Schraubstock mit Niederzugfunktion

Schwanzlurch
Beiträge: 74
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:17
Kontaktdaten:
Germany

Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Schwanzlurch » Mo 26. Nov 2018, 17:57

Hallo zusammen,

auf meiner Wabeco F1200 habe ich div. Schraubstöcke die alle das gleiche Problem haben: Beim spannen hebt die bewegliche Backe ab. Bei dem von mir bevorzugten Chinesen Schleifschraubstock bewegt sich die Backe um ~0,05 mm. Ich habe auf ebay diesen Schraubstock gefunden https://www.ebay.de/itm/Prazisions-Masc ... Sw6DtYStR0 der eine Niederzugbewegung ausführt. Hat jemand von euch so ein Teil und falls ja was für Erfahrungen damit gemacht?

Viele Grüße,

S-Lurch

Heady
Beiträge: 13
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 21:10

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Heady » Mo 26. Nov 2018, 18:30

Bei dem Teil kann ich nicht von Niederzug sprechen. Das Werkstück hebts raus wenn man mit Parallelunterlagen nur oben spannt.

Eine alternative habe ich im moment nicht parat. Ich denke aber man muss etwas mehr in die Hand nehmen um was vernünftiges zu bekommen. Eventuell diese?: https://www.shop.santool.de/de/spanntec ... stock.html

Schwanzlurch
Beiträge: 74
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:17
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Schwanzlurch » Mo 26. Nov 2018, 18:43

Hmmm, prinzipiell gebe ich dir recht aber das sprengt mein Budget.

Benutzeravatar
capstan
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Wohnort: Erzgebirge

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von capstan » Mo 26. Nov 2018, 19:00

Wenn das Budget nicht reicht, warum kaufst Du dann keinen klassischen Niederzugschraubstock?

https://www.ebay.de/itm/PAULIMOT-Nieder ... :rk:5:pf:0

Bernd

elmech
Beiträge: 1832
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von elmech » Mo 26. Nov 2018, 19:11

Hallo, die Fribosa oder deren Vorläufer, die Uster Schraubstöcke (Schweiz), haben Tiefziehfunktion mit 90° Backen! Beim anlegen der Backen, wird über einen Radius der zwischen Backe und Spindelmutter eingebracht wurde, durch den Anpressdruck dann eine Abwärtsbewegung verursacht und somit, ein Tiefzug! Sicher besser als konische Backen oder einfach schräg angeordnete Zugspindeln. Wenn ich echt genaue Dicken brauche, kontrolliere ich immer die Unterlagen in den Schraubstöcken und ob sie immer sehr fest anliegen? Da bei den angeschrägten Backen aber, die Flucht zum Tisch manchmal etwas, leidet. Bei Fribosa stimmt es, mit etwas mehr Spanndruck genauer. Aber ein Alduro Schraubstock erreicht, mit eingelegtem Papier zwischen Auflage und Werkstück, mit etwas anklopfen, auch die gleiche Präzision! Da gab es etliche Endwicklungen und sogar Exzenter die dann durch verdrehen die gespannten Backen auf die Auflagen gezogen haben. Durchgesetzt hat sich da die Hydraulik, mit sehr stabilem Material und da ist dann Ruhe bei der Bearbeitung! Mir hat es letzthin ein Werkstück ,nach oben aus dem Schraubstock gezogen! Parallel normal gespannt, ohne Hammer und Papiereinlage, aber halt mit grosser Spanabnahme. Freundliche Grüsse Andi

Schwanzlurch
Beiträge: 74
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:17
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Schwanzlurch » Mo 26. Nov 2018, 19:54

O. K. das mit der Papiereinlage muß ich mal probieren. Das man ein Werkstück auf den Unterlagen festklopft ist mir schon bekannt, hat aber oft nicht funktioniert. Da konnte man auch kräftiger drauf ziehen oder mit dem Spanndruck spielen die Unterlagen waren einfach locker. Ich habe deshalb mit einer Meßuhr den Versatz der beweglichen Backe beim Spannen gemessen. Einen Niederzugschraubstock (ohne Spindel) möchte ich nicht da mir das Handling nicht gefällt.

Hannes
Beiträge: 303
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 16:03
Germany

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Hannes » Mo 26. Nov 2018, 20:02

....ist bei mir auch gerade Thema ein neuer Niederzugschraubstock.

irgendwo hab ich mal welche gefunden die eine höhere Präzision haben. Leider finde ich die Seite nicht mehr... :unknown:
Haben ist besser als brauchen!

Doc Alex
Beiträge: 4903
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Doc Alex » Mo 26. Nov 2018, 21:17

Hier gibts welche für den allmatic hd 100 im Ausverkauf.

http://www.allmatic.de/shop/Auslaufprod ... D_100.html

Ich hab die hier im Forum schon mal vorgestellt.

Vielleicht interessant.

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 328
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Liechtenstein

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Rainer60 » Di 27. Nov 2018, 17:28

Hoi

Der von S-Lurch gezeigte sieht nach System Kurt aus. Die Amis schwören darauf und finde den Preis gut.
Ich meine Dale hatte das System erklärt und getestet in diesem Video
https://www.youtube.com/watch?v=kNAFlsSDHo0

Die Santool verlinkten sind Gerardis. Die Niederzugfunktion habe ich bis auf wenige hunderstel reduziert. Ich mag nicht immer fest geklemmte Unterlagen :|
Die beste Erfahrung habe ich gemacht, wenn die Backen oben ein paar my vorstehen. Beim spannen klemmts dann parallel und bei Bedarf geb ich einen Klapps drauf.

Gegen Allmatik ist nichts einzuwenden :2up: ausser vielleicht der Preis?
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Doc Alex
Beiträge: 4903
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Schraubstock mit Niederzugfunktion

Beitrag von Doc Alex » Di 27. Nov 2018, 17:53

Rainer60 hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 17:28

Gegen Allmatik ist nichts einzuwenden :2up: ausser vielleicht der Preis?
Du hast aber schon gesehen, dass die im Ausverkauf für 100€ zu kriegen sind?

Dafür gibt es bei Allmatic sonst nur den Spannschlüssel.....
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Antworten