Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
depitter
Beiträge: 475
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:02
Wohnort: Wegberg
Germany

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von depitter » Fr 4. Jan 2019, 15:40

na ja, wenn Du unbedingt den von WEKEM nehmen möchtest.

Ich würde auf jeden Fall vorher nachschauen ob der für solche Problemkunststoffe spezifiziert ist.
Leider muss man sich bei WEKEM registrieren um an das Produktdatenblatt zu kommen (warum eigentlich??) und in den Beschreibungen wird nicht erwähnt welche Kunststoffe klebbar sind.
Allerdings wissen wir ja auch nicht sicher aus welchem Material Dein Deckel ist, in den meisten Fällen ist es PE und der ist eben nicht mit allen Kunststoffklebern zu kleben.
Ich und einige Andere haben ja schon die Vermutung geäussert das die Kontaktfläche nicht gross genug ist um eine sicher Verklebung zu garantieren.

Also verschweissen.

Aber das muss Du entscheiden.
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
skipperharry
Beiträge: 333
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:44

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von skipperharry » Fr 4. Jan 2019, 17:21

PE zu kleben ist auch keine Hexenwerk, dazu nimmt man: BEST-PE/PP Kleber

Gruß Harald
Wer immer in der Herde läuft sieht nur Ärsche.

ulli101
Beiträge: 67
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 21:39
Germany

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von ulli101 » So 6. Jan 2019, 00:55

Hallo,
hier Bilder zu meiner vorgeschlagenen Lösung:
CIMG1523.JPG
CIMG1526.JPG
Ist die Kappe von einer Ölkanne.
Gruß
Horst

Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 244
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von Rainer4x4 » So 6. Jan 2019, 11:06

ulli101 hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 00:55
Hallo,
hier Bilder zu meiner vorgeschlagenen Lösung:
.........
Ist die Kappe von einer Ölkanne.
Gruß
Horst
Jepp, genau so hatte ich es auch schon vorgeschlagen. Allerdings als Drehteil. Ich hatte sowas mal aus MS gedreht.
Gruß Rainer

Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520

mechabert
Beiträge: 172
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 12:37
Austria

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von mechabert » Di 8. Jan 2019, 03:16

Wie schon oft zuvor gesagt:

PVC und ABS kann man recht einfach kleben (Tangit z.B.), PE und PP nicht. Ich nehme an, dass dein Teil PE sein wird, mit geringer Wahrscheinlichkeit PP.

PE und PP kann man eigentlich nicht prozesssicher verkleben, aber du kannst es thermisch verschweißen.
Diese Spezialprimer hab ich nie getestet, da mir eigentlich alle halbwegs kompetenten Fachbetriebe davon abgeraten haben.
(Ich arbeite viel mit Kunststoffrohren und Kunststoffbehältern... könnte man PE brauchbar kleben, wäre das in der Branche bekannt...)

CNC-Router
Beiträge: 599
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 20:38
Wohnort: 92660
Germany

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von CNC-Router » Mi 9. Jan 2019, 11:25

Habe die Verschraubung jetzt geklebt. Mit Kleber und Primer sowie Füllstoff von MD-Glue.

Vorher alles gründlich mit dem Reiniger gereinigt und nochmal mit 100er Schleifpapier angeraut. Danach nochmal mit dem Cleaner alles gereinigt und anschließend den Primer aufgetragen.
Das ganze kurz ablüften lassen und den Klebstoff aufgetragen, dieser ist perfekt bis in den letzten kleinen Riss gelaufen. Das ganze zusammengepresst und war sofort fest.

Innen und Aussen die Bruchstelle noch mit dem Füllstoff verstärkt. Innen ging es natürlich leichter, da der Füllstoff hier nicht abhauen konnte.

Die Verschraubung am nächsten Tag 20x auf und abgeschraubt.

Fazit: hält der Belastung stand. Ohne Primer wäre es wohl nichts geworden.

Khan
Beiträge: 1292
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:41
Tokelau

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von Khan » Mi 9. Jan 2019, 21:34

Freut mich, dass die Klebung anscheinend funktioniert hat.

Eine Nachfrage, wenn auch zu spät, hätte ich aber: Wie schadenskritisch ist denn der möglicherweise erneut versagende Deckel, wenn dies unbemerkt auftreten sollte? Es handelt sich ja, soweit ich mich richtig erinnere um einen Wassertank?
Wenn man ggf. nur ein paar Liter aufwischen muß, wenn der Tank ausläuft/überläuft/überschappt, dann ist dein jetziger Reparaturversuch sicherlich ausreichend. Andernfalls wäre eine ausfallsichere Lösung vielleicht doch vorzuziehen (sagt zumindest mein auf Sicherheit bedachtes/ängstliches Bauchgefühl).

Gruß,
Martin
I have come here to chew bubblegum and kick ass...and I'm all out of bubble gum John Nada - They Live

Benutzeravatar
tillmann221
Beiträge: 524
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:39
Wohnort: Bitburg
Germany

Re: Kunststoff Verschraubung Kleben aber mit was?

Beitrag von tillmann221 » Mi 16. Jan 2019, 00:50

Ist der verwendete Kleber auf Epoxid- oder Cyanoacrylat Basis ?

Schleifpapier und Primer ist gut :2up:
Gruß Tillmann

Immer am Limit!

Antworten