Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Thomas11
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:44
Germany

Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von Thomas11 » Di 8. Jan 2019, 12:05

Hallo,

da mein 15to Bagger langsam aber sicher ziemlich in die Jahre gekommen ist, würde ich ihn gerne paar neue Buchsen und Bolzen spendieren. Leider sind die Buchsensitz schon ziemlich ausgefressen. Müssten aufgeschweißt werden. Oder dementsprechen größer ausgespindelt werden und mit größeren Buchsen versehen werden.
Nun wollte ich mir ein kleines Bohrgerät basteln. Habe bis jetzt 2 Flanschlager, die mit hilfe von Stehbolen an die Bohrung gesetzt werden. In diesen Lager läuft eine 30mm Silberstahlwelle, die mit einen Hartmetall Drehling gespickt ist. Zugestellt wird mit Meßschieber odrr Bügelmeßschraube.( Muss ja kein Medizinroboter werden)
Das ganzen wird mittels schneckengetriebe und elektromotor angetrieben. Meine Idee ist, das ich ein Hohlwellengetriebe nehme, die Bohrwelle durchstecke, und mittel Gewindespindel auf der anderen Seite die Bohrwelle im Getriebe verschiebe und somit den Vorschub bewerkstellige.
Nun weiß ich nicht, wie ich die Drehzahl wählen soll. Es handelt sich um eine 70mm, eine 80mm und eine 90mm Bohrung. Und wieviel NM sollte das Motoren/Getriebe Paket den ca leisten?
Jemand eine Idee?

Gruß Thomas Kaiser

dr.markus
Beiträge: 987
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von dr.markus » Di 8. Jan 2019, 12:19

Vielleicht wäre das ja eine Lösung: https://www.nord-lock.com/de-de/expander-system/
Viele Grüße, Markus

Thomas11
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:44
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von Thomas11 » Di 8. Jan 2019, 12:23

Hallo.
Die bolzen kenne ich schon. Nur will ich mir selber was zusammenschustern. Ich könnte ja auch den Bohrservice um die Ecke anrufen. Will mich da selber dran versuchen....

Thomas11
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:44
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von Thomas11 » Di 8. Jan 2019, 12:28

Das ganze soll jetzt auch nicht ein Hochleistungsbohrwerk werden. Da ich auch einen Radlader und paar Traktoren habe, müsste ich immer mal wieder was machen. Es soll mehr die Funktion und das Gebastel im Vordergrund stehen, da darf auch eine Bohrung mal paar Stunden dauern.

Benutzeravatar
unsersepp
Beiträge: 1805
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 10:04
Wohnort: PLZ 92
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von unsersepp » Di 8. Jan 2019, 12:39

viewtopic.php?f=9&t=23067

So in etwa? :-D

Den Motor müsste ich jetzt erst wieder suchen aber geschätzt 0,75kW und gut 100 Umdrehungen reichen aus.

Josef
Wer kein Kreuz zu tragen hat, der schnitzt sich eines.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.(Einstein)

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7054
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von eXact Modellbau » Di 8. Jan 2019, 12:54

Der Suchbergriff lautet mNn "Line boring"
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Thomas11
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:44
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von Thomas11 » Di 8. Jan 2019, 13:17

unsersepp hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 12:39
viewtopic.php?f=9&t=23067

So in etwa? :-D

Den Motor müsste ich jetzt erst wieder suchen aber geschätzt 0,75kW und gut 100 Umdrehungen reichen aus.

Josef

Ja, fast genauso hab ich mir das vorgestellt. Musste man bei dir den kompletten Antrieb beim zustellen bewegen? Ist das nicht recht instabil? Wollte bei mir den Antrieb mittels angeschweißter Halter fixieren. Darum hätte ich nur die Bohrwelle im Getriebe verschoben.

emcoalex
Beiträge: 835
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von emcoalex » Di 8. Jan 2019, 13:18

Hallo!

Mir gehts ähnlich, ich häng mich mal an hier,

MF50BR,

Alexander

Bollwerk
Beiträge: 632
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 16:28

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von Bollwerk » Di 8. Jan 2019, 13:32

eXact Modellbau hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 12:54
Der Suchbergriff lautet mNn "Line boring"
Yep,

da man Schiffe auch nicht unbedingt unter eine Bohrmaschine legen kann...
https://www.rmc-mc.com/machining/

Gruß
Bollwerk

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 269
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Bohrwerk für Baumaschinenbolzen und -buchsen

Beitrag von gerhard_56 » Di 8. Jan 2019, 16:05

Hallo Thomas,
wenn man im Bereich der Bohrungen z.B. einen U-Träger oder ein Stück 20 mm Stahlplatte rechtwinklig provisorisch fixieren und auf denen man eine Magnet Kernbohrmaschine platzieren kann, könnte das auch gehen, müßte dann aber schon eine vom größeren Kaliber sein.
Hinsichtlich Drehzahl und NM könnten die Datenblätter solcher Maschinen gute Hinweise liefern.
Wenn es bei Deiner Lösung bleibt, würde ich anstelle des HM Drehlings einen aus HSS nehmen, die sind nicht so empfindlich.
Viele Grüße, Gerhard

Antworten