Centricator C1

Antworten
HST7175
Beiträge: 39
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:20
Wohnort: Salzburg
Austria

Centricator C1

Beitrag von HST7175 » Mo 12. Feb 2018, 22:05

Hallo Zusammen,

vor kurzem habe ich einen Centricator C1 geschossen. Das Teil wirkt sehr hochwertig und es lässt sich mich etwas Übung auch gut damit arbeiten. Meine Frage, hat jemand eine Bedienungsanleitung oder sonstige Papiere zu diesem Gerät? Im Internet bin ich auch nicht klüger geworden.

mfG
Harry
Dateianhänge
IMG_20180212_195921.jpg
Taster für Planschlagmessung
IMG_20180212_195931.jpg
IMG_20180212_195348.jpg
Im 'leeren' Zustand schlägt er um 4µ aus
IMG_20180212_195112.jpg

elmech
Beiträge: 1258
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Centricator C1

Beitrag von elmech » Mo 12. Feb 2018, 23:18

Hallo Harry, das Teil habe ich auch, mit MK3 und dann noch den kleineren mit MK1, der Zubehör passt bei Beiden und was ich sehe, ist Deiner vollständig, der Haltemagnet mit der Halteschnur fehlt aber? Die Anleitung für den Kleinen habe ich und kann Dir Morgen die paar Punkte durchgeben, ist etwas Unterhalt und Schmierung. Das Teil ist für innen und aussen Zentrierung und mit der Geführten Kugel misst man den plan Lauf von Flächen. Funktioniert nur bei genauer Spindel! Freundliche Grüsse Andi

HST7175
Beiträge: 39
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:20
Wohnort: Salzburg
Austria

Re: Centricator C1

Beitrag von HST7175 » Fr 16. Feb 2018, 20:44

Hallo Andi,

Danke für deine rasche Antwort, meine Spindel hat einen Rundlauf von 3µ. Ich habe es selbst nicht geglaubt, aber wenn zwei Feinzeiger das gleiche sagen wirds schon stimmen. Hast du Bilder von dem Magneten? Gerade überlege ich mir so eine Art Drehmomentstütze wie bei den chinesischen Zentriergeräten zu bauen.

mfG

elmech
Beiträge: 1258
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Centricator C1

Beitrag von elmech » Fr 16. Feb 2018, 22:38

Hallo Harry, das Teil hat einen kleinen Rundmagnet und wird mit einer dünnen Kordel am Ständer der Maschine fixiert. es gibt jede Menge Bilder auf internet und auch im Forum wurden diese Teile schon viel behandelt! Ich gehe mal in den Keller und messe, melde mich dann noch einmal. Grüsse Andi

Langhobler
Beiträge: 148
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 23:34

Re: Centricator C1

Beitrag von Langhobler » Fr 16. Feb 2018, 22:57

Hallo Harry!

Mit so einem Teil habe ich früher viel gearbeitet auf der Arbeit. Eines Tages stellte ich dann fest, dass das Gerät nicht mehr genau arbeitete. Deshalb mein Rat von Zeit zu Zeit einmal mit einer anderen Messuhr kontrollieren.

Gruß Alfred

elmech
Beiträge: 1258
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Centricator C1

Beitrag von elmech » Fr 16. Feb 2018, 23:11

Hallo Harry, da ist ein konischer Zapfen, vorne 8mm und nach 20 mm 9mm Durchmesser mit Bohrung für die dünne 650mm lange Kordel, der Zapfen wird im Alugehäuse eingesteckt, danach ein 20mm D Flachmagnet . Der Magnet ist so quasi in einem Möbelzugknauf, auch aus Kunststoff, gefasst und auch der Konische Zapfen hat am Ende aussen, hat einen runden Griffknopf. Versuch es im Internet mit Zentrikator da habe ich auf Anhieb die Modelle gefunden. Ich messe den Rundlauf meiner Sixis Spindel lieber nicht nach, aber Deine Maschine hat da, super Präzision! Falls Du noch mehr Angaben brauchst, melde Dich einfach. Freundliche Grüsse Andi

HeinzHerbert
Beiträge: 574
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Centricator C1

Beitrag von HeinzHerbert » Sa 17. Feb 2018, 20:38

Hallo Harry,

schick mir mal Deine E-Mailadresse per PN.

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

HeinzHerbert
Beiträge: 574
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Centricator C1

Beitrag von HeinzHerbert » Fr 2. Mär 2018, 18:50

Hallo Harry,

was ist denn nun mit der Anleitung, brauchst Du sie noch oder nicht mehr?

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

Antworten