerdem ist das immer ein riesen gefummel dran zu kommen.

6 Das Sicherheitsventil solltest Du auch mal gängig machen, indem du die Rändelschraube oben drauf soweit raus schraubst, bis hörbar Luft ausströmt. Aber nicht zu weit sonst geht da was fliegen ;)
Falls alles wieder funktioniert solltest Du den Druckschalter überbrücken und beobachten ob das Sicherheitsventil bei dem 1,1 Fachen des zulässigen maximal Drucks abbläst.

7 Du hast einen MDR 5 Druckschalter und den Vorteil sowohl Ein- als auch Ausschaltdruck in gewissen Grenzen einzustellen. Wie das geht erfährst Du hier:
https://www.condor-werke.de/assets/25-m ... ng_de-.pdf

elmech
Beiträge: 1820
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von elmech » Do 15. Nov 2018, 23:26

Hallo, wenn es sich um einen einstufigen Membrankompressor handelt, ist 5 Bar das Höchste, was er erreicht! Grüsse Andi

Sarge
Beiträge: 282
Registriert: Di 5. Mai 2015, 17:47
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von Sarge » Do 15. Nov 2018, 23:27

Rückschlagventil Kaputt oder Ventilplatte im Zylinderkopf.

Ich tippe mal auf das zweite.
1954 Heidenreich&Harbeck ROK21 inkl. Maschinenstabilität
1970 Heckert FUW 315
1979 Alzmetall AB4SV

Ausgestattet mit Verachtung

Machines to make machines fabricating the end of all living things.

zuendler
Beiträge: 199
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von zuendler » Fr 16. Nov 2018, 09:29

Hatte mal genau das selbe mit einem anderen Kompressor.
Dort war die Kopfdichtung zwischen den Ventilen durch, 3mm Spalt.
Die war aus Pappe, habe mir dann eine neue geschnitzt und damit lief er dann wieder top!

Günni58
Beiträge: 384
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 15:36
Wohnort: Schwobaländle
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von Günni58 » Fr 16. Nov 2018, 11:27

An meinem Elektra- Beckum- Kompressor (ähnlicher Kessel, aber nur 2 Zylinder) war ab Werk der Deckel vom Rückschlagventil undicht. Die haben damals wohl bei einer Serie die Nut für die Dichtung so tief eingestochen, dass kaum noch Material stehen blieb. Beim Anziehen dieses Deckels gab es dann einen ganz feinen Riss, den man fast nicht sehen konnte, aber es war deutlich zu hören und mit dem Handrücken auch zu spüren, dass da Luft raus kam. Da würde ich zuerst schauen, ob da alles dicht ist.
Gruß Günther

Bob1986
Beiträge: 52
Registriert: So 29. Jul 2018, 14:48
Germany

Re: Kompressor nur bis 5 bar

Beitrag von Bob1986 » Fr 16. Nov 2018, 17:10

Ich würde auch sagen das es die Ventile sein müssen bzw etwas mit der Regelung

Es ist auf jeden Fall so das eine Stufe nicht Funktioniert, das sind entweder die Ventile / Dichtflächen im Zylinderkopf oder Kolben bzw Pleuel abgerissen aber das sollte deutlich zu hören sein.
Drehmaschine: Krasny Proletary 1K62
Fräsmachine : WMW Heckert FSS 250x1000V
Waagerecht Stoßmaschine: Strigon GH 400/S
Werkzeuschleifmaschine : Weydemann & Hasselkus T127
Flachschleifmaschine: WMW Heckert SFW 200x600/3
Säge : Kaltenbach KKS 370

Antworten