Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Antworten
joeko
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 20:59
Germany

Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Beitrag von joeko » So 10. Feb 2019, 09:40

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken mir die Güde gsb25 mit 230volt Vario zu kaufen.

Hat jemand Erfahrung mit der und kann berichten ?

Ich habe keinen 400 Volt Anschluss im Keller so das viele Maschienen nicht in Frage kommen. Die Güde gsb 32 soll ja auch ganz gut sein aber eben mit 400 Volt. Die Daten der gsb25 Vario klingen ja gut. 1100 Watt Säulenbohrmaschiene mit 230v, knapp 100kg. Mindestdrehzahl von 500 U/min sind etwas hoch aber könnte man sowas nicht mit einem FU anpassen ?

Ich bin mir bei Güde aber nicht so sicher und was ich bisher von denen gesehen habe war eher abschreckend.

Aeious
Beiträge: 246
Registriert: Di 27. Dez 2016, 14:19
Wohnort: Augsburg

Re: Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Beitrag von Aeious » So 10. Feb 2019, 09:53

Ich kenne diese Maschine leider nicht. Aber die kleinste Drehzahl 500 upm würde mich bei dem Maschinentyp schon abschrecken. Kommt aber immer darauf an was man machen will.
Falls du mit dem Gedanken spielst einen FU einzubauen stellt sich ja dein Anfangsproblem mit 230V nicht mehr. Dann kannst du doch jede Drehstrommaschine betreiben.
Gruß
Andreas

Sieg SC4, Genko TB24, Tronxy X5S

joeko
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 20:59
Germany

Re: Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Beitrag von joeko » So 10. Feb 2019, 10:03

Aeious hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 09:53
Falls du mit dem Gedanken spielst einen FU einzubauen stellt sich ja dein Anfangsproblem mit 230V nicht mehr. Dann kannst du doch jede Drehstrommaschine betreiben.
Hm, da lese ich sehr unterschiedliche Aussagen zu.

Wie soll das gehen. Ich schliesse 230 Volte an und es kommt 230 V Drehstrom raus ? Wie hoch ist der Leistungsverlust ?
Welcher FU kommt dafür in frage und vor allem was kostet ein passender ?

Aeious
Beiträge: 246
Registriert: Di 27. Dez 2016, 14:19
Wohnort: Augsburg

Re: Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Beitrag von Aeious » So 10. Feb 2019, 10:31

OK, "jede Drehstrommschine" war wohl etwas zu enthusiastisch. Der Motor muss so viel ich weiß mit 3x230V betreibbar sein, also von Stern auf Dreieck umschaltbar sein. Praktische Erfahrung hab ich aber zum Einsatz eines FU nicht.
Ich hoffe jemand der sich da besser auskennt als ich kann mehr zur Klärung deiner Fragen beitragen.
Gruß
Andreas

Sieg SC4, Genko TB24, Tronxy X5S

HanomagOWL
Beiträge: 10
Registriert: So 27. Jan 2019, 01:15
Germany

Re: Kennt jemand die Güde gsb25 230v vario ?

Beitrag von HanomagOWL » So 10. Feb 2019, 12:09

joeko hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 10:03

Wie soll das gehen. Ich schliesse 230 Volte an und es kommt 230 V Drehstrom raus ?
Genau so ist es.

Dein Motor muss bei 230v/50Hz Drehstrom seine Nennleistung erreichen. Dann hast du keinen Verluste.
So ein Motor hat die Angabe: Stern/Dreieck 400/230V

Das trifft in der Regel nur auf sehr kleine Asynchronmaschinen zu.

Betreibst du den Motor im Stern hast du weniger Leistung.

Bedenke das diese Annahmen nur für 50Hz gelten.
Bei größerer Frequenz steigt die Leistung nicht weiter an!

Gruß Fabian

Antworten