Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Benutzeravatar
Stormlord
Beiträge: 24
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 15:18
Wohnort: 56593 Krunkel
Kontaktdaten:
Germany

Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Stormlord » Do 10. Jan 2019, 11:24

Hallo zusammen,
mein Name ist Dirk und ich bin seit langem in der CNC-Ecke (dort auch als Stormlord) zu Hause. Durch Zufall bin ich jetzt auf diese tolle Forum gestoßen und habe mich spontan angemeldet.
Die Beiträge hier sind sehr schön zu lesen, informativ und oft auch reich bebildert. So dachte ich mir, dass es eine gute Idee ist auch etwas von mir beizusteuern!

Ich habe mir gestern eine Werkzeugablage aus einem Stück MDF-Platte herausgesäbelt, dass ich auf die Motorabdeckung meiner neuen EMCO FB-3 geschraubt habe.
Darin liegen ordentlich alle Werkzeuge die ich direkt und unmittelbar an der Maschine brauche immer griffbereit genau dort, wo ich sie auch haben will.
(Die gleiche Art von Werkzeugablage habe ich übrigens auch an meiner EMCO Maximat Super 11 seit 15 Jahren und möchte sie nicht mehr missen)

Hier also die Foto-Love Story als mein Einstand ins Forum...
Und wer gerade in meiner Nähe ist kann mich gerne mal auf eine Tasse Kaffee besuchen, ich hätte gerne Kontakte zu anderen Usern im Umfeld Raum Bonn/Neuwied/Koblenz/Altenkirchen.

1 - Der Plan.jpg
Das ist die grundlegende Idee
2 - Werkzeugablage auf der Motorabdeckung.jpg
Hier soll die Werkzeugablage auf der Motorabdeckung angebracht sein
3 Die Aufspannung auf der EMCO FB-3.jpg
So sah die Aufspannung auf der EMCO FB-3 aus
4 - Alle Konturen ausgefräst.jpg
Hier die rausgefrästen Konturen in der MDF Platte
5 - Erste Anprobe.jpg
Einmal Probeliegen vor dem abspannen, alles ok soweit, passt 1A
6 Die neue Wekzeugablage montiert.jpg
Und genau hier ist sie jetzt an der Maschine festgeschraubt
7 Werkzeugablage auf meiner EMCO Maximat Super 11.jpg
Und so sieht die Ablage an meiner Drehmaschine, einer EMCO Maximat Super 11 aus

Die komplette Bilderserie gibt es auch auf meiner Seite zu sehen, hier der Link
http://www.dirkkipper.de/Galerie_Bastel ... /index.php

STORMLORD

HeinzHerbert
Beiträge: 848
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von HeinzHerbert » Do 10. Jan 2019, 12:10

Hallo Stormlord (hast Du auch einen Vornamen?),

willkommen im Forum und vielen Dank für den ersten Bildbericht!

Sowas fehlt mir für die Drehe auch noch, ich hab' immer sorgen, daß mir da mal was von dem KRempel, der auf dem Spindelstock liegt, ins laufende Futter fällt.

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

elmech
Beiträge: 1967
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von elmech » Do 10. Jan 2019, 12:22

Hallo, ich habe das Werkzeug an den Wänden neben den Maschinen . Bei der FP1 war das schenkbare Ablagebrett auch immer Praktisch und ich habe es genutzt! Aber je nach dem was ich bearbeite ändert eben auch das benötigte Werkzeug etwas . Hast Du diese FB3 neu gekauft? Sieht ja aus wie frisch ab Werk! Viel Spass mit dem Forum und Danke für die Bilder! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Elfenspan
Beiträge: 401
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 13:20
Wohnort: Ostfälischer Bodden

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Elfenspan » Do 10. Jan 2019, 12:46

Klugscheißmodus on:
Die mitteldichte Holzfaserplatte oder mitteldichte Faserplatte, kurz MDF-Platte, ist ein Holzwerkstoff aus dem Bereich der Faserplatten. Das Produkt wurde in den USA erfunden und fand in Europa Ende der 1980er-Jahre eine größere Verbreitung, der Verwendungsbereich ähnelt dem von Spanplatten.
Als Multiplex-Platten (manchmal noch nichtnormgerecht abgekürzt: MPX) werden Furnier-Sperrholzplatten (VP= Veneer Plywood) bezeichnet, welche mehr als 12 mm dick sind und aus mindestens fünf gleich starken Furnierlagen bestehen.
:schlaumeier:
A..hoi

