Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Johannes D.
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Jul 2017, 11:56
Germany

Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Johannes D. » Mi 5. Dez 2018, 09:02

Servus,

über Kleinanzeigen bin ich an eine nette Werkbank/Schweisstisch gekommen. Es ist ein Eigenbau,
das Untergestell ist aus 35er Vierkantrohr und Flacheisen hergestellt, die Tischplatte ist eine 6 mm
Stahlplatte. Der Tisch ist etwa 2 m x 1 m von der Fläche her (Angabe lt. Verkäufer, ich habs noch
nicht nachgemessen, kommt aber +/- 5 cm hin), zur Stabilisierung wurden allle ca 35 cm noch
mal Quer Quadratrohre eingeschweisst (schaut also aus wie eine Leiter wenn man von Unten au
den Tisch guckt).

Jetzt möchte ich natürlich auch gerne einen Schraubstock an der Werkbank montieren ( bin gerade
Unsicher, 140 oder 160 mm Backenbreite, es handelt sich um einen "normalen Heuer Front).

Jetzt frage ich mich, zum einen ob ich den Schraubstock eher links oder eher rechts an der Werkbank
anordnen soll (bin Rechtshänder) und ob ich den "einfach so" Anschrauben kann, oder ob ich im Bereich
der Verschraubung noch mal eine Verstrebung anbringen sollte.

Die Werkbank wird die einzige in meiner Werkstatt sein (ich hatte ja schon mit mir gekämpft ob ich
gleich zwei nehmen soll, der Verkäufer hätte noch eine gehabt und der Preis war mit deutlich unter
200 EUR wirklich attraktiv), dh da wird drauf geschweisst, Motoren zerlegt (und hoffentlich wieder
zusammengebaut) und was sonst noch so anfällt.
Ich weis schon, dass man auf dem glatten Tisch schwierig Sachen befestigen / ausrichten kann zum
Schweissen, aber bisher habe ich noch gar keine Werk-Tisch (ich nehme oft meinen Hochhubwagen).

Der Tisch ist aus "schwarzem" Material gebaut und bisher nicht Versiegelt/Lackiert. Jetzt bin ich am
überlegen, was ich da machen soll, meine Scheune ist zwar vom Dach her dicht aber gerade bei
Wetterumschlägen gibts schon mal kurzzeitig hohe Luftfeuchtigkeit die dann an kaltem Metall kondensiert.

lg

Johannes D.

Limbo
Beiträge: 3686
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Limbo » Mi 5. Dez 2018, 10:14

Das Untergestell würde ich entrosten und streichen, die Platte oben nur leicht einölen.
Bei der Position des Schraubstocks würde ich darauf achten, dass lange Stangen nicht gleich, hauptsächlich links, an die Wand kommen.
Mein Schraubstock (Rechtshänder) steht etwas links von der Mitte und ich arbeite meist an der rechten Kante des Schraubstocks. In der Mitte würde der Schraubstock die oberste Schublade blockieren.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 733
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Tech-Nik » Mi 5. Dez 2018, 10:37

Auf jeden Fall würde ich den Schraubstock nicht in der Mitte, sondern über einem Fuß montieren, damit man ordentlich mit dem Hammer daran arbeiten kann zB. Flacheisen biegen.
Wenn die Stahlplatte mit dem Untergestell fest verschweißt ist brauchst du keine zusätzlichen Verstrebungen im Bereich des Schraubstocks.
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

Benutzeravatar
DominikS
Beiträge: 1254
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 14:51
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von DominikS » Mi 5. Dez 2018, 11:20

Ob links oder rechts ist egal, ich würde ihn auf die Seite machen, wo er weiter von einer seitlichen Wand entfernt ist.

In der Mitte würde ich ihn bei der geringen Werkbankgröße (2m Länge) auf gar keinen Fall platzieren, außer die Werkbank ist von allen Seiten zugänglich. Sonst verbaust du dir die Werkbank-Fläche vollkommen, ohne irgendeinen Vorteil aus der mittigen Position ziehen zu können.
Grüße | Dominik

Benutzeravatar
Der Sterni
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 10:18
Wohnort: Irgendwo im Fläming

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Der Sterni » Mi 5. Dez 2018, 13:44

Schweißen und Motoreninstandsetzung auf einem Tisch? Das beißt sich meiner Meinung nach.

Nicht nur wegen dem Dreck, sondern auch wegen den Schweißspritzern und anderem groben Dreck der an der Tischplatte haftet.
Da freut sich keine Dichtfläche drüber.
Für Motoren bevorzuge ich eh weichere Platten (Holz oder zur Not Gummi).

