Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Doc Alex
Beiträge: 4438
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von Doc Alex » Di 10. Jul 2018, 19:10

Moin,

Seit vielen Jahren kenn ich Scheppach von großen Holzmaschinen her. War so ein Blechzeugs für den Einstieg ganz gut. Inzwischen bin ich froh, dass ich die los bin.

Mittlerweile scheint Scheppach zum Maschinenhändler geworden zu sein.

Zum Hausbau sind mir zwei ins Auge gesprungen:

1. Rührmaschine

https://www.scheppach.com/Produktdetail ... x#zubehoer für 100€.
Bei Festool kostet sowas gleich 500€.

2. Fliesenschneider

https://www.scheppach.com/Produktdetail ... 1250W.aspx Für 300€

https://www.scheppach.com/Produktdetail ... -900W.aspx für 300€

https://www.scheppach.com/Produktdetail ... 1200W.aspx für 420€

Kennt jemand diese Maschinen? Kann man das für den privaten Einsatz kaufen? Ich will zwar sehr gutes Werkzeug, aber ich will nur ein Haus bauen.

Gibt es sonstige Tipps oder Hinweise in dieser Sache?

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Gotti
Beiträge: 271
Registriert: Do 17. Nov 2016, 19:20
Wohnort: Wein/Wald4tel
Kontaktdaten:
Austria

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von Gotti » Di 10. Jul 2018, 19:34

Ich will zwar sehr gutes Werkzeug....
dann bist du hier falsch.

Das Werkzeug ist nicht schlecht aber nicht "sehr gutes Werkzeug" - so ca. am Level eines Einhell red würde ich es einstellen - ich kenne Beides und mir genügt es in vielen Bereichen - Akkuschrauber, Schleifer .... halt alles was man(n) täglich braucht .

:|:Nachtragsdingens:|:
Wobei ich mir oft denke, bei Festool zahlst du sicher jeden einzelnen Buchstaben auch noch recht gut mit.
Ist aber nur meine Meinung.
(Wobei das Werkzeug ganz sicher als Profiwerkzeug gilt und auch dementsprechend gut ist, keine Frage.)
Pfiat di, da Gotti
Für mi muss 's passen, ob es den aundan ah so passt? Mir wurscht.

https://gottisdingens.jimdo.com/

Benutzeravatar
BOT1
Beiträge: 56
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 10:44
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von BOT1 » Di 10. Jul 2018, 19:48

Scheppach hat auch kleinere Maschinen zur Holzbearbeitung gebaut, handliche Maschinen kurz vor Profiniveau.
Diese Maschinen waren damals auch popelgelb. Die heutigen blauen Maschinen sehe ich auch qualitativ ganz weit weg von der alten Scheppach- Qualität, da würde ich sogar Chinaware mit Scheppach Aufkleber vermuten.
Schöne Grüsse
Dietmar

AchimS
Beiträge: 699
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von AchimS » Di 10. Jul 2018, 21:07

Zumindest der Rührer ist doch 08/15 Chinaware. Hier in anderer Farbe:

https://www.ebay.de/itm/1800W-Twin-Beto ... 7675.l2557

Ich habe Scheppach eher als Konkurrenz zu Güde wahrgenommen.

Ob's für die Anwendung taugt, kann wohl nur der beurteilen der die Anwendung kennt. ;-)
Ich habe bei einigen Anwendungen gute Erfahrungen mit billig-Elektrogeräten gemacht.
Für one-way Gebrauch, was willst Du falsch machen? 6 Monate sind absolut safe, also nur nach Bedarf einkaufen.

Gruß
Achim

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 230
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 09:32
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von Automatix » Di 10. Jul 2018, 21:09

Scheppach war früher sozusagen Endkunden-Highend. Waren keine Profimaschinen aber recht nahe dran. Ich habe hier noch eine alte Tischkreissäge für die mein alter Herr damals knapp 4000DM hingelegt hat in der Ausstattung, ich arbeite immer noch gerne damit. Über die Scheppach Hobelmaschine sind auch schon ein paar Kilometer Bretter gelaufen ohne dass mehr als Messer nachschleifen nötig gewesen wäre.
Inzwischen sieht Scheppach für mich leider eher nach einem billigen Chinawarelabel aus das in der selben Liga wie Güde oder Einhell rangiert und nur vom wohlklingenden Namen vergangener Tage profitieren will. Wenn dann gut gepflegte Gebrauchtmaschinen bis Baujahr ende 90er Jahre, alles was jünger ist rate ich finger weg.
Jochen

Doc Alex
Beiträge: 4438
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von Doc Alex » Di 10. Jul 2018, 22:55

AchimS hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 21:07
Zumindest der Rührer ist doch 08/15 Chinaware. Hier in anderer Farbe:

https://www.ebay.de/itm/1800W-Twin-Beto ... 7675.l2557

Ich habe Scheppach eher als Konkurrenz zu Güde wahrgenommen.

