Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 373
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Guzzi Fuzzi » So 26. Apr 2020, 07:05

Ein Gegenlager wäre nicht schlecht.
Servus aus Bayern :hi:
Alex

Fräse: Harison 600
Drehe: Matra D10, IKD 555
Bohrer: Flott TB15, Flott TB10
Säge: Interkrenn BS115

amateur13
Beiträge: 195
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 22:30
Wohnort: D-67433 Neustadt
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von amateur13 » So 26. Apr 2020, 10:38

Hallo
Guzzi Fuzzi hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 07:05
Ein Gegenlager wäre nicht schlecht.
Natürlich ist die Unwucht groß, aber wie machen?
Futter in Futter ist auch fragwürdig.
Aber in dem Faden hat ja der Wahnsinn Methode.....
Gruß

Uwe aus NW



Emco Compact5, alte Version OHNE nachstellbare Spindelmuttern
Emco FB2
Derzeit zerlegte Drehbank, Hanseatik DB400, Unterlagen gesucht. Wahrscheinlich osteuropäischer Southbend Klon.
Metallbaukastenfreund, besonders Märklin

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 251
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Nachtschwärmer » So 26. Apr 2020, 12:40

Bei klassischen Kurbelwellenschleifmaschinen hat man auf der Gegenseite nochmal spiegelbildlich ein exzentrisch verstellbares und ebenfalls angetriebenes Futter, sozusagen wie zwei große Ausdrehköpfe, die die Welle aufnehmen. Bei einem Einzylinder ist die Einspannung derart steif, daß das fehlende Futter auf der Gegenseite egal sein sollte. Zudem ist die Drehzahl nur gering (ca. 60 1/min) und beim Schleifen entstehen keine großen Schnittkräfte. Das große Problem ist aber die korrekte Ausrichtung: Der Zapfen muß exakt parallel zur Hauptlagerachse geschliffen sein, sonst eiert nachher das Pleuel. Es wird schon seinen Grund haben, wieso selbst für das Schleifen nur eines Zapfens auf der KW-Schleifmaschine schon ein dreistelliger Betrag fällig wird und sowas nach meinen Erfahrungen hier im Forum nicht angeboten wird. ;) Dann vielleicht noch Härte-, Riß- und Schlagprüfung, Kosten für eventuell notwendiges Richten, dazu ein Rohlager für über 200 Euro, Aufspindeln des Lagers auf Maß, dafür kriegt man einen kompletten neuen Motor.
Bei Ebay gibt's neue Kurbelwellen fertig geschliffen und gerichtet für Motoren mit vergleichbarer Leistung schon für 19 Euro. :nixweiss: Wenn da der Zapfen und das Lager eingelaufen sind, kauft man sich gleich die neue Welle mit eingepaßtem Lager und Pleuel für zusammen unter 40 Euro.
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2271
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von FP91 » So 26. Apr 2020, 12:44

Njoa, für 20€ bekommt man dann eine Kurbelwelle die sich für 20€ produzieren lässt. Bestellen, anschauen, Schrotttonne.

Man weiß nicht wieviel bei deiner Welle runter muss. Aber tendenziell würde ich das einfach Mal probieren.

Die Sache mit dem Werkzeug auf dem Spindelstockseite würde ich mir aber nochmal überlegen. Das sieht so aus als ob es gleich ins Futter flattert.

amateur13
Beiträge: 195
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 22:30
Wohnort: D-67433 Neustadt
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von amateur13 » So 26. Apr 2020, 17:39

Hallo Nachtschwärmer

Danke man wird immer schlauer...
Dateianhänge
Crankshaft-Grinding-Machine.jpg_350x350.jpg
Muster kws
Crankshaft-Grinding-Machine.jpg_350x350.jpg (22.47 KiB) 1550 mal betrachtet
Gruß

Uwe aus NW



Emco Compact5, alte Version OHNE nachstellbare Spindelmuttern
Emco FB2
Derzeit zerlegte Drehbank, Hanseatik DB400, Unterlagen gesucht. Wahrscheinlich osteuropäischer Southbend Klon.
Metallbaukastenfreund, besonders Märklin

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 251
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Nachtschwärmer » So 26. Apr 2020, 17:52

