Gerardi Modular Schraubstock 125

Benutzeravatar
Swag
Beiträge: 684
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:13
Germany

Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Swag » Do 7. Nov 2019, 23:50

Bei ein Besuch beim gebrauchtmaschinen handler meines Vertrauens, hat Stefan_gtwr mich aufmerksam gemacht zu ein recht vergammelten maschinenschraubstock. Es hat sich entpuppt als ein Gerardi 125 was Stefan selber vor kurzen gekauft hat. Eigentlich wollte ich keins weil ich relativ zufrieden bin mit meinem China schleifschraubstocke, aber der Preis war einfach so niedrig, ich musste zuschlagen.
4C641F07-C426-4C77-9BEE-43F212F855EB.jpeg
Die Beute von maschinenhandler.
Mit ein paar andere schätze habe ich mich auf dem Weg gemacht und angefangen es zum putzen sobald als ich in Werkstatt war.
B7E07616-691B-4119-8525-FAFC65558EB9.jpeg
Manchmal denke ich ein größere Ultraschall wäre schon schön.
6BE05824-88EC-461E-8200-147E479A9697.jpeg
Alles geputzt
Bis auf der grundkorpe könnte ich alles im Ultraschall werfen. Das hat recht gut hingehauen.

Bis auf ein paar Dellen ist alles in Ordnung. Die fixierschrauben für das Kugel in die bewegliche Bachen sind hinüber und wird demnächst ersetzt.

Alle gerade Flächen habe ich kurz gestreichelt mit ein flachstem die kleine Dellen zum auspolieren. Da war nichts gravierendes.

Ich könnte Rainer60 vor kurzem besuchen und er hat mich gezeigt ein schnellspannung system das sein Onkel gebaut hat für die gleiche Gerardi (ein nimmer großer, aber) wo der Kugel schnell gespannt könnte. Vielleicht bau ich das nach.
0EDB1761-70C0-4E90-9121-A69D1A1D37C8.jpeg
Endergebnis.
F92576A6-7AC7-4340-9149-ED76CB6A4A6F.jpeg
Bin recht happy mit das Ergebnis.
MfG,

Sam

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 503
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Alexander470815 » Fr 8. Nov 2019, 00:26

Schön geworden ;-)

Bei dieser Art Schraubstock habe ich mich gefragt ob man damit auch etwas außermittig spannen kann?
Wie wird die Backe da gegen verdrehen gesichert wenn ich da nur was ganz am Rand einspanne... oder ist so ein Schraubstock dafür ungeeignet?
Youtube

-Emco Maximat Super 11
-Hermle FW 800
-Flott TB 10
-Unbekannte SB23 Standbohrmaschine
-Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma S
-NTF MIG 250
-Eisele VMS II

Benutzeravatar
Swag
Beiträge: 684
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:13
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Swag » Fr 8. Nov 2019, 00:45

Alexander470815 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 00:26
Wie wird die Backe da gegen verdrehen gesichert wenn ich da nur was ganz am Rand einspanne
Ich würde sagen das fast jeder Schraubstock ungeeignet wäre und Mann soll ein gleich dick Teil in der andere Seite liegen. Aber auf die Schnelle gehts weil der bewegliche Backen in ein enge gleitfuhrung ist. Wie bei die üblichen schleifschraubstöcke. Aber wie gesagt, ich dat lieber so ein Gegenstück nutzen.
MfG,

Sam

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1043
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Rainer60 » Fr 8. Nov 2019, 04:43

Hoi Sam
Gratuliere zum Fund. Da hatte es ja ein paar Schmankerl dabei :2up:

Die Schnellverstellung habe ich im folgenden Link zerlegt gezeigt. viewtopic.php?f=101&t=40070#p476530. Mein Onkel hatte den Arretierklotz neu angefertigt. Die Verstellung nachträglich ins Gehärtete einzubringen ist nicht ganz so einfach (M6 Gewinde u.a.). Die Kugelrausfallsicherung ist bei weichem Material auch einfacher zu lösen.
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3222
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Sepp9550 » Fr 8. Nov 2019, 06:34

Schöner Schraubstock, würde mir auch gefallen, nur bei der Verstellung mit der Kugel bin ich mir nicht sicher ob es das richtige für mich ist. Warum sie nicht zumindest eine Schnellverstellung wie sie Rainer gezeigt hat haben verstehe ich nicht.

Würde mich interesieren wie sich das in der Praxis so macht.

So einen Gebrauchtmaschinenhändler hätte ich auch gerne in meiner Nähe, Bruck ist doch recht weit zu fahren.