Ob's für die Anwendung taugt, kann wohl nur der beurteilen der die Anwendung kennt. ;-)
Ich habe bei einigen Anwendungen gute Erfahrungen mit billig-Elektrogeräten gemacht.
Für one-way Gebrauch, was willst Du falsch machen? 6 Monate sind absolut safe, also nur nach Bedarf einkaufen
Danke, das war sehr hilfreich!

Der Rührer ist also bloß China dings.

Was will ich damit? Spachtel anrühren, Füllstoffe anrühren oder sowas.

Haste ne bessere Idee an Maschine? Bosch hat keine mir 2 Rührern, Metabo nix, eigentlich nur noch Festool und die wollen das sechsfache. Die Frage ist, ob das für eine Rührmaschine wirklich notwendig ist. Wenn sein muss, kauf ich die Festool.

Bin über jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

AchimS
Beiträge: 699
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von AchimS » Di 10. Jul 2018, 23:10

Doc Alex hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 22:55
Was will ich damit? Spachtel anrühren, Füllstoffe anrühren oder sowas.

Haste ne bessere Idee an Maschine? Bosch hat keine mir 2 Rührern, Metabo nix, eigentlich nur noch Festool und die wollen das sechsfache. Die Frage ist, ob das für eine Rührmaschine wirklich notwendig ist.
Deswegen fragte ich, weil der Doppelquirl auch als Betonmischer angeboten wird. Das würde ich mir nicht antun!
Um Gips, u.ä. anzurühren langt "unserem" Gipser ein Einfachquirl und der macht das fast jeden Tag.
Das ist so eine Maschine die ich billig kaufen würde, die muss nur drehen und den Quirl versaust Du dir u.U. sowieso.
Ich würde in Amazonien Bewertungen studieren und das Gerät dann in der biligsten Farbe irgendwo kaufen. - YMMV :hi:

Gruß
Achim

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1587
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von astoba » Di 10. Jul 2018, 23:30

Hallo

zum Rührer kann ich was sagen, habe so einen Billigheimer mit einem Quirl. Das ganze geht für Kleber usw. gut, wo der Spass dann aufhört ist Estrich in Palettenmenge, gerade bei mit wenig Wasser anzumengenden Produkten geht das in die Arme und der Pot unten dreht mit. Dafür hat es dann ja richtige Betonmischer wo das dann wieder klappt.
Bei den Fließenschneidern kann ich nur sagen die alten Profimaschinen sahen auch nicht anders aus (habe mir die Scheppach im Baumarkt mal angesehen), worauf man achten muss ist, das die Pumpe immer was liefert und man halt öfter das Wasser tauscht damit die nicht stirbt und sich das Blatt nicht so schnell abnutzt. Im direkten Größenvergleich sind die Pumpen bei den Profigeräten größer und wenn die Motorleistung des Sägeblattes kleiner ist muss man langsamer arbeiten. Was man sich auch ansehen sollte ist der Blattdurchmesser, damit man nicht an einen Lieferanten gebunden ist.

Gruß Mike

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16463
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von HansD » Mi 11. Jul 2018, 01:01

Ich habe auch nur einen Einfachquirl. Und eigentlich ist das eine Getriebebohrmaschine (vom Discounter) mit der ich aber schon viele lange dicke Spaxe eingedreht habe.

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10041
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Was taugen diese Scheppach Handmaschinen?

Beitrag von JollyRoger » Mi 11. Jul 2018, 08:40

Hallo,

so ein Doppelrührwerk ist ganz nett aber die Mengen, für die sowas gemacht ist, kann man kaum mehr schleppen.

Meines kommt von Eibenstock, kostet deutlich weniger, wurde in Deutschland gebaut und ist perfekt für Fliesenkleber und kleinere Mengen Putz/Spachtel.

https://www.hornbach.at/shop/Handruehrw ... tikel.html

...und wenns ein bisserl mehr sein darf...
https://www.hornbach.at/shop/Handruehrw ... tikel.html

Antworten