Den Plan mit der Ein-Tisch-Lösung würde ich an deiner Stelle nochmal überdenken.
Gruß, Max.

Bastelmike
Beiträge: 220
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 19:56
Wohnort: NRW 53925
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Bastelmike » Mi 5. Dez 2018, 14:05

Hallo Johannes,

ich bin da ziemlich einer Meinung mit Sterni.

So eine Metallarbeitsplatte taugt zum Schweissen; und auch hervorragend zum Auseinanderbauen von stark verdreckten/verölten Objekten wie zum Beispiel alten Motoren.

Aber, zum Zusammenbau nach (hoffentlich) Reinigung, Nacharbeit oder Austausch von Einzelteilen würde ich auch eine saubere weiche Arbeitsplatte bevorzugen. Am besten Holz, es sei denn Du hast ganz kleine leichte Motoren wie Modellmotoren oder kleine Zweitakter (Sägen, Rasenmäher usw). In dem Fall würde ich über eine kunststoffbeschichtete Holz-Arbeitsplatte nachdenken.

Ich weiss ja nicht was Du genau planst, Schweissen und Motoreninstandsetzung passt für mich nicht wirklich gut zusammen. Wo geschweisst wird, wird auch geflext - noch mehr Metallstaub. Für mich findet das am besten in getrennten Räumen statt. Wenn das nicht möglich ist, dann wenigstens in einem grösseren Raum mit maximalem Abstand.

Du wirst garantiert keinen gewerblichen Motoreninstandsetzer finden, der Schweissen und Zusammenbau am gleichen Arbeitsplatz oder auch nur dicht nebeneinander durchführt.

Überleg Dir das besser nochmal !

Gruß
Mike

Johannes D.
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Jul 2017, 11:56
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Johannes D. » Mi 5. Dez 2018, 16:28

Servus,

vielen Dank für die Hinweise.

Den Tisch nutze ja nur ich, das ich nicht neben dem offenen Motor flexen und Schweissen kann ist mir schon klar, also entweder oder. Diese
Werkbank soll in einer Scheune stehen, die ist wg Staub / Tierchen (Marder/Katzen) eh nur so bedingt als "Reinraun" geeignet. Aber nen Motor
zerlegen um Ihn anschließend zum Instandsetzer zu geben, oder um nen Simmerring zu tauschen, dafür taugt es denke ich schon.
Für Arbeiten bei denen mehr "Reinheit" notwenig ist würde ich in einen anderen Raum ausweichen müssen.
Da wäre wohl die Beste Alternative die Garage für ein paar Wochen umzunutzten

So fern es das Wetter zulässt schweisse und flexe ich eh lieber draussen. Da ist der Hof gepflastert und die Aussenwand der Scheune ist gemauert,
einigermaßen Windgeschützt ist es auch, dh die Warscheinlichkeit das da ein Funke im letzten Eck der Scheune landet ist minimiert.

Mal davon abgesehen das mit dem Motor wird (hoffenltich) eher die Ausnahme bleiben... Im Fokus stehen also schon eher robustere Arbeiten

lg

Johannes D.

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4368
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von tommydsa » Mi 5. Dez 2018, 16:37

Ich würde einfach Bohrungen auf der rechten und der linken Seite für den Schraubstock vorsehen, dann kannste auch mal wegschrauben oder einfach die Seite wechseln.
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 219
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Rockwell » Fr 7. Dez 2018, 10:24

Dafür bietet sich dann doch wieder jeweils eine Verstärkungsplatte mit Gewindebohrungen an, damit die Befestigungsschrauben M10 bzw. M12 komplett von oben bedient werden können. Bei einer 5er Platte bleiben da nur 1-2 "echte" Gewindegänge übrig, bei wiederholtem Verschrauben und obendrein dem Gerupfe und Gekloppe wäre mir das etwas zu wenig Fleisch.
Liebe Grüße / Christoph

Benutzeravatar
udowet
Beiträge: 1387
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 18:27
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von udowet » Fr 7. Dez 2018, 17:55

Moins.

Eine andere Moeglichkeit waere, unter dem Tisch ein stabiles Quadratrohr anzubringen. Dann koennte man den Schraubstock ebenfalls auf ein Quadratrohr (1 Nr. Kleiner) montieren, und bei Bedarf einschieben. Wenn man dann an das aeussere Rohr noch Feststellschrauben montiert, vielleicht mit angeschweissten Muttern, waere der Schraubstock bei Bedarf schnell weggeraeumt. Das ist zugegeben nicht ganz so stabil, aber dafuer praktisch.

Gruss,

Udo

Antworten