Das sind aber nicht zufällig Messplatten mit 300x300 die kein Händler auf Lager hat?
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

Benutzeravatar
Swag
Beiträge: 684
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:13
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Swag » Fr 8. Nov 2019, 07:53

Rainer60 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 04:43
Die Schnellverstellung habe ich im folgenden Link zerlegt gezeigt. viewtopic.php?f=101&t=40070#p476530. Mein Onkel hatte den Arretierklotz neu angefertigt. Die Verstellung nachträglich ins Gehärtete einzubringen ist nicht ganz so einfach (M6 Gewinde u.a.). Die Kugelrausfallsicherung ist bei weichem Material auch einfacher zu lösen.
Hi Rainer,

Danke für die link. Die gebaue Aufbau hat ich nur vermuten können, das hilft viel. Ein neu Anfertigung scheint am sinnvollste. Wie hat er die kugelausfallsicherung realisiert? Zuerst mach ich einfach neue Schraube drin, aber ein neu-anfertigung stell ich mich auf meine Projekt-Liste. Danke!
Sepp9550 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 06:34
nur bei der Verstellung mit der Kugel bin ich mir nicht sicher ob es das richtige für mich ist.
Ja, das ist ein bisschen fummelig jetzt. Aber ernsthaft kam ich nie auf die Idee das ein solche hochwertigeren Schraubstock irgendwann bei mir landet. Mit ein Neupreis bei €800 kam das nichtmal auf meine Wunschliste weil die schleifschraubstöcke tauchen auch sehr gut.
Sepp9550 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 06:34
Das sind aber nicht zufällig Messplatten mit 300x300 die kein Händler auf Lager hat?
Nein, die sind ziemlich genau 200x200. Winkler hat ein ganzen Stapel da. 5-6 Stück je €10-12. Stefan war vernünftig und hat keins genommen. Ich bin aber meistens unvernünftig, und zwei sind im warenkorb gelandet. :pfeif:

Die winkelprismen war auch spottbillig, und ich freue mich über die Fuß-schönende Matten vor die Maschine auch.
MfG,

Sam

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1043
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Rainer60 » Fr 8. Nov 2019, 08:40

Hoi
@Alexander: Die aussermittige Spannerei ist immer kritisch - bei einem Schleifschraubstock etwas weniger. Ich habe mir so Verstellbeilagen gemacht, welche ich mit einer Hand anstellen kann. Die Klemmbacke leicht ans Werkstück anstellen, die Beilagen von Hand vorspannen und anschliessend klemmen. Hat bei mir immer funktioniert.
image.jpeg
image.jpeg (96.57 KiB) 475 mal betrachtet


@Stefan: Jeder muss für sich von einem System überzeugt sein. Selbst wenn sich ein Span in der Kalotte befindet, kann gespannt werden. Die Schnellverstellung lässt feine Späne zu - bei Gröberen wirds dann eher kritisch. Bei der Steckbolzenvariante gehen wahrscheinlich auch keine feinen Späne.
Ich arbeite schon sehr lange mit diesem System und kann nichts negatives berichten.


@Sam: Ich vermute, dass der Onkel vor dem Härten die Kerben eingedrückt hat und anschliessend mit einem Bolzen (KugelØ) kalibriert. Nach dem Härten die Kugel einpressen sollte funktionieren. Hier ein Detailfoto der Lösung.
image.jpeg
image.jpeg (33.84 KiB) 475 mal betrachtet
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
Swag
Beiträge: 684
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:13
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Swag » Fr 8. Nov 2019, 09:19

Rainer60 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 08:40
Kerben eingedrückt hat und anschliessend mit einem Bolzen (KugelØ) kalibriert. Nach dem Härten die Kugel einpressen sollte funktionieren.
Super, danke. Das bestätigt meine Vermutung wie Mann es machen könnte. Dankeschön.

Die kleine schraubböcke sind auch ein super Idee. Hab immer ein passende Stück restmaterial genommen, aber die da gefallen mir sehr gut. Danke fürs zeigen.
MfG,

Sam

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1043
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Rainer60 » Fr 8. Nov 2019, 10:23

Hoi Sam
Bei den runden Schraubböcken ist ein Rändel/Kordel ist von Vorteil, wenn man ölige Hände hat. War mal die Situation und habe schnell die Rändelzange rangehalten. Hat gepasst aber den Q&D Kordel kann ich unmöglich hier reinstellen...
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3222
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Gerardi Modular Schraubstock 125

Beitrag von Sepp9550 » Fr 8. Nov 2019, 20:47

So kleine Schraubböcke wären allgemein manchmal nützlich
Rainer60 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 08:40
@Stefan: Jeder muss für sich von einem System überzeugt sein. Selbst wenn sich ein Span in der Kalotte befindet, kann gespannt werden. Die Schnellverstellung lässt feine Späne zu - bei Gröberen wirds dann eher kritisch. Bei der Steckbolzenvariante gehen wahrscheinlich auch keine feinen Späne.
Ich arbeite schon sehr lange mit diesem System und kann nichts negatives berichten.
Setzen sich in den Senkungen für die Kugel nicht schnell Späne fest?
Späne die den Verstellmechanismus blockieren sind auch bei den Schleifschraubstöcken für mich der größte Nachteil.
Den Steckbolzen kenne ich von Hydraulischen Schraubstock und habe damit keine Probleme.

Ich arbeite aber auch mit Kühlemulsion, und die Spült die Späne in alle Ritzen.

Swag hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 07:53
Sepp9550 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 06:34
Das sind aber nicht zufällig Messplatten mit 300x300 die kein Händler auf Lager hat?
Nein, die sind ziemlich genau 200x200. Winkler hat ein ganzen Stapel da. 5-6 Stück je €10-12. Stefan war vernünftig und hat keins genommen. Ich bin aber meistens unvernünftig, und zwei sind im warenkorb gelandet.
Das erfordert immer viel Selbstbeherschung da durchzuschlendern :-D
Bei mir ist es wenigstens nur ein 3D taster der ungenutzt herumliegt :pfeif:
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

Antworten