Autokippvorrichtung

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Benutzeravatar
126BIS
Beiträge: 186
Registriert: Do 17. Mär 2016, 09:53
Wohnort: Dörverden
Germany

Autokippvorrichtung

Beitrag von 126BIS » So 16. Dez 2018, 11:21

Ohne Hebebühne ist des Autoschraubers Leben schwer
Also musste eine Kippvorrichtung her
Etwas Schweißen bisschen Stahl
Das Leben kann auch einfach sein.




https://www.youtube.com/watch?v=GhxB0WE-iEw
Dateianhänge
IMG_20181213_124133.jpg
IMG_20181213_124143.jpg
IMG_20181213_124154.jpg
IMG_20181213_124204.jpg
IMG_20181213_132038.jpg
IMG_20181213_132111.jpg
IMG_20181213_132137.jpg
IMG_20181213_133907.jpg
IMG_20181213_133915.jpg
Ich weis dass ich nichts weis ,der Paul

Youtube https://www.youtube.com/channel/UCX0eAo ... jreload=10

Metallspiisä
Beiträge: 168
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 14:34
Switzerland

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von Metallspiisä » So 16. Dez 2018, 11:39

Wäre auch was für die Rubrik: Wahnsinn oder Genial....
:pfeif:
Gruss Bruno

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von Jochen2 » So 16. Dez 2018, 11:50

Nicht schlecht gebaut so was ähnliches gabs schon und die war wesentlich sicherer ,bei deiner hätte ich Bedenken das es umkippen könnte wenn man dran arbeitet,und gefühlt sieht mir dein Material etwas zu filigran aus - oder kommt da noch was ? Da sind schon dumme Sachen passiert ,hier mal die vom Trabant ,war gutes arbeiten damit :

https://www.google.com/search?q=Trabant ... 80&bih=703
Zuletzt geändert von Jochen2 am So 16. Dez 2018, 11:54, insgesamt 2-mal geändert.
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Jasmir
Beiträge: 196
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 20:01
Wohnort: Wahlstedt
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von Jasmir » So 16. Dez 2018, 11:51

Würden die Reifen die Art von Belastung das doch recht hohe Gewicht moderner Auto aushalten?

-Alex-

tofro
Beiträge: 1658
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von tofro » So 16. Dez 2018, 12:09

Das "Auto" (sorry, das musste in Anführungszeichen...) im Beispielbild könnte man wahrscheinlich auch mit einem Gerüst aus Dachlatten stützen - Manchmal ist klein auch praktisch.

Aber selbst schwerere Autos sollte man auf die Seite stellen können (mit anderen Stützen natürlich) - Die Belastung auf Reifen und Achsaufhängung dürfte bei "dynamischer Fahrweise" in Kurven wesentlich höher sein als das reine Gewicht.

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

AchimS
Beiträge: 830
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von AchimS » So 16. Dez 2018, 12:23

Nicht wesentlich, aber ja, u.U. sogar höher:
Wikipedia hat geschrieben:Typische maximale Querbeschleunigungen von PKW betragen auf trockener Fahrbahn zwischen 8 m/s2 und 10 m/s2.
Im Rennsport werden hier wesentlich höhere Werte erreicht. Auf Schnee vermindern sich die Werte auf etwa 3 m/s2 oder darunter.
Zur Erinnerung g=9,81 m/s2.

In Sachen Torsion finde ich die Konstruktion auch etwas abteuerlich, ein paar Zugstreben / Knotenbleche könnten nicht schaden.

Gruß
Achim

Hops
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:48
Wohnort: NRW

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von Hops » So 16. Dez 2018, 12:52

Scheint mir arg schwachbrüstig, aber ich kenne die Rohrwandstärken ja auch nicht.

Falls etwas passiert - die Kirche ist ja nur einen Steinwurf entfernt... :ironie:

Ich würde zumindest das Nummernschild unkenntlich machen auf dem Bild.... :pfeif:

Benutzeravatar
obsidian
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:10

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von obsidian » So 16. Dez 2018, 12:56

mit zwei von den Dingern unterm Auto hätt ich mich vllt. noch drunter gewagt,
aber so müsste ich passen.
Drehe: 210x400 450W
Fräse: SX3L 1kW

Benutzeravatar
SchlosserIng
Beiträge: 477
Registriert: So 5. Jan 2014, 16:53
Wohnort: 08141 Reinsdorf
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von SchlosserIng » So 16. Dez 2018, 14:00

Dass die Kippvorrichtung "etwas knapp" dimensioniert ist , meine ich auch.
Bei ca. vierzig Jahren bezahlter Arbeit in der PKW-Entwicklung entsteht so eine Art Bauchgefühl (Hallo, HansD, da ist es wieder), das da intensiv warnt.
Vor etwa 30 Jahren habe ich die Trabant-Kippvorrichtung für mich nachgebaut, mit Leichtbau-U80 als senkrechter Stütze, aber auch den beim käuflichen Set zugehörigen Sicherheits-Dreibock gleich mit - ohne sowas hätte ich Angst gehabt, irgendwann "erpresst" zu werden.
Macht's besser
Gottfried

Meine Meinung: es erst mal versuchen ... und dann verzweifeln?
EFM200DS, EDM300DS, GFW4013, Woodstar-pt85, Oberfräse,
viel Eigenbau (wovon die Hälfte nicht gut funktioniert), viel "wenig Platz"

Limbo
Beiträge: 3955
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Autokippvorrichtung

Beitrag von Limbo » So 16. Dez 2018, 14:14

Solche Kippvorrichtungen gibt es für Rasentraktoren. Die Dimensionierung der Stangen passt auch besser für einen Rasentraktor. ;-)
Baust Du jetzt ein Mähwerk unter den BIS126? :pfeif:

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Antworten