Hallo Uwe!
Ja, diese Maschinen sind so speziell und lassen sich praktisch für nichts anderes verwenden, sowas hat kein Hobbydreher rumstehen. Dazu muß man schon ein eingefleischter Kräck aus dem Motorbau sein. 8-) Mit Zylinderschleif- und -honmaschinen ist es auch nicht viel anders, wobei man das mit jeder Menge Gefrickel zur Not noch auf der Dreh- oder Fräsmaschine hinbekommt. Ich habe letztens eine Maschine zum Zylinderkopfplanen gesehen, da kommt ein fetter Messerkopf zum Einsatz...
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

Benutzeravatar
soldernerd
Beiträge: 296
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 12:46
Wohnort: Ottenbach
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von soldernerd » Mo 27. Apr 2020, 18:31

Gestern ist mir eine kreative Aufspannung gelungen. Ein quadratischer Alublock musste im 45 Grad Winkel gespannt werden. Entsprechende Prismen waren vorhanden, leider sind diese jedoch mit 100mm Länge viel zu lang um sie direkt in die Schraubstockbacken (Höhe 40mm) zu stellen. Lösung: 2 Schraubstöcke und die Prismen stehen dazwischen direkt auf dem Tisch. Immer noch etwas lang aber so gings. Die Schraubstock-Backen verkanten natürlich etwas durch die einseitige Belastung. Nicht optimal, hat aber gut funktioniert (und man muss es mit dem Drehmoment ja auch nicht übertreiben, soll nur eine Nut gefräst werden).
IMG_2239.jpg
IMG_2240.jpg
IMG_2241.jpg
IMG_2242.jpg
IMG_2243.jpg
Gruss
Lukas

Benutzeravatar
groebster
Beiträge: 137
Registriert: So 15. Nov 2015, 21:29
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von groebster » Di 26. Mai 2020, 20:48

Hallo zusammen,
mein Ausdrehkopf kam mit mehr Einzelteilen an als erwartet :steinigung: :
IMG_20200521_213855003.jpg
Bis die neue Kurbel aus dem Lasersinter fällt, muss das praktikabel repariert werden.
Also fix Klebstoff eingepackt und auf zur Werkstatt vom Kumpel. Mir schwebte neben der Verklebung ein Zylinderstift als Kernschiene vor, also mal eine Fixierung der Bruchlage realisieren und verbohren.

Ehm, ja...
IMG_20200526_180250291.jpg
Aber es funktioniert. Bohrung mit Luft gebohrt, Zylinderstift rausgesucht und mit 2k-Kleber alles zusammengesetzt.
IMG_20200526_182028932.jpg
IMG_20200526_182117722.jpg
IMG_20200526_183105194.jpg
So kann ich erstmal mit arbeiten, passt.
IMG_20200526_185615189.jpg
Schaublin 102
Sixis 104

roudini
Beiträge: 206
Registriert: So 8. Jul 2018, 09:13
Wohnort: Rottal-Inn
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von roudini » Di 26. Mai 2020, 21:08

Sauber, hält bestimmt besser als original :2up:

Aber der wurde wohl schon mal geklebt, so wie es von Bild her ausschaut?
"Wo alle das gleiche denken, wird nicht viel gedacht" (Karl Valentin)

Benutzeravatar
groebster
Beiträge: 137
Registriert: So 15. Nov 2015, 21:29
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von groebster » Di 26. Mai 2020, 21:56

Hi,

jaja, der war schon mal zerbröselt, hatte ich dann auch gesehen. Der Kunststoff ist jahrelangen Ölbalsamierungen reichlich brüchig geworden,
so Transportmalträtierungen tun dann ihr übriges.
Ich denke, bis die neue Kurbel fertig ist das überleben gesichert. Beim Neuen darf er dann die Hülsenaufnahme selbst ausspindeln ;-)
Gruß Andreas
DAndrea_Kurbelgriff.jpg
DAndrea_Kurbelgriff.jpg (17.38 KiB) 597 mal betrachtet
DAndrea_Kurbelgriff_2.jpg
DAndrea_Kurbelgriff_2.jpg (12.71 KiB) 597 mal betrachtet
Schaublin 102
Sixis 104

Antworten