Scheiß auf CNC

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 439
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Liechtenstein

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Rainer60 » Do 10. Jan 2019, 12:52

Hoi Stormlord
:welcome:
Ganz praktisch die Ablage - so macht die Arbeit Spass!
Welchen Spannbereich kannst Du mit den goldenen Spannern abdecken?
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
teralu
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:45
Wohnort: in der Nähe von Basel
Switzerland

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von teralu » Do 10. Jan 2019, 15:57

Hallo Rainer
das sind Kopal Spanner.
gibt es als Spannelement KOPAL, Duo von 0-129mm
https://www.brw.ch/1/BRW-ToolShop/1/Cat ... tion=False

Spannelement KOPAL, Monobloc, Spannbereich -43 bis +155
https://www.brw.ch/1/BRW-ToolShop/1/Cat ... tion=False

als Spannelement KOPAL, Piccolo Spannbereich von -40 bis +90
https://www.brw.ch/1/BRW-ToolShop/1/Cat ... tion=False

leider nicht ganz günstig aber ich finde die genial.
Gruss Thomas
Drehbank:.........Schaublin 102-VM W25
Fräsmaschine:....Aciera F3 W20, Aciera F2 W20, Aciera F1 W12, Rawyler TF2 W12
Schleifmaschine:.2x Strama 75 III

Benutzeravatar
Stormlord
Beiträge: 24
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 15:18
Wohnort: 56593 Krunkel
Kontaktdaten:
Germany

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Stormlord » Do 10. Jan 2019, 16:04

elmech hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 12:22
Hast Du diese FB3 neu gekauft? Sieht ja aus wie frisch ab Werk! Viel Spass mit dem Forum und Danke für die Bilder! Freundliche Grüsse Andi
Ja die Maschine habe ich so bei einer Aktion von der VEBEG gekauft. Sie ist dem Fachlehrer nach etwa 10 Stunden insgesamt gelaufen, mit Baujahr 2012. War selbst vor Ort, die sieht aus wie neu!!!
Sie stand ursprünglich in einer Berufschule, kostete neu über 30.000€ mit Zubehör lt. Sekretärin (Aktuell nackt 24.500+19%MWSt. = 29.000) und ich habe sie bei der Auktion für 10.599 € bekommen.
EMCO FB-3.jpg
Die Auktion der VEBEG
EMCO FB3 in der Berufsschule.jpg
Die Maschine in der Berufschule

STORMLORD

Benutzeravatar
Stormlord
Beiträge: 24
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 15:18
Wohnort: 56593 Krunkel
Kontaktdaten:
Germany

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Stormlord » Do 10. Jan 2019, 16:10

HeinzHerbert hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 12:10
Hallo Stormlord (hast Du auch einen Vornamen?),
Grüße Georg
Ja, er steht daher sogar gleich in der ersten Zeile. Ich heiße Dirk... :-)
Und mach dir doch auch so eine Werkzeugablage, ich möchte sie nicht mehr missen!

STORMLORD

Beau Riese
Beiträge: 230
Registriert: So 2. Okt 2016, 14:14
Wohnort: 13467 Berlin
Germany

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von Beau Riese » Do 10. Jan 2019, 16:25

Stormlord hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 16:04
Sie stand ursprünglich in einer Berufschule [...] Sekretärin (Aktuell nackt 24.500+19%MWSt. = 29.000) [...]
Tolle Berufsschule! Wie die Zeiten sich ändern... 8-)
Wäre für mich als Azubi damals aber zu teuer gewesen.
Bohren: Optimum B23 Pro
Drehen: Optimum D320x920 DPA
Fräsen: Optimum BF30 Vario ISO30 mit CNC-Umbau
Sägen: SWM BS 115
Schweißen: Teamwelder: MIG 180

elmech
Beiträge: 1967
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Werkzeugablage an der Fräsmaschine

Beitrag von elmech » Do 10. Jan 2019, 16:31

Hallo Dirk, diese Maschine war ihren Preis aber wert! Ein Glückskauf! Natürlich schon auch Geld, aber es gibt wohl nicht mehr viele Europäische Werkzeugfräsmaschinen in der Grösse zu kaufen ! Dazu noch mit Ersatzteilversorgung! Viel Spass mit der Maschine! Freundliche Grüsse Andi

